IAR Systems ermöglicht leistungsfähige IoT-Sicherheitsanwendungen basierend auf den bahnbrechenden MCUs von Microchip
IAR Embedded Workbench sorgt für maximale Leistung bei den ersten Mikrocontrollern (MCUs) mit Manipulationsschutz auf Chip-Ebene und Arm® TrustZone®
Uppsala, Schweden – 25. Juni 2018 – IAR Systems®, der zukunftssichere Anbieter von Software-Tools und Dienstleistungen für die Embedded-Entwicklung, kündigt die Unterstützung für die neuen Mikrocontrollerfamilien SAM L10 und SAM L11 von Microchip Technology Inc. an. Mit der führenden Entwicklungs-Toolchain IAR Embedded Workbench® für Arm können Unternehmen die Leistung der Mikrocontroller maximieren und ihren Entwicklungs-Workflow optimieren.

Die SAM L10- und SAM L11-Familien basieren auf dem Arm Cortex®-M23 Kern. SAM L11 bietet umfangreiche Security-Funktionen wie Secure Boot, sichere Schlüsselspeicherung und ein integriertes kryptografisches Modul zum Schutz von IP und Daten der Kunden. Neben umfangreichen Sicherheitsfunktionen bieten die Mikrocontroller einen sehr geringen Stromverbrauch und eignen sich damit hervorragend für die Implementierung sicherer IoT-Knoten. Diese Mikrocontroller integrieren auch einen erweiterten Peripheral Touch Controller (PTC) für erstklassige wasserdichte und geräuschunempfindliche, elegante Touch-Schnittstellen. Durch den Einsatz der IAR Embedded Workbench für Arm in der Anwendungsentwicklung können Unternehmen fortschrittliche Code-Optimierungstechniken und Power-Debugging-Funktionen nutzen und damit sicherstellen, dass die Anwendung schnell, effizient und sehr kompakt ist.

„Niedriger Stromverbrauch und hohe Sicherheit sind Schlüsselfaktoren für IoT-Implementierungen“, sagt Rod Drake, Vice President der MCU32 Business Unit von Microchip. „Gemeinsam mit IAR Systems eröffnen wir unseren Kunden neue Möglichkeiten, um die Security vom Start weg zu planen und um eine erstklassige Energieeffizienz der Anwendungen sicherzustellen. Unsere neuen Mikrocontroller und die Tools von IAR Systems ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungen in der Automobil-, Geräte-, Medizin- und Konsumgüterindustrie.“

„Durch den Einsatz unserer hochoptimierenden Tools können Entwickler die Leistungs- und Energiesparfunktionen der SAM L10- und SAM L11-Mikrocontroller voll nutzen“, sagt Anders Lundgren, Produktmanager bei IAR Systems. „Dank der intelligenten Funktionalität und der leistungsstarken Debugging-Technologie der IAR Embedded Workbench können sie ihre Entwicklung beschleunigen und ihre IoT-Produkte schneller und einfacher auf den Markt bringen.“

Weitere Informationen zu IAR Embedded Workbench für Arm finden sich unter www.iar.com/arm.

Zur weiteren Unterstützung der Implementierung von Sicherheit in IoT-Anwendungen bringt IAR Systems die neue Sicherheitsentwicklungsumgebung Embedded Trust™ auf den Markt, die es Kunden ermöglicht, Sicherheit in ihren täglichen Workflow zu integrieren. Mehr Informationen zu Embedded Trust und eine Anmeldung für weitere Updates unter www.iar.com/embeddedtrust.
Über IAR Systems

IAR Systems bietet zukunftssichere Software-Tools und –Services für die Embedded-Entwicklung, und ermöglicht es Unternehmen weltweit, Produkte nach dem aktuellen Stand der Technik sowie Innovationen von morgen zu entwickeln. Seit 1983 sichern die Lösungen von IAR Systems Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Entwicklung von mehr als einer Millionen Embedded-Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Uppsala, Schweden, und verfügt über Vertriebs- und Support-Niederlassungen in der ganzen Welt. Seit 2018 gehört Secure Thingz, ein Anbieter von fortgeschrittenen Security-Lösungen für Embedded-Lösungen im IoT, zu IAR Systems. Die IAR Systems Group AB ist an der NASDAQ OMX Stockholm, Mid Cap gelistet. Weitere Informationen zu IAR Systems unter www.iar.com.

Hinweis: IAR Systems, IAR Embedded Workbench, Embedded Trust, IAR Connect, C-SPY, C-RUN, C-STAT, IAR Visual State, IAR KickStart Kit, I-jet, I-jet Trace, I-scope, IAR Academy, IAR und das Logo von IAR Systems sind Markenzeichen bzw. eingetragene Markenzeichen von IAR Systems AB. Alle weiteren Produkte sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
 
 
 
» IAR Systems
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 25.06.2018 08:25
Nummer:
» Kontakt
IAR Systems Pressekontakt:

AnnaMaria Tahlén, Media Relations, IAR Systems
Tel: +46 18 16 78 00    
annamaria.tahlen@iar.com

Stefan Skarin, CEO, IAR Systems
Tel.: +46 18 16 78 00    
stefan.skarin@iar.com

www.iar.com
www.twitter.com/iarsystems
www.facebook.com/iarsystems
» Kontakt Agentur
Catherine Schneider
Tel.: +49 (0)8143 59744-27 catherine.schneider@mexperts.de
» Weitere Meldungen
11.09.2019 10:30
Update der RISC-V Entwicklungstools von IAR Systems unterstützt kundenspezifische Erweiterungen und Optimierung der Codegeschwindigkeit

26.06.2019 11:00
IAR Systems gibt Termine und Veranstaltungsorte für Entwicklerkonferenz IAR DevCon 2019 bekannt

22.05.2019 10:05
Nächste Stufe für RISC-V: IAR Systems präsentiert professionelle Entwicklungstools mit führender Leistung und gesicherter Codequalität

01.04.2019 14:05
IAR Systems erweitert die Unterstützung von Standards für Funktionale Sicherheit in zertifizierten Embedded-Entwicklungstools

22.03.2019 10:05
IAR Systems erweitert das Design- und Codegenerierungstool Visual State um Java und C#