Vector Informatik erwirbt Gimpel Software LLC, USA, die Entwickler von PC-lint
Strategische Akquisition erweitert das Lösungsangebot für den Test softwarebasierter eingebetteter und vernetzter Systeme
Stuttgart, 18.03.2022 - Mit Wirkung zum 15. März 2022 hat die Vector Informatik GmbH, der deutsche Spezialist für die Entwicklung und den Test von Automobilelektronik und softwarebasierten Systemen, hundert Prozent der Assets des US-amerikanischen Unternehmens Gimpel Software LLC übernommen. Gimpel Software, mit dem Geschäftsziel gegründet, C-Programmierern das Leben leichter zu machen, ist seit 1985 der führende Pionier für statische Analysesoftware.

Vector Informatik verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Bereitstellung von dynamischen Testlösungen für eingebettete und verteilte Systeme, die von Low-Level-Unit-Tests bis hin zu Systemtests reichen. Diese Akquisition erweitert das Testportfolio um "PC-lint Plus", eine Lösung für codezentrierte statische Analysen.

PC-lint Plus ist eine umfassende statische Analyselösung für C und C++ und wird von Unternehmen weltweit eingesetzt, um Kodierungsrichtlinien für Standards wie MISRA, AUTOSAR und CERT C einzuhalten, Softwaredefekte und Schwachstellen zu identifizieren, potenzielle Fehler zu finden und die Produktivität von Softwareentwicklern zu verbessern. Darüber unterstützt die Übernahme das Engagement von Vector Informatik in Branchen außerhalb des Automobilmarktes. Kunden können sich auf Vector als den globalen Anbieter einer kompletten und integrierten Verifikations- und Validierungslösung für eingebettete Systeme in der Automobilindustrie, Avionik, IoT und anderen Branchen mit Sicherheits- und Validierungsanforderungen verlassen. Bestehende und zukünftige PC-lint Plus Anwender profitieren von der starken, globalen Marktpräsenz von Vector, die die Reaktionsfähigkeit und Servicequalität erhöht, sowie von einer umfassenden Werkzeugkette.

Die Entwicklung wird von Eric Barton, Global Product Line Director, geleitet, der 2017 mit der Übernahme von Vector Software zu Vector Informatik kam. "Das Gimpel Entwicklungsteam hat ein Best-in-Class-Produkt entwickelt. Wir freuen uns, in sie zu investieren, um die Fähigkeiten von PC-lint Plus zu erweitern und an der Integration mit anderen Vector Produkten, insbesondere VectorCAST und Squore, zu arbeiten. Es gibt eine große Überschneidung zwischen Gimpel Kunden und VectorCAST Kunden", sagt Barton. "Diese Akquisition ist ein weiterer Baustein in der Strategie von Vector, eine umfassende Lösung für den automatisierten Test von eingebetteten und vernetzten Systemen anzubieten. Sie ermöglicht es Vector, eine kombinierte statische und dynamische Analyselösung anzubieten", sagt Thomas Riegraf, Geschäftsführer von Vector Informatik. "Auf der Suche nach einem technisch orientierten Unternehmen, das unser Erbe fortführt und PC-lint Plus unterstützt und weiterentwickelt, sind wir auf Vector gestoßen. Wir haben volles Vertrauen, dass Vector unseren Fokus auf die Bedürfnisse der Programmierer fortsetzen wird und unsere Anwender davon profitieren werden", ergänzt Anneliese Gimpel, Mitbegründerin von Gimpel Software.

Über die finanziellen Details der Transaktion wird Stillschweigen bewahrt.

Um mehr über Vector Informatik und PC-lint Plus zu erfahren, besuchen Sie bitte: www.vector.com und www.gimpel.com.


Über Gimpel

Gimpel Software wurde 1984 von Dr. James F. Gimpel mit dem Ziel gegründet, Dienstprogramme für C-Programmierer zu entwickeln. Das Unternehmen ist vor allem für seine Innovationen im Bereich der statischen Prüfung von C/C++-Quellcode durch seine preisgekrönten "Lint"-Werkzeuge PC-lint und FlexeLint bekannt. Seitdem vertrauen unzählige Entwickler auf die Produkte zur statischen Analyse, um Fehler in Projekten jeder Größe und in praktisch allen Branchen zu finden. PC-lint Plus ist das neueste Angebot von Gimpel Software, das unvergleichliche Analysemöglichkeiten für die neuesten C- und C++-Sprachversionen bietet.
Der Hauptsitz von Gimpel befindet sich in Collegeville, PA, USA.
Über Vector

Vector ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.
Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieuren den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Transport- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.
Vector beschäftigt zurzeit über 3.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von 948 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Südkorea, Österreich, Rumänien, Schweden, Spanien und USA mit Niederlassungen präsent.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie auf unter www.vector.com/pressemitteilungen
Alle Pressekontakte weltweit finden Sie unter: www.vector.com/presse
Vector ist auch in sozialen Netzwerken aktiv: www.vector.com/connect
 
 
 
» Vector
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 18.03.2022 14:00
Nummer: Vector Gimpel PR DE
» Kontakt
Vector Informatik GmbH
Ingersheimer Str. 24
70499 Stuttgart

Ronald Lindner  
Tel. +49-711/80670-5350
Fax +49-711/80670-585350
ronald.lindner@vector.com
www.vector.com
» Weitere Meldungen
18.03.2022 14:00
Vector Informatik erwirbt Gimpel Software LLC, USA, die Entwickler von PC-lint

18.11.2021 10:00
OBDonUDS – Was steckt hinter dem neuen Diagnosestandard?

09.11.2021 10:00
Neue kompakte Ethernet Interfaces für den portablen Einsatz

14.10.2021 10:00
Anspruchsvolle Tests für Kamerasensoren im virtuellen Fahrversuch mit DYNA4

28.09.2021 10:00
Sicherstellung von Qualität – Vector setzt auf Keysight beim Prüf- und Kalibrierservice der VT System Hardware