Keysight ermöglicht Ingenieuren die Verifizierung und das Debugging von CAN XL und anderen Automotive-Protokollen
Neue Protokoll-Trigger- und Dekodier-Software vereinfacht die Entwicklung und Fehlersuche bei verschiedenen CAN-Bus-Systemen.
Böblingen, 26. April 2022 – Keysight Technologies hat die branchenweit erste oszilloskopbasierte Lösung zum Triggern und Dekodieren von Automotive-Protokollen (D9010AUTP) auf den Markt gebracht, die CAN XL (Controller Area Network eXtra Long) abdeckt. Damit können Ingenieure serielle Low-Speed-Automotive-Busprotokolle verifizieren und debuggen und die Entwicklung und Fehlerbehebung von Systemen einschließlich CAN/CAN FD (Flexible Data Rate) und CAN XL vereinfachen.

CAN XL ist der CAN-Standard der dritten Generation, der von der CAN in Automation Group (CiA) entwickelt wird. Er verbessert das bewährte CAN FD-Protokoll durch eine höhere Nutzdatenmenge und eine höhere Bitrate. Die Geschwindigkeit der CAN XL-Datenphase ist auf 10 Mbit/s oder mehr spezifiziert, abhängig von den Transceiver-Fähigkeiten und den Komponenten der Bitübertragungsschicht. CAN XL verfügt über zwei Betriebsmodi – Fast Mode und SIC Mode (oder Slow Mode).

Die Automotive-Decoder-Software von Keysight triggert und dekodiert das SIC-Modus-Signal in der Arbitrierungsphase sowie das Fast-Modus-Signal in der Datenphase korrekt. Sie verarbeitet auch die mit CAN HS/FD/SIC-Transceivern implementierten CAN XL-Protokolle.

„Technologien für Bordnetzwerke spielen eine zentrale Rolle bei der schnellen und zuverlässigen Übertragung von Daten von Sensoren zu KI-Entscheidungseinheiten sowie zwischen sicherheitsrelevanten elektronischen Steuergeräten und elektronischen Systemen im Fahrzeug“, sagte Thomas Götzl, Vice President und General Manager der Keysight Business Unit Automotive & Energy Solutions. „Die Vielfalt der seriellen Automobilbusstandards spiegelt die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen der Automobilindustrie wider, und Keysight freut sich, weiterhin branchenführende Lösungen anbieten zu können, die zusätzliche Funktionen und Anwendungsfälle unterstützen.“

Die D9010AUTP-Software von Keysight ist mit den Infiniium-Oszilloskopen des Unternehmens kompatibel, wobei die Softwareversion 11.30 oder höher für MXR/EXR/UXR-Modelle und die Version 6.72 oder höher für andere Infiniium-Oszilloskopmodelle verwendet wird. Damit können Anwender:
  • Das Oszilloskop in weniger als 30 Sekunden für die Dekodierung der Protokolle CAN, LIN, CAN-FD, CAN XL, FlexRay und SENT einrichten,
  • Zugang zu einer Vielzahl von integrierten Triggern auf Protokollebene erhalten,
  • Zeit sparen und Fehler vermeiden, indem Pakete auf Protokollebene angezeigt werden,
  • Zeitkorrelierte Ansichten verwenden, um Probleme mit seriellen Protokollen schnell auf die Ursache bezüglich des Timings oder der Signalintegrität zurückzuverfolgen.
Weitere Informationen über die Keysight Automotive Protocol Trigger and Decode Software finden Sie im Datenblatt zum Keysight D9010AUTP.
Über Keysight Technologies

Keysight bietet moderne Design- und Validierungslösungen, die dazu beitragen, Innovationen zu beschleunigen und so die Welt zu vernetzen und sicherer zu machen. Keysights Engagement für Geschwindigkeit und Präzision erstreckt sich auf softwaregesteuerte Erkenntnisse und Analysen, die die Technologieprodukte von morgen über den gesamten Entwicklungslebenszyklus hinweg schneller auf den Markt bringen, in der Design-Simulation, der Prototypen-Validierung, der automatisierten Softwareprüfung, der Fertigungsanalyse und der Optimierung der Netzwerkleistung und -transparenz in Unternehmens-, Service-Provider- und Cloud-Umgebungen. Unsere Kunden kommen aus den Bereichen Kommunikation und Industrie, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Automobil, Energie, Halbleiter und allgemeine Elektronik. Keysight erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 4,9 Mrd. US-Dollar. Für weitere Informationen über Keysight Technologies (NYSE: KEYS) besuchen Sie uns unter www.keysight.com.
 
 
 
» Keysight Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 26.04.2022 09:30
Nummer: KP_2231_CAN-XL
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Die D9010AUTP-Software von Keysight ist mit den Infiniium-Oszilloskopen des Unternehmens kompatibel und erlaubt die Verifizierung und das Debugging von CAN-XL.
» Kontakt
Keysight Technologies
Deutschland GmbH
Herrenberger Strasse 130
71034 Böblingen

Denise Idone
E-Mail: denise.idone@keysight.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee

Matthias Heise
Tel.: +49 (0)8143 59744-20
E-Mail: matthias.heise@mexperts.de
» Weitere Meldungen
12.05.2022 09:30
Keysight Technologies präsentiert Power Device Analyzer/Doppelpuls-Tester der nächsten Generation

27.04.2022 09:30
Keysight Technologies bietet Hochleistungs-Vektorsignalgenerator für breitbandige und mehrkanalige mmWave-Anwendungen

26.04.2022 09:30
Keysight ermöglicht Ingenieuren die Verifizierung und das Debugging von CAN XL und anderen Automotive-Protokollen

21.04.2022 09:30
Keysight liefert neue digitale Breitband-Transceiver-Testlösung

20.04.2022 09:30
Keysight Radar Scene Emulator mit dem Tech.AD Europe Award 2022 ausgezeichnet