Toyota entscheidet sich für CANoe.DiVa von Vector
Tokio, JAPAN, 21.02.2018 - Die Vector Japan Co., Ltd. gibt bekannt, dass sich die Toyota Motor Corp. für das Vector Produkt CANoe.DiVa als empfohlenes Tool zum Testen von Diagnosekommunikations-Software entschieden hat. Mit CANoe.DiVa können Steuergerätezulieferer die Erzeugung von Testmodulen und Spezifikationen sowie die Ausführung von Tests samt Testberichtserstellung automatisieren. Damit lässt sich die Qualitätsabsicherung der Diagnosekommunikation standardisieren und der Aufwand für das Testen deutlich reduzieren.

Um Missverständnisse bei der Interpretation der Diagnosespezifikationen zu verhindern, empfiehlt Vector seinen Kunden, diese Spezifikationen in einem maschinenlesbaren Format zu erstellen, der sogenannten "Diagnose-Datenbasis". Bei der Erstellung dieser Datenbasis hat Vector Toyota maßgeblich unterstützt, was für die Entscheidung des Autoherstellers zugunsten CANoe.DiVa ausschlaggebend war. CANoe.DiVa wird bereits von etlichen Automobilherstellern eingesetzt und erzeugt automatisch Testmodule und Testspezifikationen aus OEM-spezifischen Diagnosedatenbasen. Eine OEM-Erweiterung von CANoe.DiVa sorgt für die Unterstützung der OEM-spezifischen Testanteile. Eine solche OEM-Erweiterung wurde von Vector für Toyota entwickelt. Vector konnte dabei auf langjährige Erfahrung aus vielen ähnlichen Projekten zurückgreifen. Mithilfe von CANoe.DiVa und der OEM-Erweiterung für Toyota können die Steuergerätezulieferer von Toyota nun auf einfache Weise eine Testumgebung erzeugen. Die automatische Ausführung der Tests und das automatische Erstellen der Testberichte resultiert in deutlich reduziertem Evaluierungsaufwand der Diagnosekommunikation. Die erstellten Testberichte lässt sich Toyota als Testnachweis übermitteln. Für den Zulieferer entfällt der Aufwand für die Anfertigung weiterer Testnachweise. Vector wird auch zukünftig die Testautomatisierung von Tests weiter ausbauen und die OEM-Erweiterungen entsprechend der Weiterentwicklung der Diagnosespezifikationen weiterentwickeln.

Des Weiteren hatte sich Toyota für Vector als empfohlenen Anbieter der AUTOSAR Basic Software (AUTOSAR BSW) entschieden. Zu AUTOSAR BSW gehören Diagnosesoftwarekomponenten, die den Diagnosespezifikationen von Toyota entsprechen. Auch hier kommt die Diagnosedatenbasis als Grundlage für kundenspezifische Anpassungen der Diagnose-BSW zum Einsatz. Vector unterstützt Toyota also sowohl bei der Erstellung, als auch bei der Absicherung der Diagnosekommunikations-Software.
Über die Vector Gruppe:

Vector Informatik ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.
Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieuren den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Transport- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.
Die Vector Gruppe beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 414 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in USA, Japan, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Schweden, Südkorea, Indien, China und Brasilien mit Niederlassungen präsent.

Vector ist auch in sozialen Netzwerken aktiv: www.vector.com/connect
 
 
 
» Vector
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 21.02.2018 11:00
Nummer: CANoeDiVa_TOYOTA_PressRelease_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1: Funktionsbausteine der automatisierten Testumgebung CANoe.DiVa. - die OEM-Erweiterung von Toyota ist im rot umrandeten Bereich hinzugefügt worden. Bildrechte: Vector Informatik GmbH

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 2: Beispiel für einen automatisierten Testbericht von CANoe.DiVa. Kommunikationsprotokolle werden auch mit Auswertungsergebnissen angezeigt. Bildrechte: Vector Informatik GmbH
» Kontakt
Vector Informatik GmbH
Heike Schmidt
Ingersheimer Str. 24
D-70499 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 80670-5356
Fax +49 (0)711 80670-585356
heike.schmidt@vector.com
www.vector.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt: Rolf Bach
Tel.: +49 (0)8143 59744-14
rolf.bach@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
05.05.2021 10:00
Für eine Sprache im OP: Vector stärkt den SDC-Standard

30.03.2021 10:30
BASELABS und Vector schließen Kooperationsvertrag zum Vertrieb von ADAS-Software

23.02.2021 10:30
Vector Steuergerät übernimmt alle DC-Ladefunktionen intelligenter Ladestationen

04.01.2021 10:00
Vector Informatik erweitert die Geschäftsführung

16.12.2020 10:00
CANoe 14: bestens aufgestellt für kommende Aufgaben