Siemens' neue mPower-Lösung erhält Zertifizierung für die N7- und N5-Technologien von TSMC
Siemens Digital Industries Software gab heute bekannt, dass seine neue mPower ™-Lösung zur Power-Integrity-Analyse von analogen, digitalen und Mixed-Signal-Designs integrierter Schaltkreise (IC) jetzt auch für die Prozesstechnologien N7 und N5 von TSMC zertifiziert wurde.

Die wesentlichen Leistungssteigerungen der N7- und N5-Prozesse von TSMC machen sie ideal für mobile, künstliche Intelligenz der nächsten Generation, Hochleistungs-Computing und Netzwerkkonnektivitätsdesigns sowie andere leistungsstarke digitale und Mixed-Signal-Anwendungen.

„Es ist spannend, einen neuen Akteur in diesem kritischen EDA-Bereich der Power-Integrity-Analyse zu sehen“, sagte Suk Lee, Vice President der Design Infrastructure Management Division bei TSMC. „Diese Kooperation, die die neue mPower-Lösung von Siemens mit den N7- und N5-Prozessen von TSMC kombiniert, ermöglicht es den Kunden, die Leistungsverbesserungen der fortschrittlichen Technologien von TSMC voll auszuschöpfen, um die Innovation für ihre differenzierten Produkte zu beschleunigen.“

Die mPower-Lösung von Siemens zur Power-Integrity-Verifikation integrierter Schaltungen unterstützt analoge, digitale und Mixed-Signal-Designs und ermöglicht zugleich eine umfassende Analyse von Leistung, Elektromigration (EM) und Spannungsabfall (IR).

„Siemens freut sich, dass TSMC, ein Branchenführer für Prozesstechnologien, nun mPower für seine N7- und N5-Prozesse zertifiziert hat“, sagt Michael Buehler-Garcia, Vice President of Product Management für Calibre Design Solutions bei Siemens Digital Industries Software. „Die Zusammenarbeit von Siemens mit TSMC bei diesen Zertifizierungen wird unseren gemeinsamen Kunden dabei helfen, Power-Integrity-Analysen schneller und genauer durchzuführen und schnellere Tapeouts mit verbesserter Zuverlässigkeit und Ergebnisqualität zu ermöglichen.“
Siemens Digital Industries Software forciert den Wandel zu einem digitalen Unternehmen, in dem sich Engineering, Fertigung und Elektronikdesign von morgen treffen. Das Xcelerator Portfolio unterstützt Unternehmen jeder Größe dabei, digitale Zwillinge zu entwickeln und zu nutzen, die Unternehmen neue Erkenntnisse, Möglichkeiten und Automatisierungsgrade bieten, damit sie ihre Innovationen vorantreiben können. Für weitere Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Siemens Digital Industries Software besuchen Sie www.sw.siemens.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter, Facebook und Instagram. Siemens Digital Industries Software – Where today meets tomorrow.

Siemens Digital Industries (DI) ist führend bei Innovationen in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung. In enger Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden bringt DI die digitale Transformation in der Prozess- und diskreten Industrie voran. Mit seinem Digital Enterprise-Portfolio bietet DI Unternehmen jeder Größe eine umfassende Palette an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen zur Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette. Das für die spezifischen Anforderungen jeder Branche optimierte Portfolio von DI unterstützt Kunden dabei, ihre Produktivität und Flexibilität zu steigern. DI erweitert sein Portfolio ständig um Innovationen, welche die neuesten Zukunftstechnologien integrieren. Siemens Digital Industries hat seinen weltweiten Hauptsitz in Nürnberg und beschäftigt international etwa 76.000 Mitarbeiter.

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein Technologieunternehmen mit Fokus auf die Felder Industrie, Infrastruktur, Mobilität und Gesundheit. Ressourceneffiziente Fabriken, widerstandsfähige Lieferketten, intelligente Gebäude und Stromnetze, emissionsarme und komfortable Züge und eine fortschrittliche Gesundheitsversorgung – das Unternehmen unterstützt seine Kunden mit Technologien, die ihnen konkreten Nutzen bieten. Durch die Kombination der realen und der digitalen Welten befähigt Siemens seine Kunden, ihre Industrien und Märkte zu transformieren und verbessert damit den Alltag für Milliarden von Menschen. Siemens ist mehrheitlicher Eigentümer des börsennotierten Unternehmens Siemens Healthineers – einem weltweit führenden Anbieter von Medizintechnik, der die Zukunft der Gesundheitsversorgung gestaltet. Darüber hinaus hält Siemens eine Minderheitsbeteiligung an der börsengelisteten Siemens Energy, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Energieübertragung und -erzeugung.
Im Geschäftsjahr 2020, das am 30. September 2020 endete, erzielte der Siemens-Konzern einen Umsatz von 55,3 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 4,2 Milliarden Euro. Zum 30.09.2020 hatte das Unternehmen weltweit rund 293.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Hinweis:  Eine Liste der wichtigsten Marken von Siemens finden Sie hier. Andere Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern.
 
 
 
» Siemens EDA
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 14.12.2021 11:00
Nummer: PR 12/21
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Siemens' neue mPower-Lösung erhält Zertifizierung für die N7- und N5-Technologien von TSMC
» Kontakt
Marie Almeida
Telefon: +33 140 947 414
marie_almeida@mentor.com
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee

Kontakt: Peter Gramenz
Tel: +49 (0) 8143 59744-12
peter.gramenz@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
20.01.2022 15:30
Siemens gibt Zusammenarbeit mit UMC bei Design-Kits für Automobil- und Stromversorgungsanwendungen bekannt

14.12.2021 11:00
Siemens' neue mPower-Lösung erhält Zertifizierung für die N7- und N5-Technologien von TSMC

13.12.2021 13:00
Siemens arbeitet mit PDF Solutions zusammen, um die IC-Ausbeute zu steigern und die Markteinführungszeit zu verkürzen

06.12.2021 10:00
Zertifizierung der Siemens mPower-Lösung für hochmoderne analoge IC-Foundry-Prozesstechnologien

19.10.2021 11:30
Neue Siemens Aprisa IC Place-and-Route-Softwareversion für kürzere Markteinführungszeiten und bessere Performance