Nächste Stufe für RISC-V: IAR Systems präsentiert professionelle Entwicklungstools mit führender Leistung und gesicherter Codequalität
Die komplette C/C++ Compiler- und Debugger-Toolchain IAR Embedded Workbench für RISC-V ist ab sofort verfügbar
Uppsala, Schweden – 22. Mai 2019 – IAR Systems, der zukunftssichere Anbieter von Software-Tools und -Services für die Embedded-Entwicklung, kündigt die sofortige Verfügbarkeit der führenden C/C++ Compiler- und Debugger-Toolchain IAR Embedded Workbench mit Unterstützung für RISC-V-Kerne an.

Mit ihrer exzellenten Optimierungstechnologie hilft die IAR Embedded Workbench dem Entwickler sicherzustellen, dass die Anwendung den Anforderungen entspricht und den On-Board-Speicher optimal nutzt. Unternehmen haben dadurch die Möglichkeit, den Wert ihres Produkts zu steigern, einfach indem sie eine bestehende Plattform um Funktionen erweitern. Interne Tests zeigen, dass die erste Version des IAR C/C++ Compilers für RISC-V bereits eine deutliche Verbesserung der Code-Dichte bringt und einen deutlich kleineren Code erzeugt als andere verfügbare Tools. Um die Codequalität zu gewährleisten, enthält die Toolchain C-STAT für die integrierte statische Codeanalyse. C-STAT unterstützt die Einhaltung spezifischer Standards wie MISRA C:2004, MISRA C++:2008 und MISRA C:2012 und deren Nachweis, sowie die Erkennung von Fehlern, Bugs und Sicherheitsschwachstellen im Sinne der Common Weakness Enumeration (CWE) und eines Subsets von CERT C/C++.

Der in der IAR Embedded Workbench enthaltene C-SPY Debugger erlaubt eine volle Kontrolle über die Anwendung in Echtzeit. Sein Simulator beinhaltet vollständige Debugging-Funktionen auch ohne Zugriff auf die Hardware. Für das In-Circuit-Debugging bietet IAR Systems die Probe I-jet und damit eine Hochgeschwindigkeits-Debugging-Plattform für eine vollständige Codekontrolle.

„RISC-V entwickelt sich zu einer wichtigen und weit verbreiteten Architektur, die viele Unternehmen in ihren Designs übernehmen“, sagt Stefan Skarin, CEO, IAR Systems. „Diese Unternehmen benötigen professionelle Entwicklungswerkzeuge mit professionellem technischem Support, um die Möglichkeiten dieser Architektur voll nutzen zu können. Als Anbieter von kommerziellen Tools haben wir eine einzigartige Position im RISC-V-Ökosystem: Wir bieten globalen technischen Support und investieren in stabile Technologien – damit bringen wir die RISC-V-Entwicklung auf die nächsthöhere Stufe.“

„Wir freuen uns sehr, dass IAR Systems eine starke, kommerziell verfügbare Alternative für RISC-V in sein Lieferprogramm aufnimmt“, sagt Chunqiang Li, Senior Staff Engineer und VP, C-SKY/Alibaba. „Die Zahl der kommerziellen Produkte auf Basis von RISC-V wächst schnell, und wir sind sicher, dass es eine starke positive Reaktion im Markt auf IAR Systems‘ führende Codeoptimierungstechnologien sowie professionellen technischen Support geben wird. Als Platinmitglied der RISC-V Foundation werden wir die Weiterentwicklung und die Kooperationen für RISC-V in verschiedenen technischen Bereichen wie ISA-Optimierung, Code-Dichte-Optimierung und Sicherheit weiter fördern. Ferner haben wir eine Reihe von CPU-Kernen auf Basis von RISC-V entwickelt und werden die Zusammenarbeit mit IAR Systems bei den Tools weiter ausbauen.“

„Wir freuen uns über die frühzeitige Unterstützung unserer AndesCore Prozessoren in der IAR Embedded Workbench“, kommentiert Dr. Charlie Su, CTO und Executive VP, Andes Technology Corporation. „IAR Systems bietet jederzeit leistungsstarke Entwicklungstools sowie umfassende Debugging-Funktionen, die es unseren Kunden ermöglichen, die Markteinführungszeit zu verkürzen und wettbewerbsfähige Embedded-Anwendungen zu entwickeln. Wir freuen uns sehr über diese Produkteinführung.“

„Als Mitglied unseres Mi-V-Ökosystems für die Implementierung von FPGA-basierten RISC-V-Designs kann IAR Systems auf eine lange Erfolgsgeschichte bei der Bereitstellung exzellenter Leistung und umfassender Services mit seinen Tools zurückblicken“, sagte Tim Morin, Director of Product Marketing für die FPGA-Business Unit bei Microchips Tochtergesellschaft Microsemi. „Wir freuen uns, dass IAR Systems die RISC-V-Abdeckung in sein Portfolio aufgenommen hat, und wir werden weiterhin zusammenarbeiten, um eine optimale Entwicklung für unsere gemeinsamen Kunden zu gewährleisten.“

