Reproduzierbar CAN (FD) Netzwerke stören
Stuttgart, 20.08.2018 - Für das präzise und reproduzierbare Stören von CAN (FD) Netzwerken bietet Vector die Hardware VH6501 an. Das kompakte Gerät ist zusätzlich eine Netzwerkschnittstelle für CANoe. Diese Kombination aus Störfunktionalität und Schnittstelle ermöglicht Testaufbauten für Konformitätstests mit sehr geringem Aufwand.

Die VH6501 Hardware erlaubt Testingenieuren und Entwicklern vielfältige digitale und analoge Störungen präzise und reproduzierbar in CAN (FD) Netzwerken zu erzeugen. Sie ist damit bestens geeignet, um die Fehlerbehandlung von Knoten automatisiert zu testen. Derartige Tests sind ein wesentlicher Bestandteil von unverzichtbaren Konformitätstests in der Automobilindustrie.

Zum einen dient VH6501 dem Testwerkzeug CANoe als normale Netzwerkschnittstelle. Zum anderen wird die Störfunktionalität über die in CANoe integrierte Programmiersprache CAPL (Communication Access Programming Language) angesteuert. Durch diese enge CANoe Anbindung sind Testaufbauten mit Restbussimulation sehr einfach und ohne zusätzliche Hardware realisierbar.

Über die gut dokumentierte CAPL-API konfigurieren Anwender bei analogen Störungen Kurzschlüsse in den CAN-Signalleitungen, das Vertauschen der Leitungen sowie das Modifizieren von R/C-Netzwerkparametern. Bei digitalen Störungen lassen sich nahezu beliebige digitale Störsequenzen und umfangreiche Auslösebedingungen definieren. Damit deckt VH6501 weit mehr als nur typische Anwendungsfälle ab, wie beispielsweise das Überprüfen des Steuergeräteverhaltens bei einem Bus-Off oder das Messen des Abtastzeitpunkts.

Das exakte visuelle Darstellen der von VH6501 erzeugten Störungen und das der Reaktionen im CAN (FD) Netzwerk kann optional mit der Software CANoe Option .Scope und der dafür nötigen Hardware erfolgen. Dies ermöglicht eine sehr genaue Analyse der Ereignisse und hilft VH6501 Anwendern beim gezielten Erstellen eigener Tests.

Mehr Informationen unter: vector.de/vh6501
Über die Vector Gruppe

Vector Informatik ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.

Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieuren den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Transport- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.

Die Vector Gruppe beschäftigt zurzeit über 2.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 520 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in USA, Japan, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Schweden, Südkorea, Indien, China und Brasilien mit Niederlassungen präsent.

Vector ist auch in sozialen Netzwerken aktiv: www.vector.com/connect
 
 
 
» Vector
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 20.08.2018 11:00
Nummer: VH6501_PresseRelease_201808_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1a: Die Hardware VH6501 ermöglicht das präzise und reproduzierbare Stören von CAN (FD) Netzwerken Bildrechte: Vector Informatik GmbH

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1b: Die Hardware VH6501 ermöglicht das präzise und reproduzierbare Stören von CAN (FD) Netzwerken Bildrechte: Vector Informatik GmbH
» Kontakt
Heike Schmidt
Tel. +49-711/80670-5356
Fax +49-711/80670-585356
E-Mail: heike.schmidt@vector.com

Vector Informatik GmbH
Ingersheimer Str. 24
70499 Stuttgart
www.vector.com

Weltweite Pressekontakte von Vector finden sie unter: www.vector.com/presse
» Weitere Meldungen
23.07.2020 11:00
Vector und froglogic bieten Lösung für den Test von GUI-basierten Embedded-Systemen

23.06.2020 10:00
Vector vereinfacht das Laden von E-Nutzfahrzeugen über Pantographen

18.06.2020 10:00
Rechenleistung ins Fahrzeug bringen: Mit PREEvision 9.5 das Potenzial von AUTOSAR ausschöpfen

25.05.2020 10:00
Corona-Hilfe: Über 400.000 Euro für Computer für bedürftige Schüler

20.05.2020 10:00
Neues Netzwerk-Interface VN5620 für Automotive Ethernet und CAN/CAN FD