Neuartige VCSELED™ Infrarot-Lichtquelle von ROHM kombiniert die Eigenschaften von VCSELs und LEDs
Geringe Temperaturabhängigkeit in Verbindung mit breitem Abstrahlwinkel und gleichmäßiger Lichtabstrahlung unterstützen die Entwicklung von Technologien für Fahrerassistenzsysteme im Automobil
Willich-Münchheide, 26. Juni 2024 – ROHM hat mit VCSELED™ eine neue Technologie für Infrarot-Lichtquellen entwickelt, bei der ein VCSEL-Element (Vertical Cavity Surface Emitting Laser) in ein optisches Diffusionsmaterial aus Kunstharz eingekapselt wird. ROHM arbeitet derzeit an der Markteinführung dieser Technologie als Lichtquelle zur Verbesserung von Fahrer- und Fahrzeuginnenraum-Überwachungssystemen.
(Bild 1)

Um die Sicherheit im Automobilbereich weiter zu erhöhen, werden zunehmend Überwachungssysteme in Fahrzeuge eingebaut. Diese sind mit fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) ausgestattet, um Müdigkeit, Schläfrigkeit und Unaufmerksamkeit des Fahrers zu erkennen. In Japan hat das Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus Richtlinien erstellt, die das Design und die Funktionen derartiger Systeme definieren. Die EU plant, den Einbau in alle in Europa verkauften Neufahrzeuge ab Juli 2024 vorzuschreiben. Automobilhersteller und -zulieferer entwickeln auch Überwachungssysteme für den Fahrzeuginnenraum, um andere Insassen als den Fahrer zu erkennen. Darüber hinaus besteht ein wachsender Bedarf an leistungsstarken Lichtquellen, die eine präzisere Funktion der Detektionssysteme ermöglichen.

ROHM hat mit VCSELED™ eine Technologie entwickelt, die eine hochpräzise Abtastung gewährleistet. Minimale Temperaturschwankungen der Wellenlänge in Verbindung mit einem breiten Abstrahlwinkel machen sie nicht nur zur idealen Lösung für Überwachungssysteme in Fahrzeugen, sondern verbessern auch die Genauigkeit und Leistungsfähigkeit von Inspektionssystemen für Roboter und Industrieanlagen sowie von Raumerkennungs- und Entfernungsmesssystemen.

VCSELED™ erweitert den Abstrahlwinkel ähnlich wie LEDs durch die Kombination eines leistungsstarken VCSEL-Elements mit einem lichtstreuenden Material. Dies ermöglicht eine Erfassung über einen größeren Bereich mit höherer Genauigkeit als bei VCSELs. Das lichtemittierende Element und der Lichtdiffusor sind in einem kompakten Gehäuse integriert, was zu kleineren, dünneren Anwendungen beiträgt.
(Bild 2)

Das in VCSELED™ verwendete VCSEL-Element weist eine geringe Bandbreite der Emissionswellenlänge von 4 nm auf, etwa ein Siebtel der Bandbreite von LEDs. Diese Eigenschaft verbessert die Auflösung auf der Empfangsseite und eliminiert das rote Leuchten, das häufig mit LEDs assoziiert wird. Gleichzeitig ermöglicht eine Wellenlängen-Temperaturschwankung von 0,072 nm/°C – weniger als ein Viertel der Temperaturschwankung von LEDs (0,3 nm/°C) – eine hochpräzise, von Temperaturänderungen unbeeinflusste Erfassung. Die Reaktionszeit beim Aussenden von Licht ist mit 2 ns etwa 7,5 Mal schneller als bei LEDs. Dies verbessert die Leistung bei ToF-Anwendungen (Time of Flight), die Infrarotlicht zur Entfernungsmessung verwenden.

ROHM arbeitet an der Markteinführung von VCSELED™ als neue Technologiemarke für Infrarot-Lichtquellenkomponenten. Prototypen sind ab sofort erhältlich. Die Massenproduktion von Mustern für Endverbraucher ist für Oktober 2024 und für den Einsatz in der Automobilindustrie für 2025 geplant. Um Muster zu erhalten, wenden Sie sich bitte an einen Vertriebsmitarbeiter oder besuchen Sie die Kontaktseite auf der Website von ROHM. Auch in Zukunft wird ROHM die Laserlichtquellen-Technologie für die Überwachung im Fahrzeug und für andere Systeme weiterentwickeln.

*VCSELED™ ist eine Marke oder eingetragene Marke von ROHM Co., Ltd.

Über ROHM Semiconductor
ROHM Semiconductor, ein weltweit aktives Unternehmen, das per 31. März 2024 einen Umsatz von 467,7 Milliarden Yen (3,2 Milliarden US Dollar) erwirtschaftete und über 23.300 Mitarbeiter beschäftigt, entwickelt und produziert eine umfangreiche Produktpalette, die von SiC-Dioden und MOSFETs, analogen ICs wie Gate-Treibern und Power-Management-ICs über Leistungstransistoren und Dioden bis hin zu passiven Bauelementen reicht. Die Produktion erfolgt in modernsten Fertigungsstätten in Japan, Deutschland, Korea, Malaysia, Thailand, den Philippinen und China. ROHM Semiconductor Europe mit seiner Zentrale nahe Düsseldorf betreut die EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa).
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.rohm.de
 
 
 
» ROHM Semiconductor
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 26.06.2024 14:00
Nummer: PR16/24DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Neuartige VCSELED™ Infrarot-Lichtquelle von ROHM kombiniert die Eigenschaften von VCSELs und LEDs

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 2
» Kontakt
ROHM Semiconductor GmbH
Public Relations
Katrin Haasis-Schmidt  
Karl-Arnold-Str. 15
D-47877 Willich-Münchheide
Deutschland
Tel: +49 2154 921 0
katrin.haasis-schmidt@de.rohmeurope.com
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Wildmoos 7
D-82266 Inning am Ammersee
Deutschland
Kontakt: Peter Gramenz
Tel.: +49 8143 59744 12
peter.gramenz@mexperts.de
» Weitere Meldungen
05.07.2024 09:00
Neubau für mehr SiC-Wafer-Produktionsfläche bei der SiCrystal: Ein Meilenstein für die Zukunft

26.06.2024 14:00
Neuartige VCSELED™ Infrarot-Lichtquelle von ROHM kombiniert die Eigenschaften von VCSELs und LEDs

11.06.2024 08:00
ROHMs neues TRCDRIVE pack™ mit 2-in-1 SiC-Modul verringert die Größe von xEV-Wechselrichtern

06.06.2024 14:00
ROHMs neue Shunt-Widerstände ermöglichen weitere Miniaturisierung in Automobil-, Verbraucher- und Industrieanwendungen

15.05.2024 10:00
ROHM auf der PCIM Europe 2024: „Empowering Growth, Inspiring Innovation”