Mentor Embedded Linux Plattform unterstützt neue EPYC- und Ryzen-Embedded-Prozessoren von AMD
  • Mentor Embedded Linux (MEL) Plattform unterstützt AMDs neue EPYC-Embedded-3000- und Ryzen-Embedded-V1000-Prozessoren, die auf der leistungsstarken x86-"Zen"-Architektur basieren
  • Die Prozessoren eignen sich dank hervorragender Performance und einer Reihe integrierter Sicherheitsfunktionen für industrielle, medizinische, Machine-Vision- und -Learning, Netzwerk- und Edge-Computing-Anwendungen
  • Zur Entwicklung von leistungsfähigen Anwendungen mit hoher Integrationsdichte bietet Mentor "Out-of-the-box"-Embedded-Linux-Support für hardwarebeschleunigte Applikationen
Mentor, a Siemens business, unterstützt mit der Mentor Embedded Linux (MEL) Plattform AMDs neueste Embedded-Prozessorfamilien EPYC Embedded 3000 und Ryzen Embedded V1000. Basierend auf der leistungsfähigen x86-"Zen"-Architektur markiert AMDs erweitertes Produktportfolio eine neue Ära bei Embedded-Prozessoren. Dank hervorragender Performance und einer Reihe von On-Chip-Sicherheitsfunktionen eignen sie sich für industrielle, medizinische, Netzwerk-, Speicher- und Edge-Computing-Anwendungen.

Mentor bietet sofort einsatzbaren Embedded-Linux-Support für hardwarebeschleunigte Anwendungen. Das Unternehmen ermöglicht so die Entwicklung von leistungsfähigen Machine-Vision- und Machine-Learning-Anwendungen mit hoher Integrationsdichte. Erreicht wird dies durch den Einsatz von OpenCV-Vision- und TensorFlow-Bibliotheken. Die Sicherheit ist dabei im gesamten System gewährleistet. Mentor unterstützt als führender Anbieter von kommerziellem Embedded-Linux diese Fähigkeit. AMD zeigt auf der Embedded World 2018 auf seinem Stand (Halle 1, Stand 360) Machine-Vision und Machine-Learning-Demos, die auf Mentor Embedded Linux laufen.

"Mentor Embedded Linux bietet regelmäßige Sicherheitsupdates und einfach bedienbare Profiling-Tools. Anwender können damit Entwicklungszyklen verkürzen und unsere Smart-Kameras nahtlos in ihre industriellen Anwendungen integrieren", erklärt Kristian Glöde Madsen, CEO von Qtechnology A/S in Dänemark, einem globalen Hersteller von Linux-basierten intelligenten Kameras und industriellen Bildverarbeitungssystemen.

Für die Entwicklung von Spieleanwendungen wie Pachinko-Spielesysteme bietet die kommerzielle Version von MEL fortschrittliche Grafik-, Multimedia- und Videoanwendungen, einschließlich populärer Packaging- und Entwicklungs-Tools. Die MEL-Plattform verfügt über die neuesten Software-Entwicklungswerkzeuge: GNU Compiler Collection (GCC), GNU Project Debugger (GBD) und Yocto Project 4.9 Long-Term Support (LTS) Linux-Kernel. Die neue kommerzielle Version von MEL unterstützt folgende Grafikkomponenten:
  • Das Software-Entwicklungs-Kit (SDK) LunarG,
  • OpenGL,
  • Vulkan-Treiber - Mentor ist der erste und einzige kommerzielle Embedded-Linux-Anbieter, der diese Technologie unterstützt -,
  • AMDs Grafikprozessor sowie
  • Video-Dekodierung und eine Präsentations-API für Unix (VDPAU).
Der "Out-of-the-box"-Support von Mentor ermöglicht Anwendern einen schnelleren Einstieg und nutzt gleichzeitig die bewährte Zuverlässigkeit von MEL. Die hochskalierbare EPYC-Embedded-3000-Serie bietet umfassende Sicherheitsfunktionen, so dass Kunden schnell Linux-basierte Applikationen für Netzwerkserver und Speichersysteme entwickeln können. AMD-Kunden, die Ryzen-Embedded-V1000-Prozessoren verwenden, bekommen leistungsstarke Grafikverarbeitung auf einem Chip. Der platz- und energiesparende Prozessor eignet sich ideal für die medizinische Bildgebung, industrielle Systeme und Casino-Spiele-Anwendungen.

