Bernd Hops übernimmt die Leitung der Kommunikation von Infineon
München – 12. November 2019 – Die Leitung des Bereichs Kommunikation und Politik der Infineon Technologies AG übernimmt ab Januar 2020 Bernd Hops (46), derzeit Leiter der Externen Kommunikation. Er folgt auf Klaus Walther, der diese Position seit 2013 innehatte. In dieser Funktion wird Bernd Hops an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Reinhard Ploss berichten und die globale Verantwortung für die interne und externe Kommunikation sowie die politische Kommunikation tragen.

„Ich freue mich sehr, dass Bernd Hops diese zentrale und anspruchsvolle Aufgabe übernimmt. Er kennt unser Unternehmen hervorragend und hat bereits wichtige Akzente gesetzt, um die besondere Relevanz von Infineon für Wirtschaft und Gesellschaft zu verdeutlichen. Ich wünsche ihm viel Glück und Erfolg in seiner neuen Rolle“, sagt Dr. Reinhard Ploss, Vorstandvorsitzender von Infineon. „Ich danke Klaus Walther persönlich für sein unermüdliches Engagement, die Reputation unseres Unternehmens nachhaltig zu steigern. Er hat in den vergangenen Jahren mit hoher strategischer Kompetenz und seinem umfangreichen Netzwerk wesentlich dazu beigetragen, Infineon in einem herausfordernden Umfeld erfolgreich zu positionieren.“

Bernd Hops übt seit 2013 leitende Funktionen in der Konzernkommunikation von Infineon aus. Davor arbeitete der Absolvent der Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten unter anderem als Redakteur für den „Tagesspiegel“ und die „Financial Times Deutschland“ sowie bei der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants.

Als Senior Advisor des Vorstandsvorsitzenden wird Klaus Walther, der im Januar 2020 sein 65. Lebensjahr vollendet, Infineon weiter unterstützen. Er arbeitete rund 20 Jahre als Journalist, darunter als Auslandskorrespondent des ZDF in Washington, und daraufhin 24 Jahre in der Industrie, unter anderem bei der Ruhrgas AG und der Lufthansa sowie ab 2013 bei Infineon als Leiter der zusammengeführten Bereiche Kommunikation und Politik. Unter seiner Leitung wurde die Konzernkommunikation von Infineon mit dem „Thought Leadership Award 2019“ für die beste Kommunikation zur Gestaltung großer, öffentlicher Debatten in Wirtschaft und Gesellschaft ausgezeichnet. Zu den weiteren Auszeichnungen für Klaus Walther gehören 2001 „PR-Manager des Jahres“ und 2011 „PR-Professional des Jahres“.
Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 41.400 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 (Ende September) einen Umsatz von 8,0 Milliarden Euro. Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Follow us: TwitterFacebook - LinkedIn
 
 
 
» Infineon Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 12.11.2019 12:45
Nummer: INFXX201911-008
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Bernd Hops

 Download der hochauflösenden Version...
Klaus Walther
» Kontakt
Infineon Technologies AG

Media Relations
Tel: +49 (0)89 234-23888
media.relations@infineon.com

Investor Relations:
Tel: +49 89 234-26655
Fax: +49 89 234-9552987
investor.relations@infineon.com
» Weitere Meldungen
28.11.2019 09:15
Updatefähige Sicherheit für Industrie 4.0 und langlebige IKT-Strukturen

27.11.2019 10:15
Neue 50- und 60-mm-Module für Antriebe und USV-Anwendungen: Prime Block mit höchster Leistung

26.11.2019 09:15
Kontaktloses Bezahlen wird noch bequemer: neue 40nm SLC3x Sicherheitschips von Infineon bieten exzellente Performance und Flexibilität

18.11.2019 15:15
Infineon und Klika Tech kooperieren bei der Entwicklung von IoT- und Cloud-Lösungen für Smart Buildings

14.11.2019 14:45
Einfach zu integrieren und vielseitig: Mit Secora™ ID beschleunigt Infineon die Umsetzung von eID-Projekten