Keysight Technologies kündigt die erste mehrkanalige Lösung für breitbandige Millimeterwellen-Messungen in einem Gehäuse an
Die Lösung bietet eine schnelle, kostengünstige und kohärente Analyse für Breitbandmessungen bis 110 GHz und beschleunigt die Entwicklung von Millimeterwellen-Kommunikations-, Satellitenkommunikations- und Radaranwendungen der nächsten Generation.
Böblingen, 16. September 2019 – Keysight Technologies kündigte die erste mehrkanalige Lösung in einem einzigen Gehäuse für breitbandige Millimeterwellen-Messungen an. Die neu verfügbaren Funktionen für die Oszilloskope der Keysight UXR-Serie bieten eine schnelle, kostengünstige und kohärente Analyse für Breitbandmessungen bis 110 GHz und beschleunigen die Entwicklung von Millimeterwellen-Kommunikations-, Satellitenkommunikations- und Radaranwendungen der nächsten Generation.

In den letzten Jahren haben die Millimeterwellen- und HF-Technologien die Frequenzen über 100 GHz hinaus vorangetrieben, wobei der Bedarf an Bandbreite leicht mehrere 10 GHz erreicht. Technologien wie 802.11ay (WiGig), 802.11ad (Gigabit Wireless), Satellitenkommunikation, Radar und 5G nutzen Frequenzen, die weit in das Millimeterwellen-Spektrum reichen. Traditionell erforderten Messungen bei diesen Frequenzen eine Kombination aus Messgeräten und Abwärtsmischern, die Störungen verursachten, oder die Anschaffung eines teuren Oszilloskops mit 1-mm-Eingang und einer Bandbreite von 80 bis 110 GHz.

Keysights Millimeterwellen-Breitbandanalysator und die Oszilloskope der UXR-Serie ermöglichen eine dynamische Breitbandanalyse für Frequenzen bis zu 110 GHz und bieten unter anderem:
  • Ein einzigartiges bandbreitenbezogenes Preismodell, das zu typischen HF-Geräten passt: Der Preis korreliert mit der benötigten Analysebandbreite, so dass nicht der gesamte Frequenzbereich erworben werden muss, den die Oszilloskop-Hardware unterstützt.
  • Die Möglichkeit, optionale 5-GHz- oder 10-GHz-Analysebandbreitenfenster innerhalb und außerhalb der nativ lizenzierten Bandbreite des UXR zu konfigurieren – begrenzt nur durch den maximal unterstützten Frequenzbereich der Hardware.
  • Hardwarebeschleunigtes DDC (Digital Down Conversion) zur Reduzierung von Oszilloskop-Erfassungen in Echtzeit. Dies ermöglicht tiefgehende Erfassungen, die mehrere Sekunden dauern, und beschleunigt die Verarbeitung auf das bis zu 100-fache gegenüber nicht-reduzierten Messungen.
  • Verfügbarkeit von mehr als 2 GHz DDC-Analysebandbreite. In Verbindung mit den Optionen zur Millimeterwellen-Frequenzerweiterung können DDC-beschleunigte Frequenzbereiche auf bis zu 110 GHz erweitert werden.
  • Überlegene Signalintegrität mit einer Fehlervektorgröße (Error Vector Magnitude, EVM) von weniger als 0,6 Prozent bei FR2-Tests für 5G New Radio (NR) und 1 Prozent bei 802.11ay-Technologien. Das bedeutet, dass EVM-Messungen nun die tatsächliche Leistung des Prüflings widerspiegeln, ohne Beeinträchtigungen durch das Rauschen des Messsystems.
„Keysight erkannte den wachsenden Bedarf an einem kostengünstigen Oszilloskop, das die heutigen Anforderungen an Messungen mit großer Bandbreite für die aufkommende Millimeterwellen-Technologie unterstützt“, sagte Brad Doerr, Vice President und General Manager of Digital and Photonics R&D für die Communications Solutions Group von Keysight. „Keysight's UXR ist das erste Oszilloskop auf dem Markt, das Millimeterwellen-Technologien und fortschrittliche Anwendungen wie MIMO (Multiple Input Multiple Output) mit bis zu vier Kanälen abdeckt und das zum Preis eines 25-GHz-Oszilloskops.“
Über Keysight Technologies

Keysight Technologies, Inc. (NYSE: KEYS) ist ein führendes Technologieunternehmen, das Unternehmen, Dienstleistern und Regierungen hilft, Innovationen zu beschleunigen, um die Welt zu verbinden und zu sichern. Die Lösungen von Keysight optimieren Netzwerke und helfen dabei, elektronische Produkte schneller und kostengünstiger auf den Markt zu bringen – von der Designsimulation über die Validierung von Prototypen bis hin zu Fertigungstests und der Optimierung in Netzwerken und Cloud-Umgebungen. Die Kunden kommen aus den Bereichen Kommunikation, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Automobil, Energie, Halbleiter und allgemeine Elektronik. Keysight erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 3,9 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen über Keysight finden Sie unter www.keysight.com.
 
 
 
» Keysight Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 16.09.2019 11:00
Nummer: KP_1922
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
Michaela Marchesani
E-Mail: michaela_marchesani@keysight.com

Keysight Technologies
Deutschland GmbH
Herrenberger Strasse 130
71034 Böblingen
» Kontakt Agentur
Matthias Heise
Tel.: +49 (0)8143 59744-20
E-Mail: matthias.heise@mexperts.de

MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
» Weitere Meldungen
09.10.2019 10:00
Ixia liefert das erste integrierte Testpaket für industrielle Geräte, das auf den Qvb-Testplan der Avnu Alliance abgestimmt ist

01.10.2019 09:00
Keysight Technologies liefert die erste automatisierte Testlösung für Automotive-Ethernet-Receiver mit Geschwindigkeiten bis 1 Gbit/s

23.09.2019 10:00
Keysight Technologies und Advanced Semiconductor Engineering kooperieren bei der Verbesserung der Antenna-in-Package- (AiP-) Technologie

16.09.2019 11:00
Keysight Technologies kündigt die erste mehrkanalige Lösung für breitbandige Millimeterwellen-Messungen in einem Gehäuse an

26.08.2019 09:00
Keysight tritt dem 6G Flagship Program bei, um die Forschung im Bereich der drahtlosen Kommunikation über 5G hinaus voranzutreiben