Maxim Integrated auf der electronica 2012: Halle A6, Stand 163
Stromsparender SFP-Chipsatz von Maxim Integrated bietet Herstellern optischer Module neue Möglichkeiten zur Senkung ihrer Produktionskosten
Lasertreiber mit Auto-Calibration-Betriebsart und SFP-Controller vereinfachen die Herstellung optischer Module
PLANEGG, 17. Oktober 2012 – Maxim Integrated Products, Inc. (NASDAQ: MXIM)
stellt mit dem MAX3711 eine Kombination aus Lasertreiber und Begrenzungsverstärker vor, die über APC (Automatic Power Control) und ERC (Extinction Ratio Control) verfügt. Dazu passt optimal der DS1886, ein für SFP (Small Form Factor Pluggable) und PON (Passive Optical Network) geeigneter Optical-Network-Unit(ONU)-Controller und Diagnose-Monitor. Das Resultat ist ein einzigartiger, hochintegrierter Chipsatz, der eine einfachere Produktion optischer Module ermöglicht und damit zur Senkung der Produktionskosten beiträgt.

Mit dem MAX3711 steht eine hochintegrierte, kostengünstige und leistungsfähige PMD-Lösung zur Verfügung. Der Baustein enthält eine neuartige Laser-Selbstkalibrierfunktion, mit deren Hilfe sich Kosten und Qualität der Produktion verbessern lassen. Eine integrierte serielle Digitalschnittstelle dient der Steuerung des Lasertreibers und der Begrenzungsverstärker-Funktionen und ermöglicht ferner die Kommunikation mit dem DS1886. Letzterer basiert auf einer fest konfigurierten State-Machine und bietet dadurch eine  höhere Stabilität gegenüber einer Mikrocontrollerlösung.

Wichtige Vorteile des MAX3711
  • Die industrieweit niedrigste Stromaufnahme von 75 mA verbessert die thermischen Eigenschaften des Moduls.
  • Die integrierte Regelung des Modulationsstroms erübrigt die Verwendung von Temperatur-Wertetabellen (LUT = lookup table) zur Regelung des Modulationsstroms.
  • Die Selbstkalibrierfunktion des Lasers senkt die Produktionskosten und verbessert die Modulqualität.
  • Die integrierten APC- und ERC-Regelschleifen unterstützen einen großen Datenraten-Bereich von 155 Mbit/s bis 3,125 Gbit/s.
Wichtige Vorteile des DS1886
  • Temperatur-Wertetabelle (LUT) kompensiert Nachführfehler des APC und der Dual-Loop Regelvariablen.
  • Flexibles Passwortschema emöglicht drei Sicherheitsebenen.
  • Einhaltung aller Regelungs- und Überwachungsanforderungen gemäß SFF-8472.
  • Durch integrierte Extinction-Ratio-Regelung (Dual-Loop) ist keine  Softwareentwicklung nötig.
  • DDM und Host-Interface sind kompatibel zu den branchenführenden Doppel-Widerständen DS1856.
Stellungnahmen aus der Industrie
  • „Dieser leistungsfähige Chipsatz der nächsten Generation baut auf der erfolgreichen SFP-Reihe von Maxim auf, die sich durch einen höheren Integrationsgrad, niedrigere Preise und geringere Leistungsaufnahme auszeichnet“, sagte Simon McCaul, Senior Business Manager bei Maxim Integrated. „Überdies verkürzt sich die Markteinführungszeit, weil der auf einer State-Machine basierende DS1886 keine Softwareentwicklung erfordert.“
  • „Die Hersteller optischer Module stehen seit Jahren unter einem starken Preisdruck, aber das erste Halbjahr 2012 war wirklich sehr extrem“, erklärte Vladimir Kozlov, Gründer und CEO von LightCounting Market Research. „Dieser Chipsatz kommt somit genau zur rechten Zeit, denn Verbesserungen von Qualität und Zuverlässigkeit ergeben niedrigere Produktionskosten, was vielen Anbietern der Branche entgegenkommt.“
Verfügbarkeit und Preise

MAX3711
  • Der MAX3711 wird in einem 4 mm x 4 mm großen TQFN-24-Gehäuse mit exposed Pad angeboten.
  • Der MAX3711 ist für einen Temperaturbereich von -40 °C bis +95 °C ausgelegt.
DS1886
  • Der DS1886 kann bei Temperaturen von -40 °C bis +85 °C eingesetzt werden.
Für weitere Informationen bitte hier klicken. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit sind beim Hersteller erhältlich.
Über Maxim Integrated

Bei Maxim Integrated integrieren wir analoge Funktionen in einer Weise, die es unseren Kunden ermöglicht, sich durch Produktdifferenzierung von ihren Mitbewerbern abzuheben. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte Maxim einen Umsatz von ca. 2,4 Mrd. US-Dollar.
 
 
 
» Maxim Integrated
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 17.10.2012 15:00
Nummer: 22/12 DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Leistungsfähiger SFP-Chipsatz reduziert Risiken und Produktionskosten für die Hersteller optischer Module.
» Kontakt
Maxim Integrated
Solveig Loesch
Senior Manager, EMEA Marketing Communications
Office: +49 89 85 799-561
Mobile: +49 172 472 97 30
solveig.loesch@maximintegrated.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Kurt Löffler
Trimburgstrasse 2
81249 München
Tel.: +49 89 897361-0
Fax: +49 89 897361-29
kurt.loeffler@mexperts.de
» Weitere Meldungen
18.11.2020 14:15
Maxim Integrated stellt branchenweit ersten Li+-Ladezustandsmess-IC mit kontinuierlicher interner Selbstentladungsüberwachung und Schutzfunktion vor

13.11.2020 12:30
Produktivität steigern mit dem branchenweit kleinsten intelligenten Low-Power-Antrieb von Maxim Integrated

12.11.2020 09:00
Weltweit kleinster vierkanaliger SIMO-Power-Management-IC von Maxim Integrated ermöglicht eine um 85 Prozent höhere Leistungsdichte

05.11.2020 13:00
„Empower Your Design Innovation“ – Neuheiten auf dem virtuellen Stand von Maxim Integrated auf der electronica 2020

04.11.2020 16:15
Der Sequenzielle-LED-IC von Maxim Integrated für Automotive-Beleuchtungsanwendungen halbiert den Platzbedarf auf der Platine und senkt die Kosten um 25 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen