Razorcat auf der embedded world 2018 (27.02.-01.03.18, Nürnberg), Stand 4-434
Fehlersituationen ohne Quellcode-Änderung testen: Automatisierte Fault Injection-Funktion für TESSY 4.1 von Razorcat
Berlin, 14. Dezember 2017 – Razorcat, Anbieter von Testwerkzeugen für die Entwicklung von Embedded Software, stellt eine Innovation für das integrierte Testen von Hardware und Software für verteilte Embedded Systeme und Komponenten vor: Die automatisierte Fehlerinjektion (Fault Injection) ist eine neue Funktion innerhalb des erfolgreichen Unit- und Integrationstestwerkzeugs TESSY, ab Version 4.1. Mit ihr lassen sich Testfälle per Fault Injection einfach und komfortabel ohne Quellcode-Änderung erzeugen, verwalten und in Unit Tests, Integrationstests und Komponententests implementieren – mit geringerem zeitlichen und finanziellen Aufwand.

In der Praxis werden Fault Injections in der Testphase durch die Verwendung von compilerbedingten Übersetzungen (Makros), manuell über einen Debugger oder das Ersetzen von Funktionen (stubben) injiziert. Der Nachteil: Alle diese Methoden müssen entweder manuell durchgeführt oder der Quellcode selbst muss instrumentalisiert werden. Außerdem erkennt häufig erst der Testingenieur den Bedarf an Fault Injections während des Tests, um zum Beispiel eine konkrete Fehlersituation zu testen. Wird der Quellcode dafür geändert, sollte dieser in einem normgerechten Entwicklungsprozess wieder durch alle Entwicklungsinstanzen laufen, damit die Änderung freigegeben werden kann. Diese Iteration bedeutet einen erheblichen Zeit- und Kostenaufwand.

Automatisiert und ohne Quellcode-Änderung testen

In TESSY 4.1 erfolgt die Fault Injection dagegen automatisiert und verbleibt nicht im Quellprogramm. Die Fehlerinjektionen werden direkt im Flow Chart der Funktion innerhalb der TESSY-Umgebung definiert. Ein neues Skript Feature erlaubt die wechselseitige Bearbeitung der in einer grafischen Benutzeroberfläche erstellten Tests in textueller Form. Außerdem werden Softwaremetriken (McCabe) für jedes Testobjekt und darauf basierende Qualitätsmaße von Testfällen ermittelt.

Fault Injections speichern, verwalten und wiederverwenden

Testfälle mit einer automatisierten Fault Injection erhalten eine spezielle Eigenschaft und können per Mausklick entweder gemeinsam ausgeführt oder von der Ausführung exkludiert werden. Alle Fault Injections werden komfortabel in TESSY gespeichert und verwaltet. So können sie nutzerfreundlich einem oder mehreren Testfällen zugeordnet werden und bei einem Regressionstest automatisch wieder implementiert werden.

Die innovative Funktion für automatisierte Fault Injection wird in der neuen Version 4.1 von TESSY verfügbar sein, die Razorcat zur embedded world 2018 (Halle 4, Stand 4-434) vorstellen wird.
Über Razorcat

Die Razorcat Development GmbH entwickelt seit 1997 Testwerkzeuge zur Entwicklung von Software für eingebettete Systeme. Das nach IEC 61508 und ISO 26262 zertifizierte Unit- und Integrations-Testwerkzeug TESSY unterstützt bereits viele Softwareprojekte in allen Industriezweigen beim Verifikationsnachweis für sicherheitskritische und qualitätsorientierte Software. Zusammen mit den Werkzeugen Integrated Test Environment (ITE), Test Operator Plattform (TOP) und Check Case Definition Language (CCDL) bietet Razorcat Lösungen für alle Phasen des Testprozesses. Dienstleistungen wie Testmanagement, Durchführung von Tests, Beratung und Seminare unterstützen Kunden zusätzlich weltweit.

Weitere Informationen zu Razorcat unter www.razorcat.com
 
 
 
» Razorcat
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 14.12.2017 10:00
Nummer:
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Neu in TESSY 4.1: Flow Graph-basierte Funktion für Fehlerinjektion

 Download der hochauflösenden Version...
Die Fehlerinjektionen werden per Flow Chart definiert und in TESSY verwaltet
» Kontakt
Razorcat Development GmbH
Witzlebenplatz 4
14057 Berlin
Tel: +49 (0)30 536357-0
Fax: +49 (0)30 536357-60
info@razorcat.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Catherine Schneider
catherine.schneider@mexperts.de
Tel: +49 (0)8143 59744-27
» Weitere Meldungen
02.08.2018 09:00
Razorcat veröffentlicht TESSY 4.1 mit neuen Funktionen: Fault Injection, Test Scripts, Code-Metriken und neu implementierter CTE

25.06.2018 15:00
Razorcat und Indes-IDS bringen TESSY auf den Benelux-Markt

14.12.2017 10:00
Fehlersituationen ohne Quellcode-Änderung testen: Automatisierte Fault Injection-Funktion für TESSY 4.1 von Razorcat

19.10.2017 10:15
20 Jahre Razorcat: Heute führend bei Testwerkzeugen für Embedded Software

04.04.2017 11:00
Razorcat bringt TESSY mit Carnica Technology nach Österreich