PREEvision begleitet die ersten Schritte in AUTOSAR Adaptive
Stuttgart, 27. Mai 2019 – Vector vereinfacht die Einführung von AUTOSAR Adaptive: Die modellbasierte E/E-Entwicklungsumgebung PREEvision unterstützt Anwender umfassend darin, bestehende Software- und Hardwarearchitekturen mit den Möglichkeiten der AUTOSAR Adaptive Plattform auszubauen.

AUTOSAR Adaptive erweitert die AUTOSAR-Plattform, um den Anforderungen der aktuellen Trends in der Automobilindustrie wie autonomes Fahren, Elektrifizierung und Konnektivität gerecht zu werden. Dabei verändert AUTOSAR Adaptive die E/E-Entwicklung in vielen Aspekten. Als wichtigste Änderung löst ein serviceorientiertes Design die signalbasierte Kommunikation ab. C++ statt C als Programmiersprache für Anwendungen und ein POSIX-basiertes Betriebssystem wie Linux für Steuergeräte sind weitere maßgebliche Veränderungen.

Die modellbasierte Entwicklungsumgebung PREEvision von Vector erleichtert dem Nutzer den Einstieg in AUTOSAR Adaptive. Der umfassende Systemansatz von PREEvision ermöglicht die einfache Integration von Steuergeräten oder Anwendungen für AUTOSAR Adaptive in bestehende E/E-Architekturen. Für das Design kommen die gleichen Werkzeuge wie für AUTOSAR Classic zum Einsatz: In den Softwarediagrammen werden auch die Adaptive-Anwendungen modelliert, im Netzwerkdiagramm für die Hardware kann der Nutzer moderne Hochleistungsrechner über Ethernet mit den klassischen domänenspezifischen Steuergeräten verbinden. Gleichzeitig bietet PREEvision spezielle Werkzeuge für AUTOSAR Adaptive: Service Interfaces als grundlegende Bausteine für serviceorientierte Architekturen können in Klassendiagrammen modelliert werden. Das neu eingeführte Zustandsdiagramm visualisiert Zustände und Übergänge für Maschinen und Prozesse.

Die dedizierte Benutzeroberfläche von PREEvision führt den Nutzer Schritt für Schritt zu einem AUTOSAR-konformen Modell. Der Adaptive-Explorer bietet einfachen Zugang zu den Werkzeugen, die für jeden Designschritt benötigt werden: Das Modellieren von Services, Service Interfaces und Anwendungen, die Bereitstellung der Software und die Instanziierung von Services decken das Service-, Software- und Kommunikationsdesign ab. Das Design der Netzwerktopologie, die Ausgestaltung und Integration der Steuergeräte decken die Hardware ab.

Aus dem AUTOSAR-konformen Modell exportiert der Nutzer komfortabel alle relevanten Arbeitsprodukte, die von AUTOSAR Adaptive definiert sind; beispielsweise die Service Interface Description, das Application Manifest oder das Service Instance Manifest. Damit vereinfacht PREEvision die Zusammenarbeit zwischen OEM und Zulieferern und lässt sich sehr gut in bestehende AUTOSAR- und Automotive-Ethernet-Werkzeugketten integrieren.

Mehr Informationen unter: www.vector.com/preevision/adaptive
Über Vector

Vector ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.
Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieuren den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Transport- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.
Vector beschäftigt zurzeit über 2.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von 654 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in USA, Japan, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Schweden, Südkorea, Indien, China und Brasilien mit Niederlassungen präsent.
 
 
 
» Vector
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 27.05.2019 10:00
Nummer: PREEvision_Autosar_Adaptive DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1: Mit AUTOSAR Adaptive leistungsfähige, flexible E/E-Architekturen modellieren: PREEvision unterstützt mit zahlreichen Diagrammen und einer dedizierten Benutzeroberfläche beim Systemdesign. Bildrechte: Vector Informatik GmbH

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 2: Der PREEvision Design-Workflow für AUTOSAR Adaptive: Vom Adaptive Service- und Softwaredesign über die Netzwerktopologie und die Integration der Steuergeräte bis hin zum Ethernet-Kommunikationsdesign. Bildrechte: Vector Informatik GmbH
» Kontakt
Heike Schmidt
Tel. +49-711/80670-5356
Fax +49-711/80670-585356
E-Mail: heike.schmidt@vector.com

Vector Informatik GmbH
Ingersheimer Str. 24
70499 Stuttgart
www.vector.com

Weltweite Pressekontakte von Vector finden sie unter: www.vector.com/presse

Vector ist auch in sozialen Netzwerken aktiv: www.vector.com/connect
» Weitere Meldungen
08.10.2019 11:00
Optimierte Cybersecurity im Fahrzeug durch flexible HSM-Software

12.06.2019 10:00
Automotive-Ethernet-Konformitätstests mit CANoe einfach durchführen

27.05.2019 10:00
PREEvision begleitet die ersten Schritte in AUTOSAR Adaptive

29.04.2019 10:00
Mit Bewährtem schneller Entwickeln und einfacher Testen: Vector Lösungen für die Medizintechnik auf der MedtecLIVE

26.03.2019 11:00
Flashen von Steuergeräten aus der Ferne mit vFlash Remote