Für eine Sprache im OP: Vector stärkt den SDC-Standard
Stuttgart, 05.05.2021 – Vector stärkt als neues Mitglied des OR.NET e.V. das SDC-Protokoll, einen Standard zur einheitlichen Datenübertragung zwischen Medizingeräten. Vector Entwicklungswerkzeuge bewähren sich seit Jahrzehnten als Benchmarks im Automobilsektor, auch in der Medizintechnik beschleunigen sie das Entwickeln und Testen eingebetteter, vernetzter Systemlösungen.

Für das Entwickeln von Medizingeräten bietet Vector effiziente Simulations- und Testumgebungen an, die in allen Phasen der Produktentwicklung eingesetzt werden können. Neben eingeführten Standards wie CAN, Ethernet und EtherCAT unterstützen sie zukünftig auch den SDC-Standard. Damit wird das Entwickeln und Testen eingebetteter, vernetzter Systeme für den OP-Saal noch schneller, zuverlässiger und reproduzierbarer.

Die OR.NET-Mitglieder kommen aus der Industrie, Kliniken und der Forschung und bauen für das Austauschen von Daten zwischen Medizingeräten auf die IEEE 11073-SDC-Standardfamilie. Das darin veröffentlichte Protokoll für „Service-Oriented Device Connectivity“ (SDC) beschreibt den bidirektionalen Datentransfer zwischen einer Vielzahl von Medizingeräten unterschiedlicher Hersteller.

Der SDC-Standard sorgt für konsistente Daten und hohe Datenqualität und macht sichere und dynamische Geräte-zu-Geräte-Kommunikation möglich. Bei dieser werden medizintechnische Geräte per „Plug-and-Play“ vom Geräteverbund im OP-Saal automatisch erkannt und integriert. SDC ist ein offener Standard, jeder Hersteller hat die Möglichkeit, sein System über SDC-Schnittstellen anzubinden.

Mehr Informationen unter: www.vector.com/medical
Über Vector

Vector ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.
Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieuren den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Transport- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.
Vector beschäftigt zurzeit über 3.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 692 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Südkorea, Österreich, Rumänien, Schweden, Spanien und USA mit Niederlassungen präsent.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie auf unter www.vector.com/pressemitteilungen
Alle Pressekontakte weltweit finden Sie unter: www.vector.com/presse
Vector ist auch in sozialen Netzwerken aktiv: www.vector.com/connect
 
 
 
» Vector
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 05.05.2021 10:00
Nummer: Medical_SDC_Standard DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1: Vector stärkt als OR.NET-Mitglied das SDC-Protokoll zur standardisierten Datenübertragung zwischen vernetzten Medizingeräten. Bildrechte: OR.NET e.V.
» Kontakt
Vector Informatik GmbH
Ingersheimer Str. 24
70499 Stuttgart

Kontakt: Heike Schmidt
Tel +49 711 80670 5356
heike.schmidt@vector.com
www.vector.com
» Weitere Meldungen
21.06.2021 10:00
Vector und Somit Solutions kooperieren und verbinden Engineering mit Aftersales

09.06.2021 10:00
Dieser Schritt ist ein Sprung: PREEvision 10.0 und das erweiterte Kommunikationsdesign

08.06.2021 10:00
CANoe4SW 15: Unterstützt jetzt auch Python

10.05.2021 14:30
Vector Informatik erreicht Platz 1 im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2021“ – auch und gerade in Zeiten der Pandemie

05.05.2021 10:00
Für eine Sprache im OP: Vector stärkt den SDC-Standard