"AMDs neue EPYC-Embedded-3000- und Ryzen-Embedded- V1000-Prozessoren werden den Markt dank hervorragender Performance und außergewöhnlicher Integration verändern", kommentiert Scott Aylor, Corporate Vice President, Datacenter und Embedded Solutions Business Group, AMD. "AMD hat eine langjährige Partnerschaft mit Mentor Embedded Linux. Wir freuen uns, dass wir unseren gemeinsamen Kunden weiterhin die zuverlässige Entwicklung von dynamischen Anwendungen ermöglichen. Dazu liefern wir fortschrittliche, leistungsstarke Embedded-Technologien, die in der transformativen Zen-Architektur verwurzelt sind."

Verfügbarkeit

Zur Entwicklung fortschrittlicher Multimedia- und industrieller Bildverarbeitungs-Anwendungen können Anwender über die Vertriebskanäle von Mentor kommerzielle Lizenzen für Mentor Embedded Linux erwerben. Für AMD-Kunden besteht auch die Möglichkeit des kostenlosen Downloads der MEL-Lite-Version. Weitere Produktinformationen gibt es unter: https://www.mentor.com/embedded-software/partners/amd.

Die Embedded-Software-Division von Mentor ermöglicht die Embedded-Entwicklung einer Vielzahl von Anwendungen einschließlich Automobil, Industrie, intelligente Energieversorgung, Medizingeräte und Konsumgüterelektronik. Mit kommerziell unterstützten, anpassbaren Linux-basierten Lösungen inklusive Sourcery CodeBench und Mentor Embedded Linux sind Embedded-Entwickler in der Lage, Systeme mit den neuesten Prozessoren und Mikrocontrollern zu entwerfen. Für Echtzeit-Systeme können Entwickler die Vorteile des Nucleus RTOS wie kleine Speichergrößen und geringe Leistungsaufnahme nutzen. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Unternehmens unter: www.mentor.com/embedded

Mentor Graphics Corporation, a Siemens business, gehört zu den weltweit führenden Unternehmen, die Software- und Hardwarelösungen für die Entwicklung elektronischer Schaltungen anbieten. Zu Mentors Portfolio gehören Produkte, Beratungs- und ausgezeichnete Supportdienstleistungen für die weltweit erfolgreichsten Elektronik-, Halbleiter- und Systemhersteller. Weitere Informationen unter: www.mentor.com

Mentor Graphics, Mentor und Nucleus sind eingetragene Warenzeichen und Sourcery ist ein Warenzeichen der Mentor Graphics Corporation. Das eingetragene Warenzeichen Linux wird gemäß einer Unterlizenz von LMI verwendet, dem exklusiven Lizenznehmer von Linus Torvalds, Eigentümer der Marke auf einer weltweiten Basis. AMD ist ein Warenzeichen der Advanced Micro Devices, Inc. Alle übrigen Unternehmens- oder Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.
 
 
 
» Siemens EDA
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 22.02.2018 11:00
Nummer: MEL Support for AMD EPYC and Ryzen Family DE
» Kontakt
Mentor
Marie Almeida
Tel.: +33 140 947 414
marie_almeida@mentor.com
www.mentor.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt Peter Gramenz / Rolf Bach
Tel.: +49 (0)8143 59744-00
peter.gramenz@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
24.11.2020 14:00
Mentor nimmt am Forschungs- und Entwicklungsprogramm Nano 2022 teil, um Innovationen im Bereich Halbleiter-Design und -Verifikation zu fördern

02.11.2020 15:00
Neue Mentor-Lösung senkt Kosten und beschleunigt die Entwicklung von Fahrzeug-Cockpit- Systemen

22.10.2020 12:30
Mentor arbeitet mit Arm zusammen, um Kunden bei der Optimierung der funktionalen Verifikation hochentwickelter ICs der nächsten Generation zu unterstützen

20.07.2020 15:30
Bis zu 10fach schnellere Verifikation mit neuer Analog FastSPICE eXTreme Technologie

17.06.2020 13:15
Siemens erweitert sein Xcelerator Portfolio, um die Entwicklung elektrisch/elektronischer Systeme zu transformieren