Leonardo beschleunigt mit Mentors Questa Verifikationslösung die FPGA-Entwicklung für Luftfahrtanwendungen
Mentor, a Siemens business, gab heute bekannt, dass Leonardo die Entwicklungszyklen seiner Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) mit Hilfe der hochentwickelten Verifikationslösungen der Questa Produktfamilie beschleunigt hat.

Leonardo gehört zu den Top-Ten der Global Player in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Sicherheit. Mentors Questa bietet umfassende, branchenführende Lösungen für Design und Verifikation von integrierten Schaltungen (ICs).

Leonardo hat aus Mentors Questa Produktfamilie die Verifikationslösung für SystemVerilog zusammen mit dem sogenannte UVM Framework und Questa Verification IP für das Design sowie für die Verifikation und Validierung (V&V) von hochkomplexen Avionik-Schnittstellen verwendet. Bei einem Schlüsselprojekt ergaben sich Verkürzungen in den jeweiligen Entwicklungsphasen des Designs, der Verifikation und Validierung sowie der Systemintegration.

Durch die Integration des UVM-Frameworks, der Questa Verifikations IP und des zur Questa Familie gehörenden Verification-Run-Managers in eine softwarebasierte Jenkins-Umgebung konnte weiterer Nutzen aus der Questa Produktfamilie gezogen werden, welcher die automatisierte Verifikation von Designs möglich gemacht hat.

Elektronisch abgetastete Array-Radarsysteme enthalten eine Vielzahl von Prozessoren und FPGAs, die über mehrere Subsysteme verteilt sind. Die FPGAs implementieren dabei die Steuerung, die digitale Signalverarbeitung und Kommunikationsfunktionen.
„Die Entwicklung eines solchen komplexen Systems ist eine gewaltige Aufgabe, vor allem, wenn man den engen Zeitplan berücksichtigt, der auf dem heutigen, schnelllebigen Markt gefordert wird“, sagt Iain Wildgoose, Vice President of Engineering, Radar and Advanced Targeting, Leonardo Airborne and Space Systems Division. „Die Wiederverwertbarkeit und Skalierbarkeit, die sowohl das UVM-Framework als auch Questa Verifikations IP bieten, kombiniert mit der Unterstützung, die die Berater und Applikationsingenieure von Mentor während des Einführungsprozesses geleistet haben, waren entscheidende Beiträge für ein erfolgreiches Design und eine gelungene Integration.“

Mentors Questa Verifikations IP bietet eine einfach zu bedienende Bibliothek von Verifikations-IP für mehr als 40 Standardprotokolle und 1.700 Speicherkomponenten. Questa Verifikations IP umfasst Testkomponenten und Coveragekollektoren sowie eine umfassende Reihe von Stimulus-Sequenzen für die jeweiligen Protokolle. Die Verwendung von Questa Verifikations IP für die Standardschnittstellen ermöglichte es Leonardo, sich auf die designspezifischen Besonderheiten zu konzentrieren. Die Nutzung von Questa Verifikations IP und des UVM-Frameworks machten es Leonardo möglich, die Code-Coverage in kurzer Zeit wesentlich zu erhöhen.  

Mit dem UVM-Framework, welches eine Erweiterung der UVM Basisklassen beinhaltet, wird die Erstellungszeit von sogenannten Testbenches sowie die benötigte Zeit zur Interpretation der jeweiligen Ergebnisse reduziert, da diese Aufgaben auf eine höhere Abstraktionsebene verlagert werden. Leonardo konnte Questa projektübergreifend zur Beschleunigung der Testbench- Entwicklung und effizienten Erreichung der Coverage-Ziele einsetzen. Nach diesen ersten Erfolgen verwendet Leonardo das UVM-Framework nun auch für andere Projekte im gesamten Unternehmen.

„Immer komplexere FPGA-Designs erfordern wiederverwendbare und skalierbare Verifikationslösungen, die die Entwicklung beschleunigen und die Gesamtqualität erhöhen“, sagt Ravi Subramanian, Vice President und General Manager, IC Verification Solutions Division bei Mentor. „Die Questa-Lösung n Verbindung mit dem UVM-Framework und Questa Verifikations IP reduziert die Entwicklungszeit von Testbenches und VIP, indem sie Testbenches automatisch generiert. Unsere branchenweit anerkannten Applikationsingenieure, Berater und Online-Ressourcen ermöglichen die einfache Einführung dieser Techniken, die sich für viele kommende Projekte auszahlen werden."
Mentor Graphics Corporation, a Siemens business, gehört zu den weltweit führenden Unternehmen, die Software- und Hardwarelösungen für die Entwicklung elektronischer Schaltungen anbieten. Zu Mentors Portfolio gehören Produkte, Beratungs- und ausgezeichnete Supportdienstleistungen für die weltweit erfolgreichsten Elektronik-, Halbleiter- und Systemhersteller. Weitere Informationen unter: www.mentor.com

Mentor Graphics, Mentor und Questa sind eingetragene Warenzeichen der Mentor Graphics Corporation. Alle übrigen Unternehmens- oder Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.
 
 
 
» Mentor
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 09.11.2018 10:00
Nummer: Questa Leonardo PR_DE
» Kontakt
Mentor Graphics Corporation, a Siemens business
Marie Almeida
Tel.: +33 140 947 414
marie_almeida@mentor.com
www.mentor.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt Peter Gramenz
Tel.: +49 (0)8143 59744-00
peter.gramenz@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
04.12.2018 11:00
Siemens akquiriert COMSA und baut führende Position im Electrical Systems Design für die Automobilindustrie weiter aus

15.11.2018 16:00
Mentor stellt die ATE-Connect-Testtechnologie mit Teradyne vor und beschleunigt damit das Debuggen und den Bring-up-Prozess von Silizium erheblich

13.11.2018 16:00
Mentors neue Xpedition Leiterplatten-Designplattform unterstützt umfangreichen „Shift-Left“ mehrdimensionaler Verifikationen

09.11.2018 10:00
Leonardo beschleunigt mit Mentors Questa Verifikationslösung die FPGA-Entwicklung für Luftfahrtanwendungen

22.10.2018 14:00
Mentor Xpedition und PADS Professional Design-Flow erfüllen Anforderungen der ISO 26262 für funktionale Sicherheit