CEA und Siemens forschen gemeinsam an der Erweiterung der Anwendungen des Digitalen Zwillings für die Industrie
Forschungskooperation zur verstärkten Nutzung von künstlicher Intelligenz und Cloud-Computing im weltweit umfassendsten digitalen Zwilling in den auf elektronischen Systemen basierenden Industriesektoren
Siemens Digital Industries Software und CEA-List, ein technologisches Forschungsinstitut, das sich auf die Erforschung intelligenter digitaler Systeme spezialisiert hat, haben heute die Unterzeichnung einer Absichtserklärung bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Fähigkeiten des digitalen Zwillings mit künstlicher Intelligenz (KI) weiter auszubauen und zu verbessern sowie eine stärkere Integration von Embedded Software auf virtuellen und hybriden Plattformen zu erforschen.

Die Forschungskooperation wird das kombinierte Industrie-Know-how der beiden Unternehmen mit dem Xcelerator-Portfolio von Siemens und den Tools von CEA-List zusammenführen, um die Grenzen zwischen Elektronikdesign, Softwareentwicklung und Maschinenbau mit Hilfe von digitalen Zwillingstechnologien zu überwinden. Es wird erwartet, dass dies Kunden dabei hilft, den Zeit- und Kostenaufwand für Verifizierung und Validierung erheblich zu reduzieren, signifikante Verbesserungen bei der Produktqualität voranzutreiben und die Markteinführungszeit über den gesamten Produktlebenszyklus von Elektroniksystemen hinweg zu beschleunigen; von der architektonischen Erkundung bis hin zu Design und Entwicklung. Darüber hinaus wird die Forschung den Einsatz digitaler Zwillingstechnologien für das autonome Fahren, die intelligente Robotik und den Gesundheitsbereich weiter untersuchen.

„Angesichts der starken Zunahme des Elektronik- und Softwareanteils in Produkten und Systemen besteht ein deutlicher Bedarf an Simulationslösungen für Multi-Domain- und Multi-Fidelity-Systeme zur Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen bei Design und Verifizierung. Wir teilen mit CEA die Vision eines noch umfassenderen digitalen Zwillings und sind überzeugt, dass wir diese Vision mit Hilfe des leistungsstarken Xcelerator-Portfolios von Siemens umsetzen können, denn es deckt alles ab, von Software zur Automatisierung des elektronischen Designs über Hardware-Tools bis hin zu System-, Sensor- und Multiphysik-Simulationssoftware“, sagte Jean-Marie Brunet, VP&GM der Hardware Assisted Verification Division, Siemens Digital Industries Software. „Vom Chip bis zum System wird diese Zusammenarbeit mit CEA-List voraussichtlich die Anwendungsbereiche und die technologische Bandbreite dieser Lösungen weiter erhöhen.“

„Wir bei CEA-List freuen uns über die Partnerschaft mit Siemens, die unsere gemeinsame Vision von der Bedeutung eines ganzheitlichen digitalen Zwillings teilen. CEA-List wird sein Fachwissen im Bereich digitaler Technologien und Tools aus den Bereichen immersive und funktionale digitale Zwillingsplattformen (XDE und Papyrus), künstliche Intelligenz und Codeverifizierung einbringen“, sagte Alexandre Bounouh, CEO von CEA-List. „Wir glauben, dass der Forschungsplan von Siemens und CEA-List für digitale Zwillinge die besten Tools für die schnelle Erstellung von immersiven und funktionalen digitalen Zwillingen mit künstlicher Intelligenz bieten kann. Dies kann sicherlich die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stärken, indem sie die Technologie des digitalen Zwillings frühzeitig in ihre Produkte und Prozesse integrieren, um Innovationen zu ermöglichen und gleichzeitig die Menschen im Auge zu behalten und ihre Umweltauswirkungen zu reduzieren.“

