Infineon präsentiert energieeffiziente CODEC/SLIC-Einchip-Lösung für Voice-Applikationen und VoIP-fähige PCs
München, 13. Juni 2007 – Mit DuSLIC-xT wurde jetzt ein energiesparender CODEC/SLIC-Chipsatz vorgestellt, der die Entwicklung kompletter Systeme mit Voice-Funktionalität zu industrieweit geringsten Kosten ermöglicht. Der Chipsatz reduziert den Materialbedarf (Bill of Material, BOM) für Voice- und VoIP-Systeme wie Kabelmodems, analoge Teminaladapter (ATA) und VoIP-Endgeräte je nach Systemspezifikationen und Anforderungen um bis zu 50 Prozent. Der DuSLIC-xT verringert zudem die für die Line-Interface-Unit erforderliche Fläche um bis zu 40 Prozent im Vergleich zu aktuellen Lösungen. Infineon Technologies, ein führender Anbieter von Kommunikations-ICs, hat damit seine DuSLIC® (Dual-channel Subscriber Line Interface Circuit) Produktfamilie für Voice- und VoIP-fähige Geräte ausgebaut.

Der DuSLIC-xT verfügt über eine integrierte HD-Audio-Schnittstelle (HD - High Definition), die es ermöglicht, eine Verbindung zwischen PC oder Laptop und einem analogen Telefon herzustellen. Die Verwendung derartiger integrierter PC-Applikationen mit Sprachfunktionalität ermöglicht es Anwendern, kostengünstige VoIP-Telefonate mit hoher Sprachqualität zu führen, indem sie ein analoges Telefon direkt an ihren PC oder Laptop anschließen.

Der DuSLIC-xT verfügt über die folgenden erweiterten Features:
  • Integrierte Test- und Diagnosefunktionen (ITDF) für Loop-Monitoring nach dem Standard GR-909 sowie zusätzliche komplexe Testverfahren, die eine Echtzeit-Überwachung der Sprachqualität und Netzwerkstabilität ermöglichen.
  • Integrierte Wideband-Unterstützung für bisher unerreichte Audioqualität in der Sprachkommunikation der Zukunft.
  • Optimierte DC/DC-basierte Erzeugung der Versorgungsspannung und patentierte interne „balanced“ Anrufsignalisierung für reduzierten Energieverlust. Der Chipsatz setzt neue Maßstäbe beim Energiebedarf: Bis zu 20 Prozent weniger Stromverbrauch als führende Lösungen.
  • Das vollständig flexible Stromversorgungskonzept des DuSLIC-xT ermöglicht den Einsatz eines integrierten DC/DC-Konverters für die Versorgung aller Sprachkanäle, während ein zweiter integrierter Konverter für andere Systemaufgaben genutzt werden kann.
  • Alle relevanten Parameter sind per Software programmierbar, sodass verschiedene Märkte mit einem einheitlichen Hardwaredesign abgedeckt werden, das alle internationalen Standards für die Sprachübertragung erfüllt.
Aktuell werden mehr als 500 Millionen Anschlüsse mit den CODEC/SLIC-Chipsätzen von Infineon betrieben. Somit ist Infineon mit seiner ausgereiften und im Einsatz bewährten Technologie zweifellos der Marktführer bei Voice-Applikationen.

„Angesichts der zunehmenden Akzeptanz der VoIP-Technologie in Massenmärkten versuchen unsere Kunden, zusätzliche Umsätze mit voice-fähigen Endgeräten zu generieren, indem sie neue und bisher unerschlossene Märkte ansprechen. Der DuSLIC-xT vereinfacht das Systemdesign durch Reduzierung der Entwicklungszeit und des Materialbedarfs (BOM). Damit ebnet der neue Chipsatz den Weg für PC-basierte VoIP-Applikationen, wodurch die Akzeptanz dieser Technologie weiter verstärkt wird“, kommentiert Christian Wolff, Senior Vice President der Communication Solutions Business Group und General Manager der Wireline Access Business Unit bei Infineon.

Verfügbarkeit

Der DuSLIC-xT (PEF 3201, PEF 3101) ist als Zweikanal- oder Einkanal-Variante verfügbar. Das Produkt kombiniert einen Zweikanal-CODEC und zwei Einkanal-Hochspannungs-SLICs in einem PG-TQFP-100 Gehäuse. Erste Muster, einschließlich System Design Package für die Entwicklung werden ab Juli 2007 erhältlich sein.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Infineon unter: http://www.infineon.com/duslic-xT
Über Infineon

Die Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen, die drei zentrale Herausforderungen der modernen Gesellschaft adressieren: Energieeffizienz, Konnektivität sowie Sicherheit. Mit weltweit rund 42.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen (davon etwa 12.000 bei Qimonda) erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2006 (Ende September) einen Umsatz von 7,9 Milliarden Euro (davon 3,8 Milliarden Euro von Qimonda). Das Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter http://www.infineon.com
 
 
 
» Infineon Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 13.06.2007 10:00
Nummer: INFCOM200706.066
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
DuSlic-xT: Voice-Funktionalität zu industrieweit geringstem Energiebedarf und Kosten sowie kleinster Strukturgröße.
» Kontakt
Infineon Technologies AG

Media Relations
Tel: +49-89-234-28480
Fax: +49-89-234-9554521
media.relations@infineon.com

Investor Relations:
Tel: +49 89 234-26655
Fax: +49 89 234-9552987
investor.relations@infineon.com
» Weitere Meldungen
27.05.2024 10:15
Die CoolSiC™ MOSFETs 400 V von Infineon definieren Effizienz und Leistungsdichte in Netzteilen für KI-Server neu

24.05.2024 09:15
Infineon stellt Roadmap für hochmoderne und energieeffiziente Stromversorgungseinheiten in KI-Rechenzentren vor

23.05.2024 10:15
Kontaktlose Authentifizierung und abgesicherte Konfiguration von IoT-Geräten mit dem neuen NFC-I2C-Bridge-Tag von Infineon

15.05.2024 10:15
Infineon präsentiert XENSIV™ TLE49SR-Winkelsensor-Familie mit exzellenter Streufeld-Robustheit

14.05.2024 18:00
Infineon verlängert Vorstandsverträge von Andreas Urschitz und Rutger Wijburg