Infineon halbiert Leistungsaufnahme und Platzbedarf von Tuner-ICs für portable Applikationen
München und Shanghai / China - 22. November 2005 - Infineon Technologies AG, ein führender Anbieter von analogen und digitalen Tuner-ICs, hat heute die leistungsfähigen, Strom sparenden Tuner-ICs TUA6041 und TUA6045 für portable Applikationen wie Laptops, USB-Dongles und PDAs vorgestellt. Beide ICs sind die industrieweit ersten Single-Conversion-Tuner, die mit einer Versorgungsspannung von 3 V arbeiten und dadurch die Leistungsaufnahme und Wärmeabgabe halbieren. Um dem zunehmenden Platzmangel in vielen Applikationen gerecht zu werden, integrieren der TUA6041 und TUA6045 die HF (Hochfrequenz)- und ZF (Zwischenfrequenz)- Funktionen in einem Chip. Damit verbessert sich nicht nur die Systemzuverlässigkeit, auch die benötigte Boardfläche der Tuner-ICs wird um rund 50 Prozent auf 49 mm² reduziert.

Live-Demonstrationen der neuen Infineon-Bausteine TUA6041 und TUA6045 werden auf der „China Digital Consumer Component and Exhibition“ in Shanghai (22. - 25. November 2005, Stand 1CG7) gezeigt.

„Unsere neuen Tuner-ICs erfüllen bezüglich ihrer Abmessungen, Leistungsfähigkeit und niedrigen Leistungsaufnahme die Anforderungen von portablen Fernsehempfängern“, sagte Giuseppe Calarco, General-Manager des Geschäftsbereichs Tuner-Systems von Infineons Communication Business Group. „Acht von zehn der weltweit zwölf Millionen Fernsehgeräte und Set-Top-Boxen für terrestrisches digitales Fernsehen laufen bereits mit Komponenten von Infineon. Wir werden unser Know-how weiter ausbauen und unseren Kunden führende Tuner-Lösungen anbieten, die eine breite Palette an portablen und mobilen Anwendungen ermöglichen. Zudem werden wir auch analoge, digitale sowie verschiedene andere regionale Standards unterstützen.“

Das Markforschungsunternehmen Gartner Dataquest erwartet, dass die Zahl der verkauften PDAs, portablen Spielekonsolen und Laptops von rund 97 Millionen Einheiten in 2005 auf etwa145 Millionen Einheiten in 2010 steigen wird.
Beide Tuner-ICs eignen sich für unterschiedliche analoge und digitale Fernsehstandards (PAL, SECAM, NTSC, DVB-C, DVB-T, T-DMB, DAB, ISDB-T und ATSC) und ermöglichen dadurch höchst flexible portable Endgeräte, Set-Top-Boxen sowie digitale Fernsehgeräte mit integrierten Tunern für die Übergangsphase von der analogen zur digitalen TV-Welt. Außerdem können Hybrid-Tuner, die für analogen sowie digitalen Fernsehempfang genutzt werden, mit nur einem TUA6045-Baustein beide Signalarten mit geeigneten Demodulatoren empfangen.

Der Betrieb mit Versorgungsspannungen von 5,5 V bis hinunter zu 3 V erlaubt es Herstellern von Tunern und Endgeräten, die Tuner-ICs auf die Spannungsanforderungen der Systeme abzustimmen. Die Leistungsaufnahme der Endgeräte wird dank der Standby-Funktion weiter verringert, während gleichzeitig eine für Schmal- und Breitband kombinierte automatische Verstärkungsregelung die Empfangsqualität verbessert. Zusätzlich zum manuellen Abgleich bietet der TUA6041 einen automatischen Digitalabgleich per Software während des ersten Setups im Produktionsprozess - ein Funktionsmerkmal, das vor allem für Endgerätehersteller von Vorteil ist.

Muster des TUA6041 und TUA6045 sind ab sofort erhältlich. Der Start der Volumenproduktion ist für Ende des Kalenderjahres 2005 geplant.
Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 35.600 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2004 (Ende September) einen Umsatz von 7,19 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter http://www.infineon.com
 
 
 
» Infineon Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 22.11.2005 10:15
Nummer:
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Die leistungsfähigen, Strom sparenden Tuner-ICs TUA6041 und TUA6045 adressieren portable Applikationen wie Laptops, USB-Dongles und PDAs. Beide ICs sind die industrieweit ersten Single-Conversion-Tuner, die mit einer Versorgungsspannung von 3 V arbeiten und dadurch die Leistungsaufnahme und Wärmeabgabe halbieren.

 Download der hochauflösenden Version...
Die leistungsfähigen, Strom sparenden Tuner-ICs TUA6041 und TUA6045 adressieren portable Applikationen wie Laptops, USB-Dongles und PDAs. Beide ICs sind die industrieweit ersten Single-Conversion-Tuner, die mit einer Versorgungsspannung von 3 V arbeiten und dadurch die Leistungsaufnahme und Wärmeabgabe halbieren.
» Kontakt
Infineon Technologies AG

Media Relations
Tel.: +49-89-234-26341, Fax: -28482
media.relations@infineon.com

Investor Relations:
Tel.: ++49 89 234-26655, Fax: -26155
investor.relations@infineon.com
» Weitere Meldungen
17.09.2021 11:00
Infineon eröffnet High-Tech-Chipfabrik für Leistungselektronik auf 300-Millimeter-Dünnwafern

16.09.2021 12:30
Switched-Capacitor Intermediate Bus Converter bietet hohe Leistungsdichte für 48-V-Systeme in Rechenzentren

15.09.2021 10:15
PSoC™ 64 Standard Secure MCU-Familie erhält PSA-Level-2-Zertifizierung für mehr Sicherheit bei IoT-Geräten

06.09.2021 10:15
Flexibilität trifft auf erhöhte Leistungsdichte und Power: Infineon erweitert 1200 V EconoDUAL™ 3-Portfolio mit IGBT7 um neue Stromklassen

03.09.2021 10:00
22-kW-Referenzdesign für universelle Motorantriebe in Industrieanwendungen vereint die neusten Technologien von Infineon in einem System