Twitter Facebook Google+ YouTube Vimeo Flickr Xing RSS-Feed
Flexiblerer Datenaustausch im E/E-Engineering: PREEvision 8.5 unterstützt ReqIF und KBL 2.4
Stuttgart, 7. August 2017 PREEvision 8.5 unterstützt weitere Industriestandards für den flexiblen Datenaustausch in der E/E-Entwicklung: Mit dem aktuellen Release lassen sich die Austauschformate ReqIF und KBL 2.4 im- und exportieren. Vector Informatik erleichtert damit erneut die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Zulieferern bei der modellbasierten Entwicklung von verteilten, eingebetteten Systemen.

Austauschformate wie ReqIF, KBL oder AUTOSAR sind bewährte Standards in der Automobilindustrie. Sie helfen die Komplexität im Entwicklungsprozess von E/E-Systemen zu reduzieren. Vector Informatik hat die E/E-Engineering-Lösung PREEvision deshalb um ReqIF und KBL 2.4 erweitert. Mit dem Requirements-Interchange-Format (ReqIF) als Ergänzung zu RIF profitieren Anwender in PREEvision 8.5 nicht nur von einem vereinfachten Austausch von Anforderungen sie können darüber hinaus auch die Beschreibung von Kundenfunktionen und sogar Testspezifikationen importieren und exportieren.

Wahlweise lassen sich dazu einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse inklusive Bildern, Tabellen, formatiertem Text und OLE-Objekten austauschen. Als besondere Funktion kann PREEvision auch beliebige Modellteile im ReqIF-Format exportieren: Für eine ausgewählte Hardware-Architektur lässt sich beispielsweise für jeden Knoten im Netzwerk sowie die Verbindungen dazwischen ein ReqIF-Objekt erstellen PREEvision sammelt diese Daten dann in einer ReqIF-Datei. So können Anforderungsdokumente direkt auf Basis der detaillierten Informationen im Entwicklungsmodell erstellt und bei Änderungen während der Entwicklung einfach aktualisiert werden.

Neben ReqIF unterstützt PREEvision 8.5 das Kabelbaumliste-Format (KBL) zur einheitlichen digitalen Beschreibung von Leitungssatzdaten in der Version 2.4. Für eine noch präzisere Leitungssatzdarstellung im Modell erhalten Entwicklungsingenieure mit PREEvision 8.5 neue Beschreibungsmittel: Kammern, Sicherungsboxen, Sicherungswerte und Installations-Anweisungen lassen sich jetzt im Detail ausarbeiten und erleichtern das Entwickeln kostenoptimierter Kabelbaum-Designs.

Neu in PREEvision 8.5 sind auch zahlreiche Verbesserungen in der Bedienung, beim Arbeiten mit Diagrammen sowie weitere Werkzeuge: Für das Design von service-orientierten Architekturen ist ein UML-basiertes Paketdiagramm verfügbar; mit dem Switch-Diagramm lässt sich die Switch-Konfiguration von Ethernet-Netzwerken grafisch modellieren.

PREEvision ist das Werkzeug für die modellbasierte Elektrik-/Elektronik-Entwicklung vom Architekturentwurf bis zur Serienreife. Die Software unterstützt Architekten, Netzwerkdesigner, Entwicklungs- und Test-Ingenieure im kompletten Entwicklungsprozess: Vielseitige Funktionen für den Architekturentwurf, das Anforderungsmanagement, den Entwurf sicherheitsrelevanter Systeme, die AUTOSAR-System-Architektur und die Leitungssatz-Entwicklung stehen ohne Werkzeugbrüche in einer Anwendung zur Verfügung.

Mehr Informationen unter: www.vector.com/preevision

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.vector.com/presse

Vector ist auch in sozialen Netzwerken aktiv: www.vector.com/connect
Über die Vector Gruppe:

Vector Informatik ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.
Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieuren den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Transport- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.
Die Vector Gruppe beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 414 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in USA, Japan, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Schweden, Südkorea, Indien, China und Brasilien mit Niederlassungen präsent.
 
 
 
» Vector
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 07.08.2017 10:00
Nummer: PREEvision_8.5_PressRelease_201708_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 1: Flexiblerer Datenaustausch im E/E-Engineering: PREEvision 8.5 unterstützt ReqIF und KBL 2.4 Bildrechte: Vector Informatik GmbH

 Download der hochauflösenden Version...
Bild 2: Alle Import- und Exportformate in PREEvision 8.5 im Überblick Bildrechte: Vector Informatik GmbH
» Kontakt
Vector Informatik GmbH
Heike Schmidt
Ingersheimer Str. 24
D-70499 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 80670-5356
Fax +49 (0)711 80670-585356
heike.schmidt@vector.com
www.vector.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt: Rolf Bach
Tel.: +49 (0)8143 59744-14
rolf.bach@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
06.12.2017 11:00
Zeitsparend, übersichtlich, nachvollziehbar: Die PREEvision Ethernet-Unterstützung für Bordnetzentwickler

20.11.2017 11:00
Neues Vector Firmengebäude für nachhaltige Bauweise und herausragende Architektur ausgezeichnet

19.09.2017 11:00
Vector erweitert Infrastruktur zur ADAS-Algorithmen-Entwicklung

24.08.2017 09:00
AUTOSAR-RTE von Vector erhält Zertifizierung nach ISO 26262 bis ASIL D

07.08.2017 10:00
Flexiblerer Datenaustausch im E/E-Engineering: PREEvision 8.5 unterstützt ReqIF und KBL 2.4