Siemens stellt ein revolutionäres neues Validierungsprogramm vor, um die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen zu beschleunigen
Siemens stellte heute die PAVE360 Pre-Silizium-Validierungsumgebung vor. Dieses Programm wurde eingerichtet, um die Entwicklung innovativer autonomer Fahrzeugplattformen zu unterstützen und zu beschleunigen. PAVE360 bietet eine umfassende Umgebung für die Zusammenarbeit von mehreren Zulieferern aus dem gesamten Automobil-Ökosystem für die Entwicklung von Automobilchips der nächsten Generation. PAVE360 erweitert die Simulation eines digitalen Zwillings über Prozessoren hinaus auf Hard- und Software-Subsysteme für Automobile, vollständige Fahrzeugmodelle, die Zusammenführung von Sensordaten, Verkehrsströme und sogar auf die Simulation von Smart Cities, durch die selbstfahrende Autos letztlich fahren werden.

„PAVE360 stellt das erste Ergebnis eines Innovationsprozesses dar, der vor zwei Jahren aus der Kombination von Mentor und Siemens Mitarbeitern, Ideen und Technologien entstanden ist“ kommentiert Ravi Subramanian, Vice President und General Manager der IC Verification Solutions Division von Mentor, a Siemens business. „PAVE360 von Siemens liefert ein umfassendes Programm, um die umfassende systemübergreifende Zusammenarbeit zu unterstützen, welche für unsere Kunden notwendig ist, um leistungsfähige anwendungsspezifische Halbleiter- und Softwarelösungen entwickeln zu können, die die Revolution der autonomen Fahrzeuge antreiben.“

PAVE360 ermöglicht Fähigkeiten zur vollständigen Closed-loop-Validierung des „Sensorik/Entscheidungsfindung/Aktorik“-Modells, welches das Herzstück aller automatisierten Antriebssysteme bildet. Dieses Prinzip hängt ab von einer gründlichen Pre-Silizium-Validierung regelbasierter und KI-basierter Ansätze.

Demokratisierung beim Design und der Entwicklung von Automotive-ICs

Da Fortschritte in der Entwicklung eine immer bedeutendere Rolle in der automobilen Evolution spielen, setzen Automobilhersteller auf kundenspezifische Halbleiterdesigns. Diese liefern die genau richtige Mischung aus Kosten, Leistungsaufnahme, Verarbeitungsleistung und erweiterten Funktionen, welche eine autonome Zukunft ermöglichen.

Mit PAVE360 wird das Chipdesign demokratisiert. Die Plattform ermöglicht es, Automobil- und Chipherstellern, Tier-One-Zulieferern, Softwarehäusern und anderen Anbietern bei der Entwicklung und Anpassung von außergewöhnlich komplexen Halbeiterbauelementen für autonome Fahrzeuge zusammenzuarbeiten. PAVE360 bietet für diese Kollaboration eine robuste Plattform, die dabei hilft, das Chipdesign und die Softwarevalidierung zu beschleunigen und die Herstellung von modellspezifischen Halbleitern für die erste Generation von selbstfahrenden Autos zu ermöglichen.

PAVE360 schafft eine Lösung für die Simulation und/oder Emulation eines Designs. Diese deckt die komplette Bandbreite von einzelnen Blöcken eines System-on-Chip (SoC) über die Hard- und Software eines SoC oder Fahrzeugsubsystems bis hin zum Einsatz von Fahrzeugen in Smart Cities ab. Dies ist ein echter „Chip-to-City“-Ansatz, der auf der zunehmenden Digitalisierung der Automobilindustrie basiert.

„Mit PAVE360 von Siemens kann jeder der automobilen Wertschöpfungskette maßgeschneiderte SoCs in einer vollständig virtuellen Umgebung entwickeln. Diese sind für die Anforderungen der Fahrerassistenzsysteme und vollautomatisierten Fahrzeuge bezüglich Verarbeitungsleistung, Leistungsaufnahme, Sicherheit sowie Temperatur und Formfaktor optimiert“, sagt Jim McGregor, Chefanalyst bei TIRIAS Research. „PAVE360 ist Teil einer kompletten Closed-loop-Simulationslösung von Siemens, die es Entwicklern ermöglicht, von der Halbleiterentwicklung bis zur vollständigen Fahrzeugvalidierung alles zu testen.“

PAVE360 wird bereits im Center for Practical Autonomy Lab in Novi, Michigan/USA ausgestellt. Es ist entwickelt, um für Verifikation und Validierung als das Industriestandardprogramm für Modellierungslösungen des automatisierten Fahrens zu dienen.

Siemens Digital Industries Software, ein Geschäftsbereich der Siemens Digital Factory Division, ist ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen, die den digitalen Wandel der Industrie vorantreiben und neue Möglichkeiten für Hersteller schaffen, Innovationen zu realisieren. Siemens Digital Industries Software mit Hauptsitz in Plano, Texas, und mehr als 140.000 Kunden in aller Welt arbeitet eng mit Unternehmen jeder Größe zusammen, um die Art und Weise zu verändern, wie Ideen realisiert, Produkte und Anlagen entwickelt und sinnvoll eingesetzt werden. Weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von Siemens PLM Software finden Sie auf www.siemens.com/plm.
Siemens Digital Industries (DI) ist ein Innovationsführer in der Automatisierung und Digitalisierung. In enger Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden, treibt DI die digitale Transformation in der Prozess- und Fertigungsindustrie voran. Mit dem Digital-Enterprise-Portfolio bietet Siemens Unternehmen jeder Größe durchgängige Produkte, Lösungen und Services für die Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette. Optimiert für die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Branchen, ermöglicht das einmalige Portfolio Kunden, ihre Produktivität und Flexibilität zu erhöhen. DI erweitert sein Portfolio fortlaufend durch Innovationen und die Integration von Zukunftstechnologien. Siemens Digital Industries hat seinen Sitz in Nürnberg und beschäftigt weltweit rund 75.000 Mitarbeiter.

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter, ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von effizienten Lösungen zur Energieerzeugung und Energieübertragung und Vorreiter bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Nettogewinn von 6,1 Milliarden Euro. Ende September 2018 beschäftigte das Unternehmen rund 379.000 Mitarbeiter weltweit. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Eine Liste der relevanten Siemens-Marken gibt es unter: https://www.plm.automation.siemens.com/global/en/legal/trademarks.html.
Alle anderen Marken, eingetragenen Marken oder Dienstleistungsmarken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
 
 
 
» Mentor
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 03.06.2019 11:30
Nummer: PAVE 360_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
Mentor, a Siemens business
Marie Almeida
Tel.: +33 140 947 414
marie_almeida@mentor.com
www.mentor.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt Peter Gramenz
Tel.: +49 (0)8143 59744-00
peter.gramenz@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
27.06.2019 16:30
Mentor optimiert mit automatisierter Valor NPI Technologie das fertigungsgerechte Design von Leiterplatten

03.06.2019 11:30
Siemens stellt ein revolutionäres neues Validierungsprogramm vor, um die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen zu beschleunigen

29.05.2019 10:00
Intelligentere IC-Innovationen schneller entwickeln: Mentor präsentiert neues KI/ML-Toolkit und ergänzt Calibre-Tools um KI/ML-Funktionalität

28.05.2019 14:00
Siemens‘ neue Capital Load Analyzer Software reduziert Risiken bei der Compliance und Zertifizierung von elektrischen Systemen im Flugzeugbau

06.05.2019 11:15
Mentor-Tools für den neuesten 5-nm-FinFET-Prozess und die innovative SoIC-3D-Chip-Stapeltechnik von TSMC zertifiziert