Rührschieber von EISELE Vertikalpumpen in Biogasanlagen einfach fernsteuern
EISELE entwickelt Lösung für die automatische Hebelverstellung an Vertikalpumpen per SPS und App
Sigmaringen, 28. Januar 2022 – EISELE, führender Hersteller von Pumpen und Rührwerken für den Agrar- und Biogasbereich, hat für Vertikalpumpen eine Lösung zum automatischen Umschalten von Rühren auf Pumpen entwickelt. Mit der automatischen Hebelverstellung entfällt die bislang notwendige manuelle Bedienung. Kleinere Vorgruben oder Behälter können somit vollautomatisiert und ohne ein zusätzliches Rührwerk homogenisiert werden. Rühr- und Pumpzeiten können nun individuell über die Anlagensteuerung geregelt werden. Erste Installationen stießen auf große Zustimmung, beispielsweise in der Biogasanlage von Günter Hartnagel auf dem Rollishof im schwäbischen Eberhardzell.

Biogas und Automatisierung

Bereits Ende der 1990er Jahre fiel auf dem Hof der Familie Hartnagel die Entscheidung, neben der Vieh- und Milchwirtschaft auf Biogas zu setzen, wobei auch eine solide Technik zum Einsatz kommen sollte; das war für den Techniker Günter Hartnagel wichtig, da er aufgrund seiner Ausbildung ein gutes Gespür für innovative Automatisierungslösungen hatte. Zum Pumpen der Rindergülle von der Vorgrube zur Biogasanlage war noch eine vom Traktor angetriebene Drehkolbenpumpe in Betrieb. Diese kam im Winter bei Minustemperaturen jedoch an ihre Grenzen. Ein Zapfwellenrührwerk in verzinkter Ausführung hatte oft Schwierigkeiten mit dem faserigen Substrat, ließ sich nicht optimal schwenken und hielt der aggressiven Umgebung im Behälter nicht dauerhaft stand. Häufig fielen beim Rühren und Pumpen lange Rüstzeiten an. Insgesamt war die Situation optimierungsbedürftig.

Erst eine neue Eisele 18,5-kW-Vertikalpumpe brachte mehr Zufriedenheit. Die Vertikalpumpen von Eisele rühren und fördern in Biogasanlagen mühelos bis zu 10.000 l/min. Sie sind in Baulängen von 1,50 m bis 7,50 m verfügbar. Die Vertikalpumpen sind des Weiteren als Vertikal-Kompaktanlagen mit bis zu vier Anschlussstutzen (DN 300) lieferbar. Sämtliche Rohrleitungsbauteile und Gestänge sind serienmäßig in Edelstahl ausgeführt. Bei der Variante mit Unteneinzug (V42) ist das Schutzrohr serienmäßig aus Edelstahl, bei der Variante mit Obeneinzug (V41) ist eine Edelstahl-Ausführung gegen Aufpreis erhältlich.

Aufrühren ist der Trick für ein effizienteres Pumpen

Die Vertikalpumpe auf dem Rollishof von Günter Hartnagel wird eingesetzt, um das Substrat mit einem Trockensubstanzgehalt (TS) von weniger als 9 % im kleineren Behälter mit einem Fassungsvermögen von 400 m³ aufzurühren und danach – je nach Schiebereinstellung – über eine 100-Meter-Rohrleitung in die gewünschten Behälter in der Biogasanlage zu fördern. Der Aufrührvorgang dauert knapp sieben Minuten und findet vor jedem Pumpvorgang statt.

Günter Hartnagel sagt zum Pumpvorgang: „Ich hatte von Anfang an im Sinn, dass sich der Pumpen-Anlauf elektrisch über die SPS steuern lassen müsste. Das manuelle Betätigen des Hebels fällt damit gänzlich weg. Ich spare Wartezeiten von etwa 15 Minuten für das Rühren und Pumpen und für die Überwachung der Behälter an beiden Standorten. Das bedeutet im Jahr eine Zeitersparnis von über 90 Stunden.“

Ein Gespräch bei Eisele ergab, dass es grundsätzlich möglich ist, diesen Vorgang zu automatisieren und über eine programmierbare Steuerung (SPS) auszuführen, die in der Hartnagel-Zentrale bereits vorhanden war. Die Zielvorgabe für Eisele war die Entwicklung eines kompakten, einfach nachrüstbaren Moduls zur elektromotorischen Verstellung des Rührschiebers bei allen Vertikalpumpen – und zwar zu vertretbaren Kosten.

Manuelle Tätigkeiten reduzieren und Betriebssicherheit verbessern

Das Ergebnis der Entwicklungsarbeit ist eine komplette Baugruppe, die an der Hebelführung verschraubt wird. Der integrierte Stellmotor mit einer Eingangsspannung von 12 VDC bzw. 24 VDC (lastabhängig) und elektronisch gesteuerten Endstopp-Signalen bewegt den Hebel und somit den Rührschieber nach Aktivierung durch die SPS in etwa fünf Sekunden, um vom Rühr- auf Pumpbetrieb umzuschalten.

Durch die elektrische Hebelverstellung sind keine hydraulischen oder pneumatischen Alternativ-Lösungen an Grube nötig. Eine Überfüllung der Behälter ist nicht mehr möglich, da die Pumpe automatisiert abschaltet. Das Gleiche gilt beim Pumpenbehälter: Wenn er vorzeitig leer ist, schaltet die Pumpe ebenfalls ab. Bauartbedingt kann bei der Pumpe, selbst bei fehlender Flüssigkeit, kein Schaden durch Trockenlauf auftreten. Eine Einhausung der Pumpe zum Schutz gegen Frost und Sonne (UV-Licht) ist nicht notwendig. Einen weiteren Vorteil bietet eine App, welche Günter Hartnagel auf Mobilgeräten nutzt: Damit können bei einem Routine-Check die Behälter auch mit dem Handy kontrolliert und bei Bedarf ein Rühr- und Pumpzyklus aktiviert werden, ohne direkt vor Ort zu sein.

Günter Hartnagel sagt zur Umsetzung: „Die Firma Eisele ist unglaublich engagiert auf meine Anforderungen eingegangen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Jetzt finden alle Anrühr- und Pumpvorgänge zuverlässig über die SPS oder, falls manuell eingegriffen werden soll, auch über eine mobile App statt. Das nenne ich Fortschritt und insgesamt eine gute Kooperation.“
Über EISELE

Angetrieben durch jahrzehntelanges Know-how bietet das familiengeführte Unternehmen Franz Eisele u. Söhne GmbH & Co. KG in Sigmaringen, Deutschland, seit über 130 Jahren innovative Maschinen und Dienstleistungen im Agrar- und Biogassektor. Als verlässlicher Partner entwickelt und produziert EISELE mit einer hohen Fertigungstiefe robuste und langlebige Rührwerke und Pumpen „made in Germany“ nach höchsten Qualitätsstandards, die im Testzentrum des Unternehmens sichergestellt werden. Unter anderem fertigt EISELE eigene Elektromotoren gemäß höchsten Energieeffizienzklassen und ist mit über 25.000 eigenen Artikeln mit einer sehr guten Ersatzteilversorgung ausgestattet. Der traditionsreiche Premiumhersteller verfügt über ein engmaschiges Vertriebsnetz mit Handelspartnern und Vertretungen auf der ganzen Welt und baut seine internationalen Vertriebsaktivitäten weiter aus. Derzeit vertreibt EISELE die Produkte in über 60 Ländern. Weitere Informationen unter www.eisele.de.
 
 
 
» Eisele
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 28.01.2022 09:00
Nummer: PR_Hartnagel_DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Vertikalpumpen von Eisele rühren und fördern in Biogasanlagen mühelos bis zu 10.000 l/min

 Download der hochauflösenden Version...
EISELE Lösung für die automatische Hebelverstellung an Vertikalpumpen zum Umschalten von Rühren auf Pumpen per SPS und App

 Download der hochauflösenden Version...
In der Biogasanlage auf dem weitläufigen Rollishof in Eberhardzell spart die automatische Hebelverstellung erheblich Zeit für die Wegstrecke ein (Quelle: Google Maps)

 Download der hochauflösenden Version...
Günter Hartnagel erläutert den praktischen Einsatz und den Nutzen der automatischen Hebelverstellung
» Kontakt
Franz Eisele u. Söhne GmbH & Co. KG
Hauptstraße 2 – 4
72488 Sigmaringen / Deutschland

Kontakt: Elisabeth Lindt
Marketing
Office: +49 7571 109-76
marketing@eisele.de
» Kontakt Agentur
Mexperts AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee / Deutschland

Kontakt: Matthias May
Senior Consultant Media Relations
Office: +49 8143 59744-16
matthias.may@mexperts.de
» Weitere Meldungen
12.05.2022 11:00
EISELE hat seine GTWSU-Serie an Tauchmotorrührwerken für Ring- und Slalomkanäle weiterentwickelt

24.02