Siemens präsentiert neue Enterprise Embedded Linux Lösung für die Entwicklung von Embedded-Systemen
  • Die neue binäre Mentor Embedded Linux Lösung ist eine bewährte kommerzielle Distribution, die Entwicklungsrisiken reduziert und die Produktivität für Anwendungen in der Medizin, Industrie, Luft- und Raumfahrt und Verteidigung beschleunigt
  • Die Portabilität über mehrere Prozessorarchitekturen hinweg erhöht die Flexibilität bei der Entwicklung
  • Vollständig konfigurierbare Lösung für optimale Funktionalität, Leistung und Produktivität

Mit der Verbreitung des Internets der Dinge (IoT) und anderer intelligenter Geräte wird es für Hersteller immer komplexer und teurer, Embedded-Linux-basierte Distributionen und Anwendungen für diese Geräte zu entwickeln. Siemens PLM Software kündigt heute die neue Enterprise Mentor Embedded Linux (MEL) Lösung an. Diese bietet Elektronikherstellern sichere, skalierbare und konfigurierbare Distributionen für Anwendungen in der Industrie, Medizin, Luft- und Raumfahrt und Verteidigung. Die neue MEL-Technologie ist eine kommerziell erprobte, konfigurierbare Distribution mit einer robusten Betriebssystemplattform für die Entwicklung eingebetteter Systeme. Sie ist das Ergebnis der kontinuierlichen Integration der kürzlich von Mentor Graphics erworbenen Werkzeuge zum Entwurf eingebetteter Systeme. Die Lösung basiert auf Debian, einem weit verbreiteten Open-Source-Linux-Betriebssystem für Unternehmensanwendungen.

Neben der Stabilität, dem vollen Funktionsumfang und der benutzerfreundlichen Vorteile einer Unternehmenslösung bietet die neue Enterprise-Technologie von Siemens auch die Leistung, Anpassungsfähigkeit und die geringe Speichergröße eines Embedded-Betriebssystems. Ein internes Team von Embedded-Linux-Experten hat diese robuste Lösung ursprünglich für den Einsatz in kritischen Automatisierungsanlagen von Siemens entwickelt. Da sie jetzt kommerziell verfügbar ist, können Embedded-Entwickler mit dieser bewährten Lösung die Kosten und Risiken bei einem Wechsel zu Linux minimieren.

„Da immer mehr Ingenieure die Vorteile von Open-Source-Lösungen erkennen, definieren Embedded-Systeme der nächsten Generation auch die Anforderungen an die Softwareentwicklung neu“, kommentiert Chris Rommel, Executive Vice President von VDC Research. „Viele Entwickler haben zwar Erfahrung mit Enterprise-Linux gesammelt, diese traditionellen Lösungen können jedoch die Leistungsanforderungen der meisten Embedded-Systeme nicht erfüllen. Das neue Mentor Embedded Linux löst dieses Problem. Es bietet eine Enterprise-Lösung für Entwickler, die eine Linux-Entwicklungsumgebung suchen, die über die häufig im Embedded-Markt verwendeten Yocto-basieren Plattformen hinausgeht.“

Die Enterprise-MEL-Lösung von Siemens integriert eine große Anzahl vorkonfigurierter, vollständig getesteter Binärpakete. Diese bieten alle Funktionen und Parameter einer Softwareplattform, so dass eine Vielzahl von Benutzern sie problemlos installieren und verwenden kann. Dies macht die Implementierung von Standards in Unternehmen wesentlich einfacher und effizienter. Die binäre MEL-Lösung von Siemens beinhaltet auch einen stabilen Kernel und eine robuste Toolchain. Beide erfahren breite Community-Unterstützung. Diese Community-Unterstützung ermöglicht in Kombination mit dem kommerziellen Support und der Entwicklungskompetenz von Siemens eine höhere Produktivität und Agilität bei der Entwicklung.

„Durch die Kombination der Fähigkeiten einer Embedded-Linux-Distribution mit denen der binären Debian-Desktop-Linux-Distribution können Entwickler – von denen viele ihre Fertigkeiten in der Entwicklung von Linux-Desktops verfeinert haben – dieses Können nun leicht auf voll ausgestattete Embedded-Systeme erweitern“, erklärt Simon George, Director of System Software und SoC Solution Marketing, Xilinx. „Wir erwarten, dass Mentors binäre Linux-Lösung bei der Entwicklung mit fortschrittlichen SoCs wie Xilinx Zynq UltraScale+ MPSoC viele Aufgaben vereinfachen wird.“

Sicherheits-Patches und Produkt-Updates halten Embedded-Entwickler auf dem neuesten Stand, so dass sie Standardisierungen und Wartung auf Unternehmensebene durchführen können. Die neue Linux-Lösung unterstützt sichere Updates im Feld und die Isolierung von Anwendungen. Kunden sind somit in der Lage, die Kostenvorteile zu realisieren, die ihnen Fernwartung und Aktualisierung ihrer Geräte bieten. Die Multicore-fähige Lösung kann mit Hilfe des Mentor-Embedded-Multicore-Frameworks mehrere heterogene Laufzeitumgebungen mit den fortschrittlichsten Prozessorarchitekturen von heute konsolidieren. Dies hilft Embedded-Entwicklern bei der schnellen Entwicklung von Systemen, die das binäre Linux von Siemens und das Echtzeitbetriebssystem Nucleus (RTOS) auf komplexen System-on-Chip- (SoC) Prozessoren integrieren.

