Keysight unterstützt weiterhin die größte Anzahl von 5G-Konformitätstestfällen, die von der GCF vorgegeben werden
5G-Gerätetestplattform für die erste Validierung von 5G-HF-Demodulationstestfällen
Böblingen, 12. Februar 2021 – Keysight Technologies verkündet, dass das Unternehmen die meisten vom Global Certification Forum (GCF) geforderten Testfälle für 5G New Radio (NR) Hochfrequenz- (HF) und Protokollkonformität unterstützt.

Keysights Unterstützung der von der GCF vorgegebenen Konformitätstestfälle durch die Plattformlösungen für die 5G-Netzwerkemulation des Unternehmens ermöglicht 108 Anbietern die Validierung von 5G-Geräten in 20 verschiedenen Formfaktoren. Auf dem jüngsten Treffen der Conformance Agreement Group (CAG), das von der GCF vom 26. bis 29. Januar ausgerichtet wurde, wurde auch bestätigt, dass die 5G-Gerätetestplattformen von Keysight es der Zertifizierungsorganisation ermöglichten, die ersten 5G-HF-Demodulationstestfälle der Branche zu validieren.

„Der frühzeitige Zugang zu 5G-HF-Demodulationstestfällen beschleunigt die Validierung des Basisbandchips in einem 5G-Gerät und ermöglicht die Bereitstellung von ‚Always-on‘-Verbindungen“, sagte Muthu Kumaran, Senior Director der Wireless Test Group von Keysight. „Durch die Unterstützung der größten Anzahl von GCF-validierten Testfällen können 5G-Gerätehersteller die Markteinführung neuer 5G-Produkte in jedem 3GPP-spezifizierten Frequenzband sowohl im Non-Standalone- (NSA) als auch im Standalone- (SA) Modus schnell vorantreiben.

Die 5G-Netzwerkemulationslösungen von Keysight bieten die branchenweit umfassendste Unterstützung für 5G-HF- und Protokoll-Testfälle, die entweder vom GCF oder vom PTCRB validiert wurden, einem Zertifizierungsforum, das von Vertretern führender US-Mobilfunkbetreiber geleitet wird. Der Zugriff auf eine breite Palette von 5G NR-Testfällen auf gemeinsamen Plattformen beschleunigt und vereinfacht den Gerätetest über 4G und 5G hinweg.  Durch die Verbindung von Datensätzen über den gesamten Workflow hinweg können Nutzer ihre Validierungsprozesse effektiv optimieren, was zu einer kürzeren Zeit bis zur Markteinführung führt.

HF-Demodulationstests sind entscheidend für die Leistungsprüfung eines 5G-Geräts auf Basisbandebene. Die Einhaltung der neuesten GCF-spezifizierten HF-Demodulationstestfälle stellt sicher, dass alle von 3GPP eingeführten Verbesserungen in Bezug auf Konnektivität, Zuverlässigkeit und Bandbreite vom 5G-Gerätehersteller korrekt umgesetzt werden. Die ersten Demodulationstestfälle im mmWave-Spektrum, auch als Frequenzbereich 2 (FR2) bezeichnet, unterstützen die Validierung von 5G-Geräten im NSA-Modus, der einen Evolved Packet Core (EPC) als Anker für das Mobilitätsmanagement und die Abdeckung zur Unterstützung von 5G-Carriern nutzt. Die ersten Demodulationstestfälle im FR1 (Sub-7GHz-Spektrum) ermöglichen es Anwendern, zu überprüfen, ob ein 5G-Gerät den gewünschten Precoding Matrix Indicator (PMI) genau anzeigt, was zu einem optimierten Systemdatendurchsatz führt.

Keysight unterstützt seit dem Sommer 2019 kontinuierlich die größte Anzahl von GCF-validierten Testfällen speziell für FR2. Die 5G-Gerätetestlösungen von Keysight für FR2 nutzen die UXM 5G Wireless Test Platform und die 5G-Over-The-Air- (OTA-) Kompaktantennentest- (CATR-) Reichweitenkammern des Unternehmens und ermöglichten GCF die Aktivierung der Zertifizierung von 5G-FR2-Geräten im Oktober 2020. Diese Lösungen ermöglichten es PTCRB auch, Multicarrier-5G-NR-Testfälle im NSA-Modus für FR2 auf dem Treffen der PTCRB-Validierungsgruppe (PVG) im November 2020 zu validieren.
Über Keysight Technologies

Keysight Technologies, Inc. (NYSE: KEYS) ist ein führendes Technologieunternehmen, das Unternehmen, Dienstleistern und Regierungen hilft, Innovationen zu beschleunigen, um die Welt zu verbinden und sicherer zu machen. Die Lösungen von Keysight optimieren Netzwerke und helfen dabei, elektronische Produkte schneller und kostengünstiger auf den Markt zu bringen – von der Designsimulation über die Validierung von Prototypen bis hin zu Fertigungstests und der Optimierung in Netzwerken und Cloud-Umgebungen. Die Kunden kommen aus den Bereichen Kommunikation, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Automobil, Energie, Halbleiter und allgemeine Elektronik. Keysight erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 4,2 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen über Keysight finden Sie unter www.keysight.com.
 
 
 
» Keysight Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 12.02.2021 09:30
Nummer: KP_2115
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
Keysight Technologies
Deutschland GmbH
Herrenberger Strasse 130
71034 Böblingen

Denise Idone
denise.idone@keysight.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee

Matthias Heise
Tel.: +49 (0)8143 59744-20
matthias.heise@mexperts.de
» Weitere Meldungen
08.04.2021 09:30
Keysights 64-GBaud-BERT erhält PCI-SIG-Zulassung für Konformitätsmessungen der PCIe-4.0-Technologie

16.03.2021 09:30
Keysight vereint vier einzigartige Messgeräte über eine einheitliche grafische Oberfläche mit integrierter Datenverwaltung und Analysefunktionen

11.03.2021 09:30
Keysight bringt Testlösung für das Laden von Elektrofahrzeugen und Grid-Edge-Anwendungen auf den Markt

10.03.2021 09:30
Als erstes Unternehmen erhält Keysight die GCF-Zulassung für Testfälle für Voice over 5G New Radio

09.03.2021 09:30
Keysight präsentiert neue ereignisbasierte Leistungsanalyse-Software