Einpress-Kontakte ermöglichen Qualitäts- und Kostenvorteile in der Automobilelektronik
Einpresszone von ERNI mit hoher Akzeptanz im Automotive-Bereich
Adelberg, 14. Mai 2004 - Der anteilige Wert an Elektronikkomponenten im Automobil nimmt ständig zu. Allerdings steigt auch die Zahl der „Elektronikpannen“. So verwundert es nicht, dass Hersteller von entsprechenden Steuergeräten auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten und Qualitätsverbesserungen bei ERNI fündig geworden sind. Zunehmend werden deshalb elektrische Kontakte mit der ERNI-Einpresszone in Automotive-Anwendungen eingesetzt. Bevorzugte Einsatzgebiete sind hier Sensor-Steuergehäuse für Airbag oder ESP. Das prinzipielle Herstellungsverfahren der Gehäuse beruht auf einer bereits weit verbreiteten Technik - dem Umspritzen von elektrischen Kontakten. Dabei wird angestrebt, dass mehrere Kontakte, quasi als Stanzgitter, der Spritzmaschine zugeführt werden. Das fertige Hybridbauteil kann dann sofort in der Endmontage eingesetzt werden.

Zwei wesentliche Aspekte begründen die hohe Akzeptanz der Module mit den Einpress-Kontakten von ERNI bei den Automotive-Kunden. Zum einen ist für die Sensor-Schnittstelle kein zusätzlicher Isolierkörper notwendig und andererseits ermöglicht die Einpresstechnik eine schnellere und kostengünstigere Montage. Die Kontaktierung und die Montage der Leiterplatten kann gleichzeitig in einem Arbeitsgang erfolgen, während dafür bisher mindestens zwei Arbeitsschritte notwendig waren.

Darüber hinaus sorgt die seit über 15 Jahren in vielen Anwendungen bewährte und zuverlässige ERNI-Einpresszone für einen sicheren elektrischen Kontakt über die gesamte Lebensdauer des entsprechenden Steuergerätes. Die elastische Einpresszone nimmt außerdem Verspannungen durch unterschiedliche Wärmeausdehnung der verbundenen Teile auf und verhindert so Rissbildungen an den Kontaktstellen, wie sie bei Lötverbindungen auftreten können.

Auf Basis der Einpresszone liefert ERNI qualitativ hochwertige Kontakte und kundenspezifische Gehäuse für die Automobiltechnik.
ERNI

Die zur internationalen Firmen-Gruppe der ERNI-Holding gehörende deutsche ERNI Elektroapparate GmbH wurde 1956 gegründet und hat ihren Sitz in Adelberg (bei Göppingen). ERNI entwickelt und fertigt ein breites Spektrum an Steckverbindern für Backplane- und Leiterplatten-Applikationen. Im Geschäftsbereich Systemtechnik werden kundenspezifische Leiterplattensysteme und Backplanes entwickelt und produziert. ERNI ist global tätig, mit eigenen Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien. Die Produkte werden auch über ein Netzwerk von Repräsentanten und führenden Distributoren vertrieben. Weitere Informationen sind unter www.erni.com erhältlich.
 
 
 
» ERNI Electronics
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 14.05.2004 12:00
Nummer: 05/04
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...


 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
ERNI Elektroapparate GmbH
Seestraße 9
73099 Adelberg
Tel. 0 71 66/ 50-0
Fax 0 71 66/ 50-103
Email: MHenzler@erni.de
Internet: www.erni.com

Kontaktadresse Schweiz:
ERNI Elektrotechnik AG
Stationsstraße 31
CH- 8306 Brüttisellen
Tel. 00 41/1/835 33 83
Fax 00 41/1/833 07 30
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Trimburgstrasse 2
81249 München
Kontakt: Rolf Bach
Tel.: ++49-(0)89- 89 73 61-14
Fax: ++49(0)89- 87 36 21
Email: rolf.bach@mexperts.de
Internet: www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
24.03.2021 09:30
ERNI erweitert MicroSpeed Steckverbinder-Familie um neue Signal-Varianten und ergänzende Power-Steckverbinder

10.09.2020 10:00
Bestseller – ERNI liefert weit über 300 Millionen SMC-Steckverbinder

19.05.2020 14:00
ERNI erweitert Cable-to-Board-Steckverbinderfamilie

21.04.2020 11:00
ERNI MicroBridge Cable-to-Board-Steckverbinder für die Automobilindustrie

11.02.2020 14:00
ERNI stellt neue Familie von Cable-to-Board-Steckverbindern vor