Szenario-basiertes Testen von ADAS/AD mit DYNA4 R8
München, 06.11.2023 – Vector Informatik präsentiert das Release 8 von DYNA4, der Simulationssoftware für den virtuellen Fahrversuch. Im Fokus steht die neue Szenario-Engine, die ab sofort nativ den ASAM-Standard OpenSCENARIO 1.2 als Eingabeformat zur Beschreibung von komplexen Fahrversuchsszenarien unterstützt. Damit bietet DYNA4 das Szenario-basierte Testen von Fahrzeugregelfunktionen bei nahtloser Integration der ASAM-Standards OpenSCENARIO, OpenDRIVE und OSI. Umfassend modellierte Szenarienkataloge werden so über den gesamten Steuergeräte-Entwicklungsprozess durchgängig wiederverwertet.

OpenSCENARIO – der Standard für Szenario-basiertes Testen

Der ASAM-Standard OpenSCENARIO definiert ein Beschreibungsformat zur Modellierung des dynamischen Anteils von Fahrszenarien für virtuelle Erprobungsfahrten, beispielsweise der Manöver von Verkehrsteilnehmern, wie den umgebenden Fahrzeugen, Fußgängern und Radfahrern. Der statische Anteil eines Szenarios, wie etwa das zugrunde liegende Straßennetzwerk, wird basierend auf dem komplementären OpenDRIVE Standard modelliert. Die neue Szenario-Engine von DYNA4 bietet ab sofort die Simulation von Fahrszenarien, die im OpenSCENARIO Format modelliert wurden. Der Standard beschreibt hierzu eine breite Auswahl an Actions, die das Verhalten der am Szenario beteiligten Entitäten beeinflussen können, sowie Conditions, die als Trigger-Bedingungen zum Auslösen von Actions dienen. Damit werden Verkehrsszenarien in beliebigen Komplexitätsgraden modelliert. Im Szenarioablauf kann mit DYNA4 flexibel auf simulierte Modellsignale zugegriffen werden. Entweder lesend, um damit Trigger-Bedingungen auszulösen, oder schreibend, um Signalmanipulationen durchzuführen, beispielsweise für eine gezielte Fehlereinspeisung.

Die native Unterstützung der ASAM-Standards in DYNA4 bietet ein Maximum an durchgängiger Verwendung von modellierten Szenarien über den gesamten Steuergeräte-Entwicklungsprozess hinweg. So wird nicht nur die Effizienz der simulationsgestützten Funktionserprobung erhöht, sondern auch die Investitionssicherheit beim Aufbau umfassender Szenario-Kataloge gewährleistet.

Die physikalischen Modelle von DYNA4 oder seine Szenario-Engine lassen sich in andere Tool-Ketten mit ASAM-Standards integrieren. Schnittstellenprobleme bei der Weitergabe von erzeugten Ground Truth Daten oder von simulierten Sensordaten werden durch die Unterstützung des ASAM-OSI-Formats vermieden.

Virtuelle Kameras für reale Steuergeräte

Eine weitere Neuerung in DYNA4 R8 ist die Direkteinspeisung von simulierten Kamerabildern in ein ADAS-Steuergerät. Die dafür in DYNA4 verfügbaren virtuellen Kameras bieten verschiedene Verzerrungsmodelle für reguläre oder Fisheye-Optiken mit einer Reihe von anwendbaren Bildeffekten und konfigurierbarem Bayer-Filter-Muster, entsprechend des verwendeten CMOS. Für die Direkteinspeisung in ein Steuergerät werden die per Echtzeitsimulation erzeugten Bilder via Ethernet an das Vector VX1161 Multi Base Module gesendet. Das Modul gibt diese mit Hilfe der Streaming-Interface Karten VX1161.51 als serialisierte Bildströme über FPD-Link III oder GMSL aus. Der ADAS-Funktionscode auf dem Steuergerät verarbeitet die eingespeisten, virtuellen Kamerabilder, um damit seine Erkennungs-, Fusions-, Tracking- und Planungsaufgaben zu erfüllen. Werden die Steuergeräteausgaben mit den Vector VN Netzwerk-Interfaces oder den VT System Karten entgegengenommen, können diese in das virtuelle DYNA4-Fahrzeugmodell zurückgespeist werden. So entsteht ein Hardware-in-the-Loop-Testsystem für ADAS-Steuergeräte.

Alle Highlights von DYNA4 Release 8: www.vector.com/dyna4-r8
Mehr über OpenSCENARIO: www.vector.com/openscenario
Über Vector
Vector ist der führende Hersteller von Softwarewerkzeugen und -komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.
Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieur:innen und Softwareentwickler:innen den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Transport- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.
Vector beschäftigt zurzeit über 3.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von 1,06 Milliarden Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Südkorea, Österreich, Rumänien, Schweden, Spanien und USA mit Niederlassungen präsent.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie auf unter www.vector.com/pressemitteilungen
Alle Pressekontakte weltweit finden Sie unter: www.vector.com/presse
Vector ist auch in sozialen Netzwerken aktiv: www.vector.com/connect
 
 
 
» Vector
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 06.11.2023 10:00
Nummer: DYNA4_R8 DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...


 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1 und 2: Variation von Parametern zum Erzeugen verschiedener Instanzen eines logischen Szenarios. Bildrechte: Vector Informatik GmbH

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 3: Direkteinspeisung von simulierten Kamerabildern aus DYNA4 in ein ADAS-Steuergerät Bildrechte: Vector Informatik GmbH
» Kontakt
Vector Informatik GmbH
Ingersheimer Str. 24
70499 Stuttgart

Heike Schmidt
Tel. +49-711/80670-5356
Fax +49-711/80670-585356
heike.schmidt@vector.com
www.vector.com
» Weitere Meldungen
12.02.2024 10:00
Vector stellt neues konfigurierbares Testsystem für Ladekommunikationstests vor

01.02.2024 10:00
Vector stellt Version 22 der Mess- und Kalibriersoftware CANape vor

23.01.2024 10:00
Vector stellt hochverfügbare Embedded Software für zuverlässiges automatisiertes Fahren vor

16.01.2024 10:00
MultiGBASE-T1 - Das nächste Speed Level für Automotive Ethernet Interfaces

09.01.2024 10:00
Vector erweitert Beratungsleistungen: Kürzere Time-to-Market für Software-Defined Vehicles