Aufsichtsrat bestätigt: Präsidialausschuss hat korrekt gehandelt
München – 28. Juli 2005 – Der Aufsichtsrat der Infineon Technologies AG hat nach Bericht des Aufsichtsratsvorsitzenden Max Dietrich Kley festgestellt, dass der Präsidialausschuss den Fall Andreas von Zitzewitz im Sinne guter Corporate Governance eingehend und korrekt behandelt hat. Der Präsidialausschuss habe umgehend die notwendigen Ermittlungen angestellt und die gebotene interne und externe Revision veranlasst. Der Aufsichtsrat schließt sich damit dem Beschluss des Investitions-, Finanz- und Prüfungsausschusses an, dass der Vorgang ordnungsgemäß behandelt wurde und gegen den zuständigen Präsidialausschuss keine Vorwürfe erhoben werden können.

Der Aufsichtsrat unterstützt ebenfalls den ergänzenden Beschluss, die internen Kontrollsysteme bei Infineon von dem externen Wirtschaftsprüfer Ernst & Young untersuchen zu lassen. Die Prüfung soll feststellen, ob die internen Kontrollsysteme von Infineon Schwachstellen aufweisen, die eine frühere Aufklärung der Fakten verhindert haben. Er stimmt außerdem der Entscheidung des Vorstandes zu, die Bilanzierungsfragen im Zusammenhang mit dem Gebäudekomplex Campeon nochmals - nach mehrfacher Bestätigung durch den zuständigen Wirtschaftsprüfer KPMG - durch Ernst & Young zu überprüfen.
Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 35.600 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2004 (Ende September) einen Umsatz von 7,19 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.
 
 
 
» Infineon Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 28.07.2005 13:45
Nummer: INFXX200507.078
» Kontakt
Infineon Technologies AG

Media Relations Corporate
Günter Gaugler
Tel.: +49-89-234-28481, Fax: -28482
guenter.gaugler@infineon.com

Investor Relations:
Tel.: ++49 89 234-26655, Fax: -26155
investor.relations@infineon.com
» Weitere Meldungen
22.09.2022 10:15
Infineon präsentiert neuen einstufigen Sperrwandler-Controller für problemlose und skalierbare Designs von Batterieladeanwendungen

15.09.2022 10:15
Der High-Side-Gatetreiber EiceDRIVER™ 2ED2410-EM ermöglicht neue Leitungsschutzfunktionen für eine verbesserte Stromverteilung im Fahrzeug

14.09.2022 10:15
Infineon erweitert das festfrequente CoolSET™-Portfolio der integrierten AC-DC-Schaltnetzteil-ICs für 800 V und 950 V

09.09.2022 10:15
TERAKI setzt bei ML-basierten Radarerkennungssoftware auf den AURIX™ TC4x und ermöglicht so präzisere und sicherere ADAS- und AD-Anwendungen

08.09.2022 10:45
Infineon präsentiert neue OptiMOS™ integrierte POL-DC-DC-Regler mit Fast-COT-Engine, SVID und digitalen I²C/PMBus-Schnittstellen