ROHM Semiconductor eröffnet Testlabor für Leistungselektronik-Bauelemente
Willich-Münchheide, 07. Februar 2018 - ROHM Semiconductor demonstriert mit seinem neu geschaffenen europäischen "Power Lab" den Stellenwert seiner weltweiten Strategie im Leistungshalbleitermarkt für Europa, eine der stärksten Regionen für Leistungselektronikkomponenten. "Qualität hat höchste Priorität", ist seit 60 Jahren der Leitsatz des Unternehmens. Das neue hochmoderne Leistungselektroniklabor untermauert diesen hohen Anspruch.

Das Power Lab befindet sich in der europäischen Zentrale am Standort Willich-Münchheide nahe Düsseldorf. Das Projekt dauerte mehrere Monate lang und endete mit der TÜV-Abnahme im Jahr 2017. Der Zweck des 300 m² großen Labors ist die Analyse von Leistungselektronikkomponenten und -systemen, um den Kunden die beste Unterstützung auf Applikationsebene anbieten zu können. Das Testlabor wurde dazu unter anderem mit unterschiedlichen Prüfständen und einem separaten Hochvolt-Bereich ausgestattet.

"Elektrofahrzeuge, Infrastruktur für Ladestationen, industrielle Maschinen, Solaranlagen, Windkraftanlagen und weiße Ware wie Waschmaschinen erfordern mehr und mehr Leistungshalbleiter, um den Energieeffizienzanforderungen zu entsprechen. Diese Leistungselektronikkomponenten müssen in einer frühen Entwicklungsphase getestet und validiert werden", erläutert der Leiter des Power Labs Aly Mashaly, Manager Power Systems Department. "Da es dafür auf dem Markt keine geeigneten Prüfstände gab, entschieden wir uns, die Prüfstände nach unseren Anforderungen zu spezifizieren und anschließend selbst zu realisieren. Auf diese Weise konnten wir die von uns gewünschte hohe Skalierbarkeit der Prüfstände und ihre Flexibilität für zukünftige Modifikationen gewährleisten."

Die Prüfstände entsprechen dem Stand der Technik von Laborgeräten und verfügen über modernste Technologien mit hohem Sicherheitsniveau.
Das Unternehmen kann damit all seine Halbleiterkomponenten wie SiC-MOSFET-Transistoren, SiC-Dioden, IGBTs, Si-Power-MOSFET-Transistoren, Gate-Treiber etc. bis zu einer maximalen Spannung von 8000 VDC elektrisch charakterisieren.
Der Prüfstand für Leistungstests ermöglicht das Testen von AC/DC-, DC/DC-, DC/AC- und AC/AC-Wandlern unter realen Anwendungsbedingungen mit bis zu 15 kVA. Zudem lassen sich damit hochgenaue Messungen von Wirkungsgrad und Verlusten mit Power-Analysern durchführen. Zu den Besonderheiten dieses Prüfstands gehören ein AC-Netzteil (Netz-Emulator), und elektronische Lasten (AC und DC). Die maximalen Spannungen, die hier getestet werden können, betragen 1500 VDC und 400 VAC.
Der kalorimetrische Prüfstand dient der Analyse des thermischen Verhaltens von diskreten Leistungskomponenten, Modulen, elektronischen Baugruppen und kompletten Leistungselektroniksystemen. Der Prüfstand kann mit sehr hohen Strömen testen und verfügt über eine Klimakammer für Tests unter bestimmten Temperaturbedingungen. Das Spektrum reicht von -40 °C bis zu +180 °C. Die Luftfeuchtigkeit kann zwischen 10 und 98 Prozent eingestellt werden.
Der Hochvolt-Prüfstand für Spannungen bis zu 8000 V ist zum Schutz des Operators in einem separaten Raum untergebracht.
Ein weiterer Prüfstand dient dazu, die Isolationsstrecken "sog. Luft- und Kriechstrecken" auf Board- bzw. Systemebene zu untersuchen. Hier kann die Isolationsspannung bis zu 6000V eingestellt und getestet werden.

"Wir sind stolz, dass wir die Projekte unserer Kunden mit modernstem Equipment effizient unterstützen können. Diese Investition zeigt unsere Entschlossenheit, einer der Hauptlieferanten von SiC- und diskreten Si-Leistungshalbleitern sowie von integrierten Komponententechnologien zu sein und somit eine wichtige Rolle im wachsenden Markt für Leistungshalbleiter zu spielen," kommentiert Christian André, President ROHM Europe. "Das neue Power Lab ist ein zentraler Baustein unseres Qualitäts- und Zuverlässigkeitsprogramms."
Über ROHM Semiconductor

ROHM Semiconductor, ein weltweit aktives Unternehmen, das per 31.3.2017 einen Umsatz von rund 3,23 Mrd. US-Dollar erwirtschaftete und 21.308 Mitarbeiter beschäftigt, entwickelt und produziert eine umfangreiche Produktpalette, zu der integrierte Schaltungen, SiC-Dioden, SiC-MOSFETs, SiC-Module, Transistoren, LEDs und weitere elektronische Bauelemente, aber auch Widerstände, Tantal-Kondensatoren und Druckköpfe gehören. Die Produktion erfolgt in modernsten Fertigungsstätten in Japan, Korea, Malaysia, Thailand, den Philippinen und China.

Lapis Semiconductor, SiCrystal AG, Kionix und Powervation Ltd. gehören ebenfalls der ROHM Semiconductor Group an.
ROHM Semiconductor Europe mit seiner Zentrale nahe Düsseldorf betreut die EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa).

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.rohm.de
 
 
 
» ROHM Semiconductor
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 07.02.2018 14:15
Nummer:
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
ROHM Semiconductor eröffnet Testlabor für Leistungselektronik-Bauelemente

 Download der hochauflösenden Version...
Christian André, President ROHM Europe
» Kontakt
ROHM Semiconductor GmbH
Public Relations
Justine Hörmann
Karl-Arnold-Str. 15
D-47877 Willich-Münchheide
Deutschland
Tel: +49 2154 921 0
justine.hoermann@de.rohmeurope.com
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Peter Gramenz
Wildmoos 7
D-82266 Inning am Ammersee
Deutschland
Tel.: +49 8143 59744 12
peter.gramenz@mexperts.de
» Weitere Meldungen
28.03.2018 11:00
ROHM erhält für den Produktentwicklungsprozess die Zertifizierung nach ISO 26262, dem Standard für funktionale Sicherheit in der Automobilindustrie

20.03.2018 14:00
ROHM kündigt erste Stromversorgungs-ICs für Hi-Fi-Audioanwendungen an

13.03.2018 12:00
ROHM veranstaltet Game Jam Event "Oulu 3D Sensor Game Jam 2018" in Finnland

05.03.2018 10:30
Neuer DC/DC-Wandler von ROHM mit industrieweit niedrigster Stromaufnahme von 180 nA

21.02.2018 16:15
ROHM entwickelt Sensor-IC zur Messung der Herzfrequenz mit hoher Abtastrate zur Bestimmung von Blutdruck, Stress und vaskulärem Alter