IAR Systems ermöglicht sichere Anwendungen basierend auf NXPs LPC55S6x Arm Cortex-M33-MCUs
Das Security-Entwicklungstool C-Trust, eine Erweiterung der kompletten Entwicklungstoolchain IAR Embedded Workbench, unterstützt jetzt die LPC55S6x-Mikrocontroller von NXP
Uppsala, Schweden – 2. April 2020 – IAR Systems, der zukunftssichere Anbieter von Softwaretools und Dienstleistungen für die Embedded-Entwicklung, gibt die Unterstützung innerhalb des Security-Entwicklungstools C-Trust für die Arm® Cortex®-M33-basierten LPC55S6x-Mikrocontroller von NXP Semiconductors bekannt und unterstützt so Unternehmen mit einer vereinfachten Implementierung von Sicherheitsmerkmalen in ihre Anwendungen.

Die LPC55S6x-Mikrocontroller-Familie von NXP sind Dual-Core Arm Cortex-M33-MCUs und nutzen die Armv8-M-Architektur für die Implementierung neuer Leistungsniveaus und erweiterter Sicherheitsfunktionen. Einer der Kerne enthält die Arm TrustZone®-Technologie und eine Speicherschutzeinheit. Der Mikrocontroller ist mit Kryptobeschleunigern für symmetrische und asymmetrische Kryptographie und einer PUF (Physically Unclonable Function) zum Schutz vor Klonen und Fälschung ausgestattet. Er verfügt über einen True Random Number Generator (TRNG), eine eindeutige Device-ID, sichere GPIOs, sichere Authentifizierungs-Debugging-Funktionen, einen sicheren Boot mit Root-of-Trust-Schlüsseln und Anti-Rollback-Schutz, PRINCE-Ver-/Entschlüsselung des On-Chip-Flash in Echtzeit und unterstützt die von der TCG (Trusted Computing Group) spezifizierte Device Identification Composition Engine (DICE).

C-Trust ist eine Erweiterung der kompletten Entwicklungstoolchain IAR Embedded Workbench für Arm und ermöglicht es Entwicklern, eine bestehende oder neue Anwendung durch die Verwendung von Security-Context-Profilen auf einfache Weise zu schützen, ohne die tiefere Komplexität von Security beherrschen zu müssen. Diese Security-Context-Profile werden von Secure Thingz, einem weltweiten Experten für Gerätesicherheit, entwickelt und umfassen alle erforderlichen Sicherheits- und Verschlüsselungseinstellungen, wie kryptographische Schlüssel und Zertifikate, die Konfiguration des Secure-Boot-Managers, den Zugriff auf die Sicherheitsfunktionen der Plattform, den Prozess und die Richtlinien zur Aktualisierung von Anwendungen sowie das Speicherlayout. C-Trust bietet der Anwendung einen robusten Schutz gegen Diebstahl von geistigem Eigentum (IP), das Einschleusen von Malware, Fälschung und Überproduktion. Diese Technologie nutzt die Hardware-Sicherheitsfunktionen der Arm TrustZone-Technologie, um sowohl den enthaltenen Secure-Boot-Manager als auch die kryptografischen Schlüssel zu schützen, die zum Schutz der Software-IP benötigt werden.

Als weitere Unterstützung für Unternehmen bei der Integration des richtigen Maßes an Sicherheit für ihre spezifischen Bedürfnisse bieten IAR Systems und Secure Thingz die „Security from Inception“-Suite an, ein einzigartiges Set an Tools und Services zur Implementierung und Anpassung von Sicherheit in Embedded-Anwendungen. Für die einfache und sichere Übertragung von Designs in die Produktion enthält die „Security from Inception“-Suite den „Secure Desktop Provisioner“. Im Zusammenspiel mit C-Trust bietet der Secure Desktop Provisioner innovative Verbesserungen für eine einfache Implementierung von Sicherheit in der gesamten Lieferkette. Das Gesamtangebot unterstützt viele weit verbreitete Prozessoren und MCUs, die durch die Arm TrustZone-Technologie gesichert sind, wie zum Beispiel die NXP LPC55S6x-Mikrocontroller.

