Für Ladestationen und Unterbrechungsfreie Stromversorgungen: Zwei EasyPACK™-Module mit CoolSiCTM MOSFETs
München, 3. September 2019 – Die Produktionszahlen von Elektrofahrzeugen steigen rasant, sowohl für vollellektrische als auch Hybridautos. Damit nimmt die Bedeutung von energieeffizienten Ladestationen zu. Um der schnell wachsenden Nachfrage nach Lösungen mit Siliziumkarbid (SiC) gerecht zu werden, hat die Infineon Technologies AG zwei neue EasyPACK-Module der 1200-V-Familie auf den Markt gebracht. Sowohl das Easy 1B als auch das Easy 2B integrieren CoolSiC™ MOSFETs. Beide eignen sich nicht nur für Ladestationen, sie sind auch ideal für USV-Anwendungen.

Die Leistungsmodule sind in zwei verschiedenen Topologien erhältlich und erlauben es Ingenieuren, Systeme höchst effizient auszulegen und den Kühlaufwand zu reduzieren. Darüber hinaus ist mit ihnen ein höherfrequenter Betrieb möglich. Das Easy 1B (F4-23MR12W1M1_B11) integriert eine Viererpack-Topologie für die DC/DC-Stufe der Ladestation. Das Easy 2B (F3L15MR12W2M1_B69) verfügt über eine dreistufige Konfiguration, die sich gut für den Vienna Rectifier eignet, der für die PFC-Stufe in dieser Anwendung üblich ist. In Kombination können die Leistungsmodule für 50/60 kW EV-Ladelösung eingesetzt werden.

Das EasyPACK-Standardgehäuse für Leistungsmodule zeichnet sich durch eine branchenführende geringe Streuinduktivität aus. Dies hilft beim Aufbau gestapelter modularer Lösungen von Ladestationen bis zu 120/150 kW. Der ebenfalls integrierte NTC-Temperatursensor erleichtert die Überwachung des Bauteils, und die PressFIT-Technologie reduziert die Montagezeit.

Verfügbarkeit

Beide Easy CoolSiC MOSFET-Module können ab sofort bestellt werden. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.infineon.com/coolsic-mosfet.
Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 40.100 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2018 (Ende September) einen Umsatz von 7,6 Milliarden Euro. Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Follow us: TwitterFacebook - LinkedIn
 
 
 
» Infineon Technologies
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 03.09.2019 10:45
Nummer: INFIPC201909-096d
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Das Easy 1B integriert eine Viererpack-Topologie für die DC/DC-Stufe der EV-Ladestation. Die Leistungsmodule können für Ladelösung bis zu 50/60 kW oder für gestapelte modulare Lösungen bis zu 120/150 kW eingesetzt werden.

 Download der hochauflösenden Version...
Das Easy 2B verfügt über eine dreistufige Konfiguration, die sich gut für den Vienna Rectifier eignet, der für die PFC-Stufe von EV-Ladelösungen üblich ist. Die Leistungsmodule können für EV-Ladelösung bis zu 50/60 kW oder für gestapelte modulare Lösungen bis zu 120/150 kW eingesetzt werden.
» Kontakt
Infineon Technologies AG

Media Relations
Tel: +49 (0)89 234-23888
media.relations@infineon.com

Investor Relations:
Tel: +49 89 234-26655
Fax: +49 89 234-9552987
investor.relations@infineon.com
» Weitere Meldungen
10.09.2019 10:15
Das Auto der Zukunft auf Europas Straßen: 3Ccar erhöht die Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit hochautomatisierter Fahrzeuge

03.09.2019 10:45
Für Ladestationen und Unterbrechungsfreie Stromversorgungen: Zwei EasyPACK™-Module mit CoolSiCTM MOSFETs

20.08.2019 10:15
OPTIGA™ Trust M von Infineon verbessert Sicherheit und Leistung von Cloud Geräten und Diensten

06.08.2019 12:32
Dr. Wolfgang Eder übernimmt Vorsitz des Aufsichtsrats bei Infineon, Dr. Reinhard Ploss zum Vorsitzenden des Vorstands bis Ende 2022 bestellt

02.08.2019 10:15
Infineon bringt den digitalen, einstufigen, quasi-resonanten Flyback-Controller XDPL8210 für LED-Treiber auf den Markt