„Siemens ist begeistert von dem Betriebssystem, das unsere Mentor-Kollegen für uns entwickelt haben. Es ist das erste seiner Art für den Embedded-Markt, das die Robustheit und Benutzerfreundlichkeit eines Unternehmens-Betriebssystems mit der für Embedded-Anwendungen erforderlichen Speichergröße, Sicherheit, Echtzeitverhalten und Entwicklungswerkzeugen bietet – eine neue, überzeugende Option für Embedded-Entwickler“, sagt Steffen Peschmann, Product-Manager SIMATIC IPC. „Bei Siemens arbeiten wir derzeit an einigen neuen Produkten, die nur mit diesem einzigartigen Betriebssystem möglich sind. Dieses flexible Embedded-Betriebssystem wird uns völlig neue Möglichkeiten eröffnen.“

Die Cloud-fähige Enterprise-MEL-Lösung unterstützt standardmäßige Cloud- und IoT-Technologien wie XMPP, MQTT, AMQP, CoAP und bietet RESTful-API-Support. Integrierte Entwicklungs- und Analysetools zur Konfiguration und Optimierung des Betriebssystems ermöglichen es den Anwendern, den Zustand und Betrieb der Embedded-Plattform zu analysieren. Die branchenerprobte Sourcery Analysetechnologie kann Zeitreihendaten für die Betriebssystem/Plattform-Diagnose und Geräteprofilierung generieren. Darüber hinaus bietet das Embedded-Expertenteam von Siemens Support, Schulungen und professionelle Dienstleistungen an. Das Spektrum reicht von Basis-Support und Updates/Upgrades bis hin zu kritischen Sicherheitslücken, Plattformerweiterungen und kundenspezifischen Schulungen.

Produktdetails und Verfügbarkeit

Die binäre, Debian-basierte Lösung unterstützt mehrere führende Hardwarearchitekturen. Sie wird im zweiten Quartal ausgeliefert und ist auf der Embedded World 2019 vom 25. bis 28. Februar 2019 in Nürnberg zu sehen (Mentor-Stand, Halle 4, Stand-NR. 4-643). Eine MEL-Version auf Basis des Yocto-Projekts ist ebenfalls verfügbar. Weitere Produktinformationen gibt es auf der Website unter: https://www.mentor.com/embedded-software/linux/based-on-debian/

Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Digital Factory, ist ein führender weltweiter Anbieter von Software-Lösungen, die den digitalen Wandel in der Industrie vorantreiben und Unternehmen der Fertigungsindustrie innovative neue Möglichkeiten bieten. Die Business Unit mit Hauptsitz in Plano im US-Bundesstaat Texas betreut über 140.000 Kunden weltweit. Sie unterstützt Unternehmen aller Größen dabei, die Ideenfindung, die Realisierung von Produkten, sowie den Einsatz und das Verständnis von Produkten und Anlagegütern neu zu überdenken. Weitere Informationen zu den Produkten und zur Business Unit Siemens PLM Software finden Sie auf der Homepage: www.siemens.com/plm.
Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter, ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von effizienten Lösungen zur Energieerzeugung und Energieübertragung und Vorreiter bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Nettogewinn von 6,1 Milliarden Euro. Ende September 2018 beschäftigte das Unternehmen rund 379.000 Mitarbeiter weltweit. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Hinweis: Siemens und das Siemens-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Siemens AG. Mentor Graphics und Mentor sind eingetragene Warenzeichen und Sourcery ist ein Warenzeichen der Mentor Graphics Corporation. Das eingetragene Warenzeichen Linux wird gemäß einer Unterlizenz von LMI verwendet, dem exklusiven Lizenznehmer von Linus Torvalds, Eigentümer der Marke auf einer weltweiten Basis. Alle anderen Marken, eingetragenen Marken oder Dienstleistungsmarken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
 
 
 
» Mentor
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 26.02.2019 09:00
Nummer: Siemens Enterprise Linux Solution_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1. Die neue Mentor Embedded Linux (MEL) Lösung basiert auf Debian, einem weit verbreiteten Open-Source-Linux-Betriebssystem für Unternehmensanwendungen

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 2. Siemens neue Enterprise Mentor Embedded Linux (MEL) Lösung auf Debian-Basis bietet die Vorteile einer Enterprise-Linux-Distribution mit der Konfigurierbarkeit und Leistung eines Embedded-Betriebssystems und reduziert so die Kosten und Risiken bei einem Wechsel zu Embedded Linux
» Kontakt
Mentor, a Siemens business
Marie Almeida
Tel.: +33 140 947 414
marie_almeida@mentor.com
www.mentor.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt Peter Gramenz
Tel.: +49 (0)8143 59744-00
peter.gramenz@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
27.06.2019 16:30
Mentor optimiert mit automatisierter Valor NPI Technologie das fertigungsgerechte Design von Leiterplatten

03.06.2019 11:30
Siemens stellt ein revolutionäres neues Validierungsprogramm vor, um die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen zu beschleunigen

29.05.2019 10:00
Intelligentere IC-Innovationen schneller entwickeln: Mentor präsentiert neues KI/ML-Toolkit und ergänzt Calibre-Tools um KI/ML-Funktionalität

28.05.2019 14:00
Siemens‘ neue Capital Load Analyzer Software reduziert Risiken bei der Compliance und Zertifizierung von elektrischen Systemen im Flugzeugbau

06.05.2019 11:15
Mentor-Tools für den neuesten 5-nm-FinFET-Prozess und die innovative SoIC-3D-Chip-Stapeltechnik von TSMC zertifiziert