Ocean Modules entwickelt mit den Embedded-Software-Entwicklungstools von IAR Systems ferngesteuerte Unterwasserfahrzeuge der Zukunft
12. Dezember 2011 – Uppsala, Schweden – IAR Systems, ein führender Anbieter von Software-Entwicklungstools für Embedded Systeme, sorgt jetzt auch unter Wasser für zuverlässige Leistung: Ocean Modules, Hersteller von ferngesteuerten Unterwasserfahrzeugen, nutzt die IAR Embedded Workbench zum Aufbau und Debuggen der zuverlässigen Steuerungssoftware für die nächste Generation seiner „remotely operated vehicles“ (ROV). Das Modell „Ocean Modules V8 Offshore ROV“ wird gesteuert mit Hilfe von 8-Bit Atmel AVR und 32-Bit Atmel ARM Mikrocontrollern, daher hat sich Ocean Modules für das leistungsfähige und MCU-unabhängige Entwicklungs-Toolset von IAR Systems entschieden.

Das Ocean Modules V8 Offshore ROV mit seinem 360°-Überwachungssystem kann in einer Tiefe von bis zu 3.000 Metern arbeiten und verfügt je nach Kundenanforderung über Ausstattung zum Entnehmen von Proben oder Aufzeichnen von akustischen Signalen sowie über Sensoren und Werkzeuge für Untersuchungs-, Interventions- und Reporting-Einsätze unter der Wasseroberfläche. Die ARM-Prozessoren werden für die anspruchsvolleren Aufgaben eingesetzt, etwa für das automatische Steuerungssystem für die Fahrzeuglenkung, für eine schnelle Datenkommunikation und zur Überwachung des gesamten Systems. Die AVR-Prozessoren werden in Submodulen eingesetzt, zum Beispiel in verteilten I/O-Geräten, für lokale Messungen, Überwachungsaufgaben oder für grundsätzliche Steuerungsfunktionen.

„Wir freuen uns sehr, dass Ocean Modules sich bei der Entwicklung seiner neuen Unterwasserfahrzeuge für die Standardisierung auf die IAR Embedded Workbench entschieden hat“, sagte Liselott Lundeborg, Nordic Sales Manager bei IAR Systems. „Ein System, das 3.000 Meter unter der Wasseroberfläche und unter extremen Bedingungen arbeitet, muss absolut zuverlässig sein. Wir von IAR Systems liefern Ocean Modules die Tools, ihren hohen Anforderungen entsprechen.“

„Wir sind sehr stolz auf unsere ROV-Technologie und setzten alles daran, unseren Kunden die besten Systeme für Unterwasser-Inspektionen zu bieten”, sagte Claes Drougge, CEO von Ocean Modules. „Unsere Mitarbeiter kennen IAR Systems seit vielen Jahren als vertrauensvollen Anbieter von robusten und zuverlässigen Tools. Die hochwertigen Tools und der breite Support für die verschiedensten Mikrocontroller machen die Entscheidung zugunsten der IAR Embedded Workbench für die Entwicklung der Software für unsere Systeme sehr leicht.“

Zu den Kunden von Ocean Modules zählen maritime Einrichtungen, die Marine und die Wasserpolizei sowie Umweltschutz- und Forschungsorganisationen. Der Ocean Modules V8 Offshore ROV wird für die verschiedensten Aufgaben unter Wasser eingesetzt, etwa für die Inspektion von Schiffrümpfen, Kabeln und Tunneln, für die Erforschung und Dokumentation von Umweltbedingungen, für meeresbiologische Forschungsprojekte, zur Untersuchung von Unfällen sowie zum Auffinden und Dokumentieren historischer Schiffwracks.

Ocean Modules baut bei allen Systemkomponenten – Elektronik, Software und Mechanik – auf hohe Qualität und bietet als einziger Hersteller einen 360°-Betrieb an. Der ROV kann sich frei in alle Richtungen bewegen: nach oben und unten, zurück und vorwärts und auch zur Seite. Es kann sich auch komplett oder teilweise seitlich oder um die komplette X- und Y-Achse drehen. Aus diesen Steuerbefehlen können beliebig viele Bewegungsabläufe erzeugt werden. Dabei kann das Unterwasserfahrzeug nach Türgriffen greifen und diese betätigen, enge Eingänge passieren oder auch den Boden eines Frachtraums absuchen.

Die IAR Embedded Workbench ist eine vollständig integrierte Entwicklungsumgebung für den Aufbau und das Debugging von Embedded-Anwendungen mit hohen Anforderungen hinsichtlich Leistung und Zuverlässigkeit. Sie ist die weltweit meistgenutzte Toolchain für 8-, 16- und 32-Bit Mikrocontroller.
Über IAR Systems

IAR Systems ist der weltweit führende Anbieter für Softwaretools zur Entwicklung von Embedded Systems Anwendungen. Die Softwaretools ermöglichen es über 14.000 großen, mittelständischen und kleinen Unternehmen Premium-Produkte basierend auf 8-, 16- und 32-bit Mikrocontrollern zu entwickeln, vor allem in den Branchen industrielle Automation, Medizintechnik, Konsumerelektronik, Telekommunikation und Automotive. IAR Systems verfügt über ein weitreichendes Netzwerk von Partnern und arbeitet mit den weltweit führenden Halbleiteranbietern zusammen. Die IAR Systems Group AP ist an der NASDAQ OMX Stockholm gelistet. Weitere Informationen zu IAR Systems unter www.iar.com.

Hinweis:
IAR Systems, IAR Embedded Workbench, C-SPY, visualSTATE, The Code to Success, IAR KickStart Kit, IAR und der Schriftzug von IAR Systems sind Markenzeichen bzw. eingetragene Markenzeichen von IAR Systems AB. J-Link und J-Trace sind von IAR Systems AB lizenzierte Markenzeichen. Alle weiteren Produkte sind Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.
 
 
 
» IAR Systems
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 12.12.2011 09:00
Nummer:
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Ocean Modules entwickelt mit den Embedded-Software-Entwickelungstools von IAR Systems ferngesteuerte Unterwasserfahrzeuge der Zukunft
» Kontakt
IAR Systems Pressekontakt:
Fredrik Medin, Marketing Director, IAR Systems
Tel.: +46 18 16 78 00    
E-mail: fredrik.medin@iar.com

IAR Systems in Deutschland:
IAR Systems GmbH
Messe Campus
Werner-Eckert-Straße 9
D-81829 München
Tel.: +49 89 88 98 90 0
Fax: +49 89 88 98 90 90
E-mail: info@iar.de
» Kontakt Agentur
Catherine Schneider, Mexperts AG
Tel.: +49 89 897361-27    
E-mail: catherine.schneider@mexperts.de
» Weitere Meldungen
05.07.2022 10:05
IAR Systems ermöglicht Automotive-Innovationen mit allumfassender Unterstützung für Renesas RH850

20.06.2022 11:05
IAR Systems stellt Erweiterungen für Visual Studio Code zur Erfüllung von Entwickleranforderungen vor

13.06.2022 11:05
IAR Systems beschleunigt Innovation für Lösungen auf Basis des Arm Cortex-M85-Prozessors

08.04.2022 10:30
IAR Systems stellt Low-Code State Machines-Designlösung für Linux vor

23.03.2022 10:00
Andes und IAR Systems ermöglichen führenden Automotive-IC-Design-Unternehmen schnellere Markteinführung