Maxim Integrated demonstriert auf der Embedded World eine drop-in-fähige Analog Front-End-Lösung (AFE) für industrielle Sensoren und Industrieausrüstungen
Das hochpräzise AFE-Subsystem-Referenzdesign ‚Santa Fe‘ von Maxim beschleunigt die Markteinführung entscheidend
PLANEGG, 26. Februar 2013 – Maxim Integrated Products, Inc. (NASDAQ: MXIM) präsentiert auf der Embedded World 2013 mit dem Subsystem Santa Fe (MAXREFDES5#) ein hochpräzises, drop-in-fähiges und voll isoliertes 16-Bit-AFE (Analog Front-End)-Referenzdesign. Das hochintegrierte Referenzdesign ist auf die Anforderungen von industriellen Sensoren, Prozesssteuerungen und speicherprogrammierbaren Steuerungen abgestimmt. Seine für -10 V bis +10 V, 0 V bis +10 V und 4 bis 20 mA ausgelegten analogen Eingänge entsprechen den analogen Ausgangspegeln der meisten industriell eingesetzten Sensoren. Die Stromversorgungs– und Datenleitungen sind außerdem vollständig isoliert. Darüber hinaus stellt Maxim alles zur Verfügung, was für eine beschleunigte Schaltungsentwicklung benötigt wird: sämtliche Dateien für das Hardwaredesign, Vorlagen für Treibercode und Testergebnisse.

Steuerungs– und Automatisierungs-Anwendungen in der Industrie verlangen häufig nach Isolation, hoher Auflösung und einem großen Eingangsspannungsbereich. Viele industrielle Sensoren erzeugen hohe oder über einen weiten Bereich wechselnde analoge Ausgangsspannungen, die von FPGAs (Field-Programmable Gate Arrays) und Mikrocontrollern oft nicht direkt weiterverarbeitet werden können. Dieses Problem löst das Santa Fe-Design, indem es als Interface zwischen Sensor und Controller fungiert und zusätzlich die Stromversorgungs- und Datenleitungen isoliert – und dies bei Gesamtabmessungen von nur 96,52 mm x 20,32 mm. Das Santa Fe-AFE lässt sich direkt an jeden Erweiterungsport eines FPGA/CPU-Entwicklungssystems anschließen, welcher den Pmod™-Standard von Digilent unterstützt.

Wichtige Vorteile
  • Vielseitigkeit: Die gängigen Eingangsspannungen industrieller Anwendungen werden unterstützt (-10 V bis +10 V, 0 V bis 10 V und 4 bis 20 mA).
  • Isolierte Stromversorgungs- und Datenleitungen: Die Lösung stellt aus einer Eingangsspannung von 3,3 V isolierte Versorgungsspannungen von +12 V, -12 V und 5 V bereit und sorgt für die Isolation der Datenleitungen.
  • Niedrigere Kosten und weniger Leiterplattenfläche: Dank mehrerer unipolarer und bipolarer Eingänge kann auf zusätzliche Multiplexerschaltungen und Pegelanpassungen verzichtet werden.
  • Kürzere Markteinführungszeit: Hardware-Designdateien, Treibercode, funktionsfähige FPGA-Codebeispiele, Testdaten und ein bestellbares Board stehen zur Verfügung, um die Applikationsentwicklung zu beschleunigen.
Verfügbarkeit und Preis
  • Die Lösung ist mit Abmessungen von 96,52 mm x 20,32 mm lieferbar.
  • Die Preise für das Santa Fe-AFE betragen ab 38,63 US-Dollar (FOB USA).
  • Verfügbarkeit ab sofort über die Distributionskanäle.
„Das Santa Fe-Referenzdesign zeigt, wie industrielle Sensoren mit Controllern auf System-Ebene verbunden werden können”, sagt Chris Neil, Senior Vice President of Industrial and Medical Solutions bei Maxim Integrated. „Es ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie unsere drop-in-fähigen Subsystem-Referenzdesigns die Entwicklung industrieller Steuerungs- und Automatisierungs-Applikationen durch unsere Kunden beschleunigen können.“

Embedded World 2013

Santa Fewird erstmals in Europa zu sehen sein auf der Embedded World 2013 in Nürnberg vom 26. bis 28. Februar in der Maxim Integrated Tech Lounge in Halle A4, Stand 122.


Pmod ist ein Warenzeichen der Diligent Inc.  Alle weiteren Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.
Über Maxim Integrated

Bei Maxim Integrated integrieren wir analoge Funktionen in einer Weise, die es unseren Kunden ermöglicht, sich durch Produktdifferenzierung von ihren Mitbewerbern abzuheben. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte Maxim einen Umsatz von ca. 2,4 Mrd. US-Dollar.

Maxim Integrated kann man auf Twitter folgen unter twitter.com/Maxim_IC, sowie auf Facebook unter www.facebook.com/maxim.IC.
 
 
 
» Maxim Integrated
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 26.02.2013 09:45
Nummer: 08/13 DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Santa Fe von Maxim Integrated - eine drop-in-fähige Analog Front-End-Lösung (AFE) für industrielle Sensoren und Industrieausrüstungen
» Kontakt
Maxim Integrated
Solveig Loesch
Senior Manager, EMEA Marketing Communications
Office: +49 89 85 799-561
Mobile: +49 172 472 97 30
solveig.loesch@maximintegrated.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Kurt Löffler
Trimburgstrasse 2
81249 München
Tel.: +49 89 897361-0
Fax: +49 89 897361-29
kurt.loeffler@mexperts.de
» Weitere Meldungen
12.01.2021 14:20
Der Automotive-qualifizierte Secure Authenticator von Maxim Integrated für Originalteile erhöht die Fahrzeugsicherheit

11.01.2021 14:15
Industrieweit kleinste Solar-Harvesting-Lösung von Maxim Integrated verlängert die Laufzeit von platzbeschränkten Wearable- und IoT-Anwendungen

18.11.2020 14:15
Maxim Integrated stellt branchenweit ersten Li+-Ladezustandsmess-IC mit kontinuierlicher interner Selbstentladungsüberwachung und Schutzfunktion vor

13.11.2020 12:30
Produktivität steigern mit dem branchenweit kleinsten intelligenten Low-Power-Antrieb von Maxim Integrated

12.11.2020 09:00
Weltweit kleinster vierkanaliger SIMO-Power-Management-IC von Maxim Integrated ermöglicht eine um 85 Prozent höhere Leistungsdichte