Neues ROHM-Gebäude in Chikugo: Erweiterung der Produktionskapazität für SiC-Leistungshalbleiter
Willich-Münchheide, 18. Januar 2021 – ROHM hat die Fertigstellung eines neuen Gebäudes in seinem Apollo-Werk im japanischen Chikugo bekannt gegeben. Das Unternehmen steigert damit die Produktionskapazität für SiC-Leistungshalbleiter.

Das neue Gebäude ist eine hochmoderne, umweltfreundliche Fabrik, die in ihren Produktionsanlagen eine Reihe von energiesparenden Technologien einsetzt und deren Strom zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen stammt.

Darüber hinaus hat ROHM sein BCM-System (Business Continuity Management) durch die Einführung verschiedener Katastrophenschutzmaßnahmen gestärkt. Ab Januar 2021 wird das Unternehmen Produktionsanlagen installieren und ein Fertigungssystem aufbauen, das die mittel- bis langfristig steigende Nachfrage nach SiC-Leistungshalbleitern abdeckt.

ROHM stellt seit 2010 SiC-Leistungshalbleiter einschließlich SiC-SBDs und
-MOSFETs in Serie her. Das Unternehmen ist in der Branche weiterhin führend in der technologischen Entwicklung. Gleichzeitig arbeitet ROHM mit einem integrierten Produktionssystem daran, die Produktionseffizienz durch die Vergrößerung des Wafer-Durchmessers und den Einsatz modernster Anlagen zu verbessern und dabei auch die Umweltauswirkungen zu reduzieren.

Des Weiteren soll die SiCrystal GmbH, ein Unternehmen der ROHM-Gruppe, das SiC-Wafer fertigt, ab dem nächsten Geschäftsjahr vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Ziel ist es, die CO2-Emissionen aus zugekauftem Strom im Werk auf Null zu reduzieren. Alle wichtigen Produktionsprozesse für SiC-Wafer werden dann mit umweltfreundlicher erneuerbarer Energie betrieben.

Übersicht über das neue Apollo-Gebäude von ROHM

Gebäude: Fünf oberirdische Etagen
Fertigstellung: Dezember 2020
Geplanter Betrieb: 2022
Adresse:
Chikugo Plant,
883, Kamikitajima, Chikugo, Fukuoka,
Japan
Über ROHM
ROHM Semiconductor, ein weltweit aktives Unternehmen, das per 31.3.2020 einen Umsatz von rund 3,326 Mrd. US-Dollar erwirtschaftete und 22.191 Mitarbeiter beschäftigt, entwickelt und produziert eine umfangreiche Produktpalette, zu der integrierte Schaltungen, SiC-Dioden, SiC-MOSFETs, SiC-Module, Transistoren, LEDs und weitere elektronische Bauelemente, aber auch Widerstände, Tantal-Kondensatoren und Druckköpfe gehören. Die Produktion erfolgt in modernsten Fertigungsstätten in Japan, Korea, Malaysia, Thailand, den Philippinen und China.
Lapis Semiconductor, SiCrystal GmbH und Kionix gehören ebenfalls der ROHM Semiconductor Group an.
ROHM Semiconductor Europe mit seiner Zentrale nahe Düsseldorf betreut die EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa).
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.rohm.de
 
 
 
» ROHM Semiconductor
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 18.01.2021 14:00
Nummer: 02_Apollo-Building DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
ROHM Semiconductor GmbH
Public Relations
Justine Hörmann
Karl-Arnold-Str. 15
D-47877 Willich-Münchheide
Deutschland
Tel: +49 2154 921 0
justine.hoermann@de.rohmeurope.com
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Peter Gramenz
Wildmoos 7
D-82266 Inning am Ammersee
Deutschland
Tel.: +49 8143 59744 12
peter.gramenz@mexperts.de
» Weitere Meldungen
07.04.2021 11:00
ROHM Semiconductor Europe beruft Wolfram Harnack zum neuen President

18.03.2021 14:00
ROHM und Sanden Huayu Hold eröffnen gemeinsames Technologielabor

10.02.2021 10:00
ROHM bietet P-Kanal-MOSFETs der fünften Generation mit branchenweit niedrigstem Einschaltwiderstand

28.01.2021 14:00
ROHM erweitert Miniatur-PICOLED™-Serie: Strom-sparende Infrarot-LED für VR/MR/AR-Anwendungen

18.01.2021 14:00
Neues ROHM-Gebäude in Chikugo: Erweiterung der Produktionskapazität für SiC-Leistungshalbleiter