ROHM überarbeitet Ziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 für eine kohlenstofffreie Gesellschaft
ROHM unterstützt die Empfehlungen der „Task Force on Climate-related Financial Disclosures”
Willich-Münchheide, 30. September 2021 – ROHM hat seine mittelfristigen Umweltziele bis 2030 überarbeitet – das Ziel ist eine kohlenstofffreie Gesellschaft. Gleichzeitig erklärt sich das Unternehmen bereit, die Empfehlungen der „Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD)“ zu unterstützen und an der den Empfehlungen entsprechenden Offenlegung von Informationen zu arbeiten.

ROHM hat erkannt, dass der Klimawandel eines der wichtigsten Themen ist, die auch Einfluss auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens haben. In seiner im April 2021 verabschiedeten „Umweltvision 2050“ hat sich ROHM zum Ziel gesetzt, bis 2050 kohlenstofffrei zu werden, also praktisch keine Treibhausgasemissionen mehr zu verursachen. Im mittelfristigen Managementplan „MOVING FORWARD to 2025“ wurden dann die mittelfristigen Umweltziele für den Zeitraum bis 2030 bekannt gegeben und Förderungen für Initiativen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen initiiert, wie etwa die beschleunigte Einführung erneuerbarer Energieressourcen.

Die Risiken durch den Klimawandel werden immer offensichtlicher. Daher steckt ROHM seine Ziele für die Reduzierung von Treibhausgasemissionen bis 2030 noch höher und treibt seine Bemühungen zur Verringerung der Umweltauswirkungen und zur Verwirklichung der „Umweltvision 2050“ weiter voran.

Mittel- bis langfristige Umweltziele

Um bis zum Jahr 2050 praktisch keine Treibhausgasemissionen mehr zu verursachen, hat ROHM sein Ziel für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 von den zuvor im Jahr 2018 festgelegten 30 % auf 50,5 % erhöht. Außerdem hat das Unternehmen eine Selbstverpflichtungserklärung eingereicht, um eine „Science Based Targets“ (SBT)-Zertifizierung zu erhalten und für das gesetzte Ziel anzuwenden. Die SBT-Zertifizierung wird für Treibhausgasemissionsziele vergeben, die mit dem Pariser Abkommen übereinstimmen.

Unterstützung der TCFD-Empfehlungen

ROHM fördert die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes durch die Einführung und den Betrieb eines konzernweiten Umweltmanagementsystems gemäß der internationalen Norm ISO14001. Gleichzeitig bemüht sich das Unternehmen um eine proaktive Offenlegung von Informationen und veröffentlicht auf seiner Firmenwebsite jährliche Ziele und Initiativen auf Grundlage seiner Umweltpolitik und -vision zusammen mit verschiedenen ESG-Daten. In Zukunft wird ROHM Szenarioanalysen in Übereinstimmung mit den TCFD-Empfehlungen, denen das Unternehmen zugestimmt hat, durchführen und sich dabei auf eine transparentere Offenlegung der Informationen konzentrieren.

ROHM wird weiterhin das Nachhaltigkeitsmanagement in Übereinstimmung mit seinen Unternehmenszielen und seiner Managementvision fördern. Hinzu kommt die technologische Innovation bei Leistungs- und Analog-Halbleitern, die Schlüsselkomponenten zur Effizienzverbesserung sind, während sich das Unternehmen aktiv an einer Vielzahl von Umweltschutzaktivitäten und Umweltinvestitionen beteiligt. Zu deren Schwerpunkten zählt nicht nur der Klimaschutz, sondern auch das Ressourcenrecycling und die Koexistenz mit der Natur – sie entsprechen der neu etablierten Umweltvision von ROHM, deren Ziel eine nachhaltige Gesellschaft ist.

Terminologie

TCFD (Task Force on Climate-related Financial Disclosure)

Die TCFD ist eine vom Financial Stability Board (FSB) gegründete Organisation, deren Ziel es ist, klimabezogene Informationen offenzulegen und zu untersuchen, wie Finanzinstitute darauf reagieren sollten. Sie motiviert Unternehmen, ihre eigene Unternehmensführung, die Strategie, ihr Risikomanagement und die Indikatoren/Ziele in Bezug auf klimabedingte Risiken und Chancen zu verstehen und offenzulegen.

Pariser Abkommen
Das Pariser Abkommen ist ein internationales Abkommen, das auf der 21. Vertragsstaatenkonferenz (COP21) des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCC) im Jahr 2015 getroffen wurde, um die Treibhausgasemissionen nach 2020 zu reduzieren. Es sieht vor, dass der durchschnittliche globale Temperaturanstieg auf deutlich unter 2 °C (vorzugsweise 1,5 °C) im Vergleich zu vorindustriellen Werten begrenzt wird.

SBT (Science Based Targets)
Die SBT ist eine internationale Initiative, die dazu aufruft, wissenschaftliche Ziele festzulegen und umzusetzen, welche mit den Szenarien zur Reduzierung der Treibhausgase übereinstimmen, um so die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen.
Über ROHM Semiconductor

ROHM Semiconductor, ein weltweit aktives Unternehmen, das per 31.3.2021 einen Umsatz von rund 3,295 Mrd. US-Dollar erwirtschaftete und 22.370 Mitarbeiter beschäftigt, entwickelt und produziert eine umfangreiche Produktpalette, die von SiC-Dioden und MOSFETs, analogen ICs wie Gate-Treibern und Power-Management-ICs über Leistungstransistoren und Dioden bis hin zu passiven Bauelementen reicht. Die Produktion erfolgt in modernsten Fertigungsstätten in Japan, Korea, Malaysia, Thailand, den Philippinen und China. Lapis Technology, SiCrystal GmbH und Kionix gehören ebenfalls der ROHM Semiconductor Group an. ROHM Semiconductor Europe mit seiner Zentrale nahe Düsseldorf betreut die EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.rohm.de
 
 
 
» ROHM Semiconductor
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 30.09.2021 14:00
Nummer: Green House Targets 2030 DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
ROHM überarbeitet Ziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 für eine kohlenstofffreie Gesellschaft

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
ROHM Semiconductor GmbH
Public Relations
Katrin Haasis-Schmidt  
Karl-Arnold-Str. 15
D-47877 Willich-Münchheide
Deutschland
Tel: +49 2154 921 0
katrin.haasis-schmidt@de.rohmeurope.com
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Wildmoos 7
D-82266 Inning am Ammersee
Deutschland

Kontakt: Peter Gramenz
Tel.: +49 8143 59744 12
peter.gramenz@mexperts.de
» Weitere Meldungen
13.10.2021 14:00
Die neueste Generation der Dual-MOSFETs von ROHM bietet branchenweit niedrigsten Einschaltwiderstand

07.10.2021 14:00
75-W-Laserdiode von ROHM mit hoher optischer Leistung für LiDAR

30.09.2021 14:00
ROHM überarbeitet Ziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 für eine kohlenstofffreie Gesellschaft

07.09.2021 14:00
ROHM und Geely Automobile Group schließen eine strategische Partnerschaft: Fokus auf SiC-Leistungshalbleiter

26.08.2021 11:45
ROHM feiert 50-jähriges Jubiläum in Europa: Fokus auf Power- und Analog-Lösungen