IAR Systems ermöglicht skalierbare Automobilentwicklung auf Basis von Infineon Traveo II inklusive MCAL
Die IAR Embedded Workbench für Arm bietet maximale Leistung, sichert Code-Qualität und funktionale Sicherheit für MCUs der Traveo-II-Familie von Infineon
Uppsala, Schweden – 5. Mai 2021 – IAR Systems, der Anbieter zukunftssicherer Software-Tools und Dienstleistungen für die Embedded-Entwicklung, stellt ein komplettes Entwicklungstool-Set für die Mikrocontroller der Traveo™-II-Familie von Infineon vor. Unternehmen im Bereich der Entwicklung elektronischer Body-Anwendungen im Automobil erhalten damit eine leistungsstarke Lösung mit AUTOSAR-Unterstützung. Ergänzend hierzu bietet IAR Systems ein Online-Training der IAR Academy On Demand an, das sich speziell an Entwickler richtet, die neu in der Embedded-Software-Entwicklung sind und einen Einstieg in die Arbeit mit der IAR Embedded Workbench und den Traveo-II-MCUs suchen.

Die Partnerschaft zwischen IAR Systems und Infineon ermöglicht eine skalierbare Entwicklung über eine breite Palette von Arm-basierten MCUs, darunter zwei Generationen von Traveo-Mikrocontroller-Bausteinen sowie Infineon FM-MCUs und PSoC-Familien. Die 32-Bit-Traveo-II-MCUs für Body-Anwendungen im Automobil bieten starke Leistungs-, Sicherheits- und Schutzfunktionen. Der Infineon AUTOSAR MCAL (Microcontroller Abstraction Layer) ergänzt die Traveo-II-MCUs, indem er eine Vielzahl von On-Chip-Funktionen in der AUTOSAR-Umgebung ermöglicht.

Die Entwicklungstoolchain IAR Embedded Workbench für Arm unterstützt alle verfügbaren Traveo-II-Bausteine, einschließlich CYT2BL, CYT2B6, CYT2B7, CYT2B9, CYT3BB, CYT4BB und CYT4BF. Die Toolchain umfasst hoch optimierende Build-Tools sowie erweiterte Debugging-Funktionen wie komplexe Code- und Daten-Breakpoints, Laufzeit-Stack-Analyse, Call-Stack-Visualisierung, Code-Coverage-Analyse und integrierte Überwachung der Stromaufnahme. Mit den Codeanalyse-Tools C-STAT und C-RUN erhalten die Entwickler eine vollständige Kontrolle über die Codequalität. Für Unternehmen mit Functional-Safety-Anforderungen ist die IAR Embedded Workbench für Arm in einer vom TÜV SÜD zertifizierten Version gemäß den Anforderungen von IEC 61508, ISO 26262, IEC 62304, EN 50128, EN 50657, IEC 60730, ISO 13849, IEC 62061, IEC 61511 und ISO 25119 erhältlich. Für Unternehmen, die mit Continuous-Integration-Workflows und automatisierten Build- und Testprozessen arbeiten, sind die Build-Tools der IAR Embedded Workbench auch in einer Version verfügbar, die Linux-basierte Frameworks unterstützt. Mit dem anerkannten technischen Support, den Schulungen und der flexiblen Lizenzierung von IAR Systems erhalten alle Kunden eine auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnittene Lösung.

„Die Implementierung digitaler Lösungen erleichtert OEMs und Tier-One-Lieferanten sehr oft die Problemlösung bei der Entwicklung neuer Body-Elektronikanwendungen in der Automobilindustrie", sagt Mathias Bräuer, Senior Director Product Marketing in der Automotive Division von Infineon. „Hierfür bietet die Kombination unserer Traveo-II-MCUs mit MCAL und der IAR Embedded Workbench von IAR Systems eine leistungsfähige und hochwertige Toolchain. Unabhängig davon, wie klein oder komplex die Debugging-Aufgabe ist, können Unternehmen mit den Arm-basierten MCUs von Infineon nun ganz einfach eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen erstellen.“

„Embedded-Automotive-Systeme werden immer komplexer – das erfordert leistungsfähige Entwicklungstools, die die Möglichkeiten der MCUs voll ausschöpfen und flexible Lösungen bieten, die sowohl kleinen als auch großen Unternehmen zum Erfolg verhelfen“, sagt Kiyofumi Uemura, Global Automotive Director, IAR Systems. „Die IAR Embedded Workbench für Arm ist seit 1983 bei Tausenden von Entwicklern weltweit im Einsatz und bietet umfangreiche Funktionen, die sicherstellen, dass Unternehmen, die den Traveo II in ihren Designs verwenden, die Zeit bis zur Marktreife verkürzen sowie die Qualität und Sicherheit ihrer Produkte gewährleisten können.“

Weitere Informationen über das Angebot von IAR Systems für Infineon Arm MCUs unter www.iar.com/infineon.

Hinweis: IAR Systems, IAR Embedded Workbench, Embedded Trust, C-Trust, IAR Connect, C-SPY, C-RUN, C-STAT, IAR Visual State, IAR KickStart Kit, I-jet, I-jet Trace, I-scope, IAR Academy, IAR und das Logo von IAR Systems sind Markenzeichen bzw. eingetragene Markenzeichen von IAR Systems AB. Alle weiteren Produkte sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
Über IAR Systems

IAR Systems bietet zukunftssichere Software-Tools und –Services für die Embedded-Entwicklung, und ermöglicht es Unternehmen weltweit, Produkte nach dem aktuellen Stand der Technik sowie Innovationen von morgen zu entwickeln. Seit 1983 sichern die Lösungen von IAR Systems Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Entwicklung von mehr als einer Millionen Embedded-Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Uppsala, Schweden, und verfügt über Vertriebs- und Support-Niederlassungen in der ganzen Welt. Seit 2018 gehört Secure Thingz, der weltweite Experte für Gerätesicherheit, Embedded-Systeme und Lifecycle-Management, zur IAR Systems Group AB. Die IAR Systems Group AB ist an der NASDAQ OMX Stockholm, Mid Cap gelistet.
Weitere Informationen zu IAR Systems unter
www.iar.com.
 
 
 
» IAR Systems
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 05.05.2021 09:30
Nummer: PR_Traveo-II DE
» Kontakt
IAR Systems Pressekontakt:

AnnaMaria Tahlén, Content & Media Relations Manager, IAR Systems,
Tel: +46 18 16 78 00
annamaria.tahlen@iar.com

Tora Fridholm, Chief Marketing Officer, IAR Systems,
Tel: +46 18 16 78 00
tora.fridholm@iar.com

www.iar.com
www.twitter.com/iarsystems
www.facebook.com/iarsystems
» Kontakt Agentur
Catherine Schneider
Tel.: +49 (0)8143 59744-27 catherine.schneider@mexperts.de
» Weitere Meldungen
21.06.2021 15:00
IAR Systems ermöglicht Advantech Innovationen bei intelligenten industriellen IoT-Edge-Geräten

07.06.2021 14:45
IAR Systems ermöglicht leistungsstarke Innovationen auf Basis des Raspberry Pi Pico

27.05.2021 15:05
IAR Systems und Secure Thingz stellen Embedded Security Compliance-Lösung für Renesas RX vor

21.05.2021 09:30
IAR Systems beschleunigt die Entwicklung von Embedded-Anwendungen auf Basis der i.MX RT1160 Crossover-MCUs von NXP

12.05.2021 09:15
IAR Systems erweitert Produktportfolio zur Optimierung Linux-basierter automatisierter Workflows