„Ich freue mich sehr, dass die IAR Embedded Workbench für RISC-V die robusten Tools des RISC-V-Ökosystems ergänzt“, sagt Yunsup Lee, Designer der RISC-V ISA und Chief Technology Officer bei SiFive. „Mit hochwertigen, kommerziell unterstützten Tools für SiFive-Prozessoren können innovative Entwickler, die maßgeschneiderte Prozessoren mit kompaktem, leistungsstarkem Code benötigen, ihren Entwicklungserfolg maximieren.“

„Die IAR Embedded Workbench als Neuzugang im RISC-V-Ökosystem wird die Einführung von RISC-V in der gesamten Embedded-Branche weiter vorantreiben“, sagt Calista Redmond, CEO der RISC-V Foundation. „IAR Systems bietet Entwicklungswerkzeuge für Anwender auf der ganzen Welt, und ich freue mich sehr, dass die Compiler-Technologie des Unternehmens, die statische Codeanalyse und die umfangreiche Debugging-Funktionalität jetzt auch der RISC-V-Community zur Verfügung steht.“

RISC-V ist eine freie und offene Befehlssatzarchitektur (instruction set architecture, ISA), die auf etablierten Prinzipien des Reduced Instruction Set Computing (RISC) basiert. IAR Systems ist der gemeinnützigen RISC-V Foundation, die die Einführung und Implementierung der RISC-V ISA vorantreibt, im Jahr 2018 beigetreten und verpflichtete sich, seine führenden Entwicklungswerkzeuge in die wachsende RISC-V-Community einzubringen. In Ergänzung zu seinem starken Toolsangebot bietet IAR Systems über Niederlassungen auf der ganzen Welt einen hervorragenden technischen Support.

Die erste Version der IAR Embedded Workbench für RISC-V bietet Unterstützung für RV32 32-Bit-RISC-V-Kerne und Erweiterungen. Zukünftige Versionen werden Unterstützung für 64-Bit und den kleineren RV32E-Basisbefehlssatz sowie funktionale Sicherheitszertifizierung und Sicherheitslösungen beinhalten. Weitere Informationen unter www.iar.com/riscv.
Über IAR Systems

IAR Systems bietet zukunftssichere Software-Tools und –Services für die Embedded-Entwicklung, und ermöglicht es Unternehmen weltweit, Produkte nach dem aktuellen Stand der Technik sowie Innovationen von morgen zu entwickeln. Seit 1983 sichern die Lösungen von IAR Systems Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Entwicklung von mehr als einer Millionen Embedded-Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Uppsala, Schweden, und verfügt über Vertriebs- und Support-Niederlassungen in der ganzen Welt. Seit 2018 gehört Secure Thingz, ein Anbieter von fortgeschrittenen Security-Lösungen für Embedded-Lösungen im IoT, zu IAR Systems. Die IAR Systems Group AB ist an der NASDAQ OMX Stockholm, Mid Cap gelistet.
Weitere Informationen zu IAR Systems unter www.iar.com.

Hinweis: IAR Systems, IAR Embedded Workbench, Embedded Trust, C-Trust, IAR Connect, C-SPY, C-RUN, C-STAT, IAR Visual State, IAR KickStart Kit, I-jet, I-jet Trace, I-scope, IAR Academy, IAR und das Logo von IAR Systems sind Markenzeichen bzw. eingetragene Markenzeichen von IAR Systems AB. Alle weiteren Produkte sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
 
 
 
» IAR Systems
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 22.05.2019 10:05
Nummer: PR_EWRISCV-availability_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
IAR Systems Pressekontakt:

Tora Fridholm, CMO, IAR Systems,
Tel: +46 18 16 78 00
tora.fridholm@iar.com

Stefan Skarin, CEO und President, IAR Systems
Tel.: +46 18 16 78 00    
stefan.skarin@iar.com

www.iar.com
www.twitter.com/iarsystems
www.facebook.com/iarsystems
» Kontakt Agentur
Catherine Schneider
Tel.: +49 (0)8143 59744-27 catherine.schneider@mexperts.de
» Weitere Meldungen
26.06.2019 11:00
IAR Systems gibt Termine und Veranstaltungsorte für Entwicklerkonferenz IAR DevCon 2019 bekannt

22.05.2019 10:05
Nächste Stufe für RISC-V: IAR Systems präsentiert professionelle Entwicklungstools mit führender Leistung und gesicherter Codequalität

01.04.2019 14:05
IAR Systems erweitert die Unterstützung von Standards für Funktionale Sicherheit in zertifizierten Embedded-Entwicklungstools

22.03.2019 10:05
IAR Systems erweitert das Design- und Codegenerierungstool Visual State um Java und C#

13.02.2019 10:30
IAR Systems und Secure Thingz gehen mit der Einführung von Embedded Trust und C-Trust neue Wege bei der IoT-Sicherheit