productware erweitert THT-Produktion um eine Selektiv-Lötanlage mit Beladeshuttle zur Automatisierung des Handlötbereichs
Stabiler und reproduzierbarer Selektiv-Lötprozess steigert die Lötqualität an den Stellen, die mit einem Wellenlötprozess nicht mehr kontaktiert und benetzt werden können
13. Dezember 2016 – Mit der Investition in ein CUBE.460-Selektiv-Lötsystem des Herstellers Inertec betont die productware GmbH, ein auf Low/Middle Volume/High-Mix spezialisiertes Electronic Manufacturing Services (EMS) Unternehmen mit Sitz im Rhein-Main-Gebiet, ihren Einsatz für höchste Lötqualität bei stabilen und jederzeit reproduzierbaren Lötungen. Mit dem Erwerb der Selektiv-Lötanlage schafft productware die Voraussetzungen für die Automatisierung des Handlötbereichs. Die Lötanlage bietet nicht nur mehr Freiheiten beim Leiterplattendesign, sondern erhöht durch maschinell hergestellte Lötverbindungen auch die Produktqualität.

Laut Thomas Faust, Gruppenleiter THT der productware, liegt die besondere Stärke des CUBE.460-Selektiv-Lötsystems in der hohen Flexibilität durch zwei getrennte Lötmodule. Diese sind mit unterschiedlich großen Düsen oder mit einer kleinen Lötwelle und einer Düse bestückbar. Geeignete Lötapplikationen vorausgesetzt, sorgt diese Doppelmodulvariante mit programmgesteuertem Hub für eine erhebliche Durchsatzsteigerung.

Die Maschine ist mit zentraler Unterheizung und einer sehr leistungsfähigen Oberheizung ausgestattet. Diese „fährt“ mit dem Lötgut mit, so dass sich das Lötgut während des gesamten Lötprozesses nicht abkühlt. Relevant ist das insbesondere für die Lötqualität, wenn die Lötzeiten hoch bzw. die zu verlötenden Massen sehr groß sind.

Der für Selektivlötanlagen sehr große Tiegelinhalt von 50 kg Lötzinn und die besonders auf gute Wärmeleitfähigkeit konstruierten Lötdüsen garantieren einen hohen Wärmefluss hin zur Lötstelle. Ein guter Durchstieg des Lötzinns lässt sich somit auch bei großen, schweren und stark wärme-abstrahlenden Bauteilen und Abschirmblechen jederzeit realisieren.

„Die relativ einfache Programmerstellung, die benutzerfreundliche Bedieneroberfläche und die gute Zugänglichkeit für Wartungs- und Servicearbeiten runden das Bild positiv ab“, ergänzt Thomas Faust. „Die Maschine ist dadurch für alle Anforderungen der sehr vielschichtigen Kundschaft und auf die Low/Middle Volume/High-Mix ausgerichtete Infrastruktur der productware bestens geeignet.“
Über die productware GmbH

Die 1988 gegründete productware GmbH mit Sitz in Dietzenbach bei Frankfurt ist ein zuverlässiger, flexibler, kompetenter und Mehrwert schaffender Electronic-Manufacturing-Services- (EMS) Partner, der seinen Kunden ein skalierbares und umfassendes Leistungsspektrum bietet. Das Unternehmen fertigt am Produktionsstandort Deutschland qualitativ hochwertige komplexe elektronische Baugruppen und Systeme in kleinen und mittleren Stückzahlen (High Mix/Low-Middle Volume). Das Leistungsspektrum umfasst dabei nicht nur die Produktion, Bestückung und Montage inklusive Test und Prüfung, sondern reicht von der Entwicklung (Hardwareentwicklung und Layouterstellung) sowie der Entwicklungs- und Design-Unterstützung (NPI = New Product Introduction) inklusive dem Materialmanagement über das Änderungsmanagement und die Logistik bis hin zu mannigfaltigen After-Sales-Services. Weitere Informationen über productware gibt es im Internet unter www.productware.de
 
 
 
» productware
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 13.12.2016 10:00
Nummer: 06/16 DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
Productware GmbH
Lidia Marin
Am Hirschhügel 2
63128 Dietzenbach
Tel: +49 (0)6074 8261-66
www.productware.de
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt: Peter Gramenz
Tel.: +49 (0)8143 59744-12
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
16.01.2018 10:30
productware setzt Digitalisierung mit Siemens eMES-Lösung um

29.11.2017 11:45
Erfolgreicher sechster Technologietag – productware bot breiten Überblick über praxisrelevante Technologien und den Einfluss der Digitalisierung

03.05.2017 10:25
productware investiert erneut in die THT-Löttechnologie und installiert „modula wave“-Hohlwellen-Lötsystem von Kirsten Soldering

13.12.2016 10:00
productware erweitert THT-Produktion um eine Selektiv-Lötanlage mit Beladeshuttle zur Automatisierung des Handlötbereichs

08.12.2016 10:15
productware investiert in Highend-Rework-System für automatisierte Baugruppenreparatur