EISELE bringt bezuschussungsfähiges Tauchmotorrührwerk für EX-Zone 1 und 2 mit IE5-Synchron-Energiesparmotor auf den Markt
Sigmaringen, 24. Februar 2022 – EISELE, führender Hersteller von Pumpen und Rührwerken für den Agrar- und Biogasbereich, hat ein neues Tauchmotorrührwerk GTWSI-EX 206-E für EX-Schutz Zonen 1 und 2 entwickelt, das von einem Energiesparmotor der Energieeffizienzklasse IE5 angetrieben wird und der „Ultra Premium Efficiency“ Kategorie gemäß EU-Ökodesign-Verordnung entspricht. Die Effizienzklasse IE5 bei Biogasrührwerken für den ATEX-Bereich ist derzeit weltweit einzigartig. In Verbindung mit Frequenzumrichtern ergeben sich Stromeinsparungen von bis zu 45 % im Vergleich zu konventionellen Tauchmotorrührwerken. In Deutschland besteht die Möglichkeit zur Bezuschussung der Investition mit 40 % durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) nach Modul 1.

Die Tauchmotorrührwerke GTWSI-EX 206-E sind für alle Biogas-Anlagenbetreiber, Anlagenbauer und Serviceunternehmen interessant. Da sich die explosionsgeschützten Tauchmotorrührwerke von Eisele generell für die Zonen 1 und 2 eignen, haben die Betreiber maximale Sicherheit.

Höchstes Energieeinsparpotential

Das Tauchmotorrührwerk GTWSI-EX 206-E ist für Substrat-Temperaturen bis 65°C ausgelegt und damit für alle thermophilen Anlagen mit hohen Prozesstemperaturen, die üblicherweise bei etwa 50°C bis 57°C liegen, geeignet. Die zulässige Tauchtiefe beträgt bis zu 25 m. Das Rührwerk mischt mit seiner 15-kW-Antriebsleistung auch dickflüssige Medien im Dauereinsatz energieeffizient durch.

Die Antriebe der Rührwerke GTWSI-EX 206-E werden bei Eisele in der hauseigenen Motorenfertigung entwickelt und produziert. Das Rührwerk erreicht aufgrund des IE5-Antriebs das höchste Energieeinsparpotential, das momentan auf dem Markt verfügbar ist. Gleitringdichtungen im Gehäuse befinden sich sowohl auf der Motor- als auch auf der Medium-Seite. Die Isolationsklasse nach IEC 34-1 beträgt 180°C (Isolierstoffklasse H). Dies ist ein hervorragender Wert für die maximal zulässige Temperatur der Isolierung des Motors, die sich aus der Umgebungstemperatur und der Erwärmung des Motors ergibt. Der Propeller, der Schlitten und die Einbauteile-Teile im Gasbereich sind serienmäßig in Edelstahl ausgeführt.

Wirkungsgrad von über 96 %

Der eingesetzte Synchronmotor erreicht einen Wirkungsgrad von über 96 %, der im Gegensatz zu Asynchronmotoren auch bei niedrigen Drehzahlen sehr hoch bleibt. Er erzeugt im Gegensatz zu Asynchronmotoren etwa 40 % weniger Wärme in der Wicklung, wodurch sich die thermische Belastung der Geräte erheblich minimiert. Außerdem ermöglichen Größe und Ausführung des Gehäuses eine gute effektive Ableitung der Wärme und äußerst vibrationsarme Laufeigenschaften.

Die optimierte Flügelgeometrie von Breitblattpropeller und Nabe sorgt für noch mehr Laufruhe und Schubleistung beim Rühren – das alles bei einem deutlich geringerem Leistungsbedarf und höheren Standzeiten. Die neuen Edelstahlpropeller sind in den Tauchmotorrührwerken GTWSB und GTWSI-EX bereits serienmäßig verbaut. Das führt insgesamt zu einer verlängerten Lebensdauer und noch höheren Standzeiten – und dass, obwohl die Tauchmotorrührwerke von Eisele in diesen Punkten ohnehin seit jeher technologisch führend sind.

Jetzt investieren und von Förderung profitieren

In Deutschland besteht die Möglichkeit einer garantierten Bezuschussung der Investitionssumme mit 40 % gemäß BAFA Modul 1 für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Die relativ einfache Antragsstellung für die Förderung übernimmt Eisele auf Wunsch als Full-Service-Angebot. Nach BAFA Modul 4 ist – in Abhängigkeit der CO2-Einsparung – eine Bezuschussung von bis zu 40 % möglich. Die Antragsstellung erfolgt über einen Energieberater, da hier ein Energieeinsparkonzept notwendig ist.

Unabhängig von der BAFA Förderung bringt das neue Tauchmotorrührwerk von Eisele erhebliche Einsparungen an Energiekosten – und das rechnet sich, vor allem wenn es über die lange Lebensdauer betrachtet wird.
Über EISELE

Angetrieben durch jahrzehntelanges Know-how bietet das familiengeführte Unternehmen Franz Eisele u. Söhne GmbH & Co. KG in Sigmaringen, Deutschland, seit über 130 Jahren innovative Maschinen und Dienstleistungen im Agrar- und Biogassektor. Als verlässlicher Partner entwickelt und produziert EISELE mit einer hohen Fertigungstiefe robuste und langlebige Rührwerke und Pumpen „made in Germany“ nach höchsten Qualitätsstandards, die im Testzentrum des Unternehmens sichergestellt werden. Unter anderem fertigt EISELE eigene Elektromotoren gemäß höchsten Energieeffizienzklassen und ist mit über 25.000 eigenen Artikeln mit einer sehr guten Ersatzteilversorgung ausgestattet. Der traditionsreiche Premiumhersteller verfügt über ein engmaschiges Vertriebsnetz mit Handelspartnern und Vertretungen auf der ganzen Welt und baut seine internationalen Vertriebsaktivitäten weiter aus. Derzeit vertreibt EISELE die Produkte in über 60 Ländern. Weitere Informationen unter www.eisele.de.
 
 
 
» Eisele
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 24.02.2022 09:00
Nummer: PR_GTWSI-EX_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Neues Tauchmotorrührwerk von EISELE für EX-Zone 1 und 2 mit IE5-Energiesparmotor
» Kontakt
Franz Eisele u. Söhne GmbH & Co. KG
Hauptstraße 2 – 4
72488 Sigmaringen / Deutschland

Kontakt: Elisabeth Lindt
Marketing
Office: +49 7571 109-76
marketing@eisele.de
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee / Deutschland

Kontakt: Matthias May
Senior Consultant Media Relations
Office: +49 8143 59744-16
matthias.may@mexperts.de
» Weitere Meldungen
12.05.2022 11:00
EISELE hat seine GTWSU-Serie an Tauchmotorrührwerken für Ring- und Slalomkanäle weiterentwickelt

24.02.2022 09:00
EISELE bringt bezuschussungsfähiges Tauchmotorrührwerk für EX-Zone 1 und 2 mit IE5-Synchron-Energiesparmotor auf den Markt

28.01.2022 09:00
Rührschieber von EISELE Vertikalpumpen in Biogasanlagen einfach fernsteuern

27.09.2021 13:00
EISELE entwickelt neues modulares Zapfwellenrührwerk ZP 120 für mehr Effizienz und schnellere Rührergebnisse in großen Behältern und Lagunen

28.06.2021 13:00
EISELE rüstet Pumpen mit neuen IE4-Elektromotoren aus