„Mit der Unterstützung für NXP LPC55S6x Arm Cortex-M33-MCUs durch unsere Security-Tools erhalten die gemeinsamen Kunden von IAR Systems und NXP mehr Möglichkeiten als je zuvor“, sagte Clive Watts, Security Products Manager bei Secure Thingz/IAR Systems. „Mit den richtigen Tools können Entwickler ihr Security-Design in eine zuverlässige Implementierung umsetzen und dabei die richtigen Sicherheitsfunktionen der ausgewählten Mikrocontroller nutzen. Wir werden unsere starken Beziehungen zur Industrie weiterhin nutzen, um unsere Prozessorunterstützung zu erweitern und Unternehmen sowohl bei der einfacheren Erstellung neuer sicherer Anwendungen als auch bei der Implementierung von Security-Funktionen in bestehende Anwendungen zu unterstützen.“

„Die Unterstützung der auf Arm Cortex-M33 basierenden LPC55S6x-MCUs von NXP in Verbindung mit den Security-Lösungen von IAR Systems hilft Entwicklern, sichere Anwendungen schnell auf den Markt zu bringen“, sagte Brendon Slade, Director MCU Ecosystem bei NXP Semiconductors. „Wir freuen uns, gemeinsam mit IAR Systems und Secure Thingz die Benutzerfreundlichkeit der zugrunde liegenden Security-Funktionen für sichere Industrie- und IoT-Lösungen zu verbessern.“

„Auf dem Weg zu einer Welt mit einer Billion vernetzter Geräte muss Sicherheit ein grundlegender Bestandteil des Embedded-Designs sein", sagte Thomas Ensergueix, Senior Director, Automotive and IoT Line of Business bei Arm. „Wir arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen, um sicherzustellen, dass Sicherheit von Anfang an eingebaut wird, und die LPC55S6x-Familie von NXP, die auf Cortex-M33 basiert, wird es in Kombination mit den Security-Entwicklungstools von IAR Systems den Unternehmen ermöglichen, sichere IoT-Anwendungen mit einem neuen Leistungsniveau zu entwickeln.“

Weitere Informationen zu IAR Systems umfassendem Security-Angebot sowie zum Security-Tool C-Trust unter www.iar.com/security.

Hinweis: IAR Systems, IAR Embedded Workbench, Embedded Trust, C-Trust, IAR Connect, C-SPY, C-RUN, C-STAT, IAR Visual State, IAR KickStart Kit, I-jet, I-jet Trace, I-scope, IAR Academy, IAR und das Logo von IAR Systems sind Markenzeichen bzw. eingetragene Markenzeichen von IAR Systems AB. Alle weiteren Produkte sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
Über IAR Systems

IAR Systems bietet zukunftssichere Software-Tools und -Services für die Embedded-Entwicklung, und ermöglicht es Unternehmen weltweit, Produkte nach dem aktuellen Stand der Technik sowie Innovationen von morgen zu entwickeln. Seit 1983 sichern die Lösungen von IAR Systems Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Entwicklung von mehr als einer Millionen Embedded-Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Uppsala, Schweden, und verfügt über Vertriebs- und Support-Niederlassungen in der ganzen Welt. Seit 2018 gehört Secure Thingz, ein Anbieter von fortgeschrittenen Security-Lösungen für Embedded-Lösungen im IoT, zu IAR Systems. Die IAR Systems Group AB ist an der NASDAQ OMX Stockholm, Mid Cap gelistet.
Weitere Informationen zu IAR Systems unter www.iar.com.
 
 
 
» IAR Systems
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 02.04.2020 14:00
Nummer: PR C-Trust_NXPCortex-M33
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
IAR Systems Pressekontakt:

AnnaMaria Tahlén, Content & Media Relations Manager, IAR Systems,
Tel: +46 18 16 78 00
annamaria.tahlen@iar.com

Tora Fridholm, Chief Marketing Officer, IAR Systems,
Tel: +46 18 16 78 00
tora.fridholm@iar.com

www.iar.com
www.twitter.com/iarsystems
www.facebook.com/iarsystems
» Kontakt Agentur
Catherine Schneider
Tel.: +49 (0)8143 59744-27 catherine.schneider@mexperts.de
» Weitere Meldungen
26.05.2020 15:05
IAR Systems liefert effiziente Embedded-Software-Build-Tools für Linux

18.05.2020 14:05
IAR Systems ermöglicht Security-Konformität bei Embedded-Anwendungen mit Mainstream-MCUs von NXP Semiconductor

15.04.2020 13:05
Die Zusammenarbeit von IAR Systems und The Qt Company vereinfacht Entwicklung von UI-Anwendungen

02.04.2020 14:00
IAR Systems ermöglicht sichere Anwendungen basierend auf NXPs LPC55S6x Arm Cortex-M33-MCUs

25.02.2020 13:00
Secure Thingz erweitert einzigartiges Security-Angebot mit „Secure Desktop Provisioner“