Hoch effiziente NFC-Programmiermethode für LED-Treiber: NLM0010 und NLM0011 ICs ermöglichen breiten Einsatz in der LED-Beleuchtung
München, 2. Oktober 2019 – Für eine schnelle und kostengünstige Implementierung der NFC Programmierung (Near Field Communication) für LED-Treiber bringt die Infineon Technologies AG die NFC-PWM-Serie NLM0011 und NLM0010 auf den Markt. Die NFC-Programmierung ist eine innovative Technologie, die via kontaktlosem Austausch die arbeitsintensive Stromeinstellungsmethode des LED-Treibers, den "Plug-in-Widerstand", ersetzt. Die automatische Programmierung in der Fertigungslinie verbessert die Betriebseffizienz und eröffnet größtmögliche Flexibilität in der Wertschöpfungskette. Der Vorteil der Technologie: die Varianten der LED-Treiber werden reduziert, die Auswahl der LED-Module vereinfacht und eine Konfiguration am Ende des Konfigurationsprozesses ermöglicht.

Die Bauteile sind NFC-ICs für die drahtlose Konfiguration mit konfigurierbarem PWM-Ausgang, die hauptsächlich für LED-Anwendungen entwickelt wurden. Sie fördern eine kostengünstige Umsetzung der NFC-Programmierung, indem sie ein PWM-Signal direkt zur Steuerung des analogen Treiber-IC verwenden. Im Vergleich zur Microcontroller-basierten Lösung sind damit die BOM-Kosten reduziert.

Beide Bauteile verfügen über zwei Betriebsarten – den passiven und den aktiven Modus. Im passiven Modus wird das LED-Treibermodul nicht mit Strom versorgt. Die PWM-bezogenen Parameter können über die NFC-Schnittstelle drahtlos konfiguriert werden. Im aktiven Modus wird, sobald die VCC-Spannungsversorgung gegeben ist, ein PWM-Ausgang entsprechend den gespeicherten Parametern erzeugt. Der externe RC-Filter wandelt das PWM-Signal in die gewünschte Gleichspannung um, die den Stromausgang eines LED-Treibers steuert.

Eine wesentliche Eigenschaft des NLM0011 ist die integrierte CLO-Funktion (Constant Lumen Output). Sie kompensiert den Lichtstromabfall (Alterungseffekt) des LED-Moduls durch automatische Anpassung des LED-Stromes an die Alterungseigenschaften der LEDs. Mit einem integrierten Betriebszeitzähler (OTC) und einer in der CLO-Tabelle gespeicherten LED-Degradationskurve passt NLM0011 automatisch das PWM-Tastverhältnis an, um die LED-Degradation zu kompensieren.

Die neue NFC-PWM-Serie ist perfekt auf die gängigen analogen Treiber-ICs abgestimmt, so dass der Aufwand für die Firmware-Entwicklung entfällt. Sie kann problemlos in bestehende Designs integriert werden, um das aktuelle Konfigurationskonzept "Plug-in-Widerstand" zu ersetzen. Der nicht-volatile Speicher (NVM – Non volatile memory) mit UID (Unique Identification Data) und 20 Byte freiem Speicher für Benutzerdaten ist ebenfalls in den Bauteilen enthalten.

Die Lösung ist kompatibel mit bestehenden analogen LED-Treibern und der NFC-Programmierspezifikation der Module-Driver Interface Special Interest Group
(MD-SIG). Neben der Anwendung in LED-Netzteilen kann die NFC-PWM-Serie auch für Motorsteuerungen und SMPS eingesetzt werden.

Verfügbarkeit

NLM0011 und NLM0010 sind ab sofort in einem SOT23-5 Gehäuse verfügbar.
Weitere Informationen sind erhältlich unter www.infineon.com/nfc-pwm.
Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 40.100 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2018 (Ende September) einen Umsatz von 7,6 Milliarden Euro. Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Follow us: TwitterFacebook - LinkedIn
 
 
 
» Infineon Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 02.10.2019 10:30
Nummer: INFPMM201910-001d
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...


 Download der hochauflösenden Version...
Beide Bauteile verfügen über zwei Betriebsarten – den passiven und den aktiven Modus. Im passiven Modus wird das LED-Treibermodul nicht mit Strom versorgt. Die PWM-bezogenen Parameter können über die NFC-Schnittstelle drahtlos konfiguriert werden. Im aktiven Modus wird, sobald die Vcc-Spannungsversorgung gegeben ist, ein PWM-Ausgang entsprechend den gespeicherten Parametern erzeugt.
» Kontakt
Infineon Technologies AG

Media Relations
Tel: +49 (0)89 234-23888
media.relations@infineon.com

Investor Relations:
Tel: +49 89 234-26655
Fax: +49 89 234-9552987
investor.relations@infineon.com
» Weitere Meldungen
15.10.2019 20:45
Gestensteuerung dank Infineon-Radartechnologie in Google Pixel 4 Smartphone

15.10.2019 14:15
Infineon kündigt neuen Mikrocontroller für 77-GHz-Radare im Auto an

02.10.2019 10:30
Hoch effiziente NFC-Programmiermethode für LED-Treiber: NLM0010 und NLM0011 ICs ermöglichen breiten Einsatz in der LED-Beleuchtung

23.09.2019 09:45
Neuer integrierter Point-of-Load Spannungsregler erhöht den Wirkungsgrad für Anwendungen mit hoher Leistungsdichte

18.09.2019 11:15
Evolution des Lichts: Nichia und Infineon entwickeln High Definition Micro-LED-Matrixlösung für adaptives Fahrlicht