Siemens Digital Industries Software unterstützt Unternehmen jeder Größe bei der digitalen Transformation mithilfe von Software, Hardware und Dienstleistungen der Siemens Xcelerator Business-Plattform. Die Software von Siemens und der umfassende digitale Zwilling ermöglichen es Unternehmen, ihre Design-, Engineering- und Fertigungsprozesse zu optimieren, um die Ideen von heute in die nachhaltigen Produkte der Zukunft zu verwandeln. Von Chips bis hin zu kompletten Systemen, vom Produkt bis zum Prozess, quer durch alle Branchen. Siemens Digital Industries Software – Accelerating transformation.
Die CEA ist eine wichtige französische Regierungsorganisation im Bereich Forschung, die der Wirtschaft und den Bürgern dient. Sie bietet konkrete Lösungen für ihre Bedürfnisse in vier Hauptbereichen: Energiewende, digitale Transformation, Technologien für Gesundheit, Verteidigung und Sicherheit. Das CEA-List, das sich in den Zentren CEA-Paris-Saclay und CEA-Grenoble befindet, ist ein technologisches Forschungsinstitut der CEA, das seine Forschung auf intelligente digitale Systeme konzentriert. In Anbetracht der großen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen befassen sich seine FuE-Programme mit künstlicher Intelligenz, der Fabrik der Zukunft, cyberphysischen Systemen und digitaler Gesundheit. Das CEA-List ist Mitglied des Netzwerks der Carnot-Institute: www-list.cea.fr | LinkedIn | X | YouTube

Siemens Digital Industries (DI) ist führend bei Innovationen in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung. In enger Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden bringt DI die digitale Transformation in der Prozess- und diskreten Industrie voran. Mit seinem Digital Enterprise-Portfolio bietet DI Unternehmen jeder Größe eine umfassende Palette an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen zur Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette. Das für die spezifischen Anforderungen jeder Branche optimierte Portfolio von DI unterstützt Kunden dabei, ihre Produktivität und Flexibilität zu steigern. DI erweitert sein Portfolio ständig um Innovationen, welche die neuesten Zukunftstechnologien integrieren. Siemens Digital Industries hat seinen weltweiten Hauptsitz in Nürnberg und beschäftigt international etwa 76.000 Mitarbeiter.

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein Technologieunternehmen mit den Schwerpunkten Industrie, Infrastruktur, Transport und Gesundheitswesen. Von ressourceneffizienteren Fabriken, widerstandsfähigeren Lieferketten und intelligenteren Gebäuden und Netzen bis hin zu saubereren und komfortableren Verkehrsmitteln sowie fortschrittlicher Gesundheitsversorgung – das Unternehmen entwickelt Technologien, die einen echten Mehrwert für die Kunden schaffen. Durch die Kombination der realen mit der digitalen Welt versetzt Siemens seine Kunden in die Lage, ihre Branchen und Märkte zu transformieren und den Alltag für Milliarden von Menschen zu verändern. Siemens besitzt auch eine Mehrheitsbeteiligung an dem börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers, einem weltweit führenden Anbieter von Medizintechnik, der die Zukunft des Gesundheitswesens gestaltet. Darüber hinaus hält Siemens eine Minderheitsbeteiligung an Siemens Energy, einem weltweit führenden Unternehmen in der Übertragung und Erzeugung von elektrischer Energie.

Im Geschäftsjahr 2022, das am 30. September 2022 endete, erzielte der Siemens-Konzern einen Umsatz von 72,0 Mrd. Euro und einen Jahresüberschuss von 4,4 Mrd. Euro. Zum 30. September 2022 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 311.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.siemens.com.

Hinweis: Eine Liste der wichtigsten Marken von Siemens finden Sie hier. Andere Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern.
 
 
 
» Siemens EDA
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 04.10.2023 09:30
Nummer: PR04/23
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
CEA-List entwickelt Werkzeuge für die schnelle virtuelle Simulation von integrierten Schaltungen. In Verbindung mit digitalen Zwillingen kann so die Hardware simuliert werden, bevor sie tatsächlich realisiert wird, und die Software getestet werden, bevor die Hardware betriebsbereit ist. Bildnachweis (© monsitj - AdobeStock)
» Kontakt
Siemens Digital Industries Software Presseteam
E-Mail: press.software.sisw@siemens.com

CEA-List
Email: elisabeth.lefevre-remy@cea.fr
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee

Kontakt: Peter Gramenz
Tel: +49 (0) 8143 59744-12
peter.gramenz@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
20.02.2024 10:00
Bahnbrechende Veloce CS-Lösung von Siemens revolutioniert Emulation und Prototyping mit drei neuen Produkten

06.12.2023 11:00
RS Group wählt Simulationstechnologie von Siemens EDA für neuen cloud-basierten DesignSpark Circuit Simulator

22.11.2023 11:00
Siemens bringt zusammen mit Arm und AWS PAVE360 in die Cloud und ermöglicht so die nächste Generation automobiler Innovationen

21.11.2023 10:30
Siemens erwirbt Insight EDA: Erweiterung des Calibre-Angebots zur Zuverlässigkeitsprüfung integrierter Schaltungen

13.10.2023 11:00
Siemens erweitert mit der Einführung von Tessent RTL Pro seine Führungsposition bei EDA-Design-for-Test