IAR Systems vereinfacht die Entwicklung von durch Zustandsautomaten gesteuerten Embedded-Systemen mit dem neuen Update für das Design- und Codegenerierungstool
Version 9.1 von IAR Visual State beschleunigt das Time-to-Market und erhöht die Teameffizienz
Uppsala, Schweden – 30. Mai 2018 – IAR Systems, der zukunftssichere Anbieter von Software-Tools und -Services für die Embedded-Entwicklung, hat die Version 9.1 seines grafischen Modellierungstools IAR Visual State® vorgestellt. Die neue Version beschleunigt und vereinfacht die Entwicklung innerhalb von Teams.

Das Design- und Codegenerierungstool IAR Visual State unterstützt Entwickler dabei, ihre Designs zu organisieren und ihre Projekte zu beschleunigen. Das Tool wird für das grafische Design von Zustandsautomaten genutzt sowie zur Generierung von C/C++-Quellcode. Mit IAR Visual State können Entwickler ihre Produkte schneller zum Protoyping führen und damit die Markteinführung beschleunigen. Für ein effizientes Teamwork sind intelligente Funktionen für die Organisation und das Modularisieren von Designs verfügbar. Da das Tool für Embedded-Systeme gedacht ist, erlaubt es Entwicklern, Zustandsautomaten ganz einfach und intuitiv zu verwenden.

Version 9.1 verfügt über zahlreiche Funktionen für eine verbesserte Nutzerfreundlichkeit und vereinfachtes Teamwork. Zu den Neuerungen zählt eine Funktionalität, mit der sich Änderungen zwischen verschiedenen Designversionen vergleichen lassen, Elementdateien für eine vereinfachte Designmodularisierung und die Möglichkeit, Grafiken in den Notizen zu ergänzen.

„Unsere Kunden schätzen die Möglichkeit, ihre großen Designs besser zu organisieren, sowie die Zeitersparnis durch die automatische Generierung von Code und Dokumentation“, sagte Marcus Lehto, Produktmanager bei IAR Systems. „IAR Visual State bietet genau dieses an, und die neue Version verfügt über die Funktionen, die von einigen der großen Entwicklungsteams angefordert wurden, die das Tool in ihrer täglichen Arbeit nutzen.“

IAR Visual State erzeugt einen sehr kompakten Code entsprechend den Codierungsstandards von MISRA C/C++. Der stabile Codegenerator wird seit rund 20 Jahren getestet und optimiert, um eine erstklassige Codequalität zu gewährleisten. Zusätzlich wird eine Dokumentation erstellt. Das Tool ist integriert in die vollständige C/C++-Compiler- und Debugger-Toolchain IAR Embedded Workbench® und erlaubt dem Nutzer das Debuggen mit Hilfe von grafischen Animationen, das Setzen von Breakpoints auf Zustandsautomaten-Ebene und die Nutzung von Trace- und Log-Funktionen. Eine Integration von Socionext CGI Studio ermöglicht ferner die Erstellung von HMI (Human Machine Interface)- und GUI (Graphical User Interface)-Designs, den Import von grafischen Designelementen sowie die Kombination von Szenerien mit Logik.

Mehr Informationen zu IAR Visual State und Evaluierungslizenzen sind verfügbar unter www.iar.com/visualstate.
Über IAR Systems

IAR Systems bietet zukunftssichere Software-Tools und –Services für die Embedded-Entwicklung, und ermöglicht es Unternehmen weltweit, Produkte nach dem aktuellen Stand der Technik sowie Innovationen von morgen zu entwickeln. Seit 1983 sichern die Lösungen von IAR Systems Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Entwicklung von mehr als einer Millionen Embedded-Anwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Uppsala, Schweden, und verfügt über Vertriebs- und Support-Niederlassungen in der ganzen Welt. Seit 2018 gehört Secure Thingz, ein Anbieter von fortgeschrittenen Security-Lösungen für Embedded-Lösungen im IoT, zu IAR Systems. Die IAR Systems Group AB ist an der NASDAQ OMX Stockholm, Mid Cap gelistet. Weitere Informationen zu IAR Systems unter www.iar.com.

Hinweis: IAR Systems, IAR Embedded Workbench, Embedded Trust, IAR Connect, C-SPY, C-RUN, C-STAT, IAR Visual State, IAR KickStart Kit, I-jet, I-jet Trace, I-scope, IAR Academy, IAR und das Logo von IAR Systems sind Markenzeichen bzw. eingetragene Markenzeichen von IAR Systems AB. Alle weiteren Produkte sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
 
 
 
» IAR Systems
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 30.05.2018 14:45
Nummer: PR Visual State
» Kontakt
IAR Systems Pressekontakt:

AnnaMaria Tahlén, Media Relations, IAR Systems
Tel: +46 18 16 78 00    
annamaria.tahlen@iar.com

Stefan Skarin, CEO, IAR Systems
Tel.: +46 18 16 78 00    
stefan.skarin@iar.com

www.iar.com
www.twitter.com/iarsystems
www.facebook.com/iarsystems
» Kontakt Agentur
Catherine Schneider
Tel.: +49 (0)8143 59744-27 catherine.schneider@mexperts.de
» Weitere Meldungen
03.12.2018 16:35
IAR Systems und SiFive kooperieren zur Erfüllung der Kundenanforderungen an professionelle RISC-V-Lösungen

29.11.2018 09:35
Kooperation zwischen IAR Systems und Andes bietet RISC-V-Nutzern mehr Leistungsfähigkeit

25.06.2018 08:25
IAR Systems ermöglicht leistungsfähige IoT-Sicherheitsanwendungen basierend auf den bahnbrechenden MCUs von Microchip

30.05.2018 14:45
IAR Systems vereinfacht die Entwicklung von durch Zustandsautomaten gesteuerten Embedded-Systemen mit dem neuen Update für das Design- und Codegenerierungstool

27.02.2018 08:55
IAR Systems verpflichtet sich zum Angebot der führenden Entwicklungstools für die wachsende Zahl von RISC-V-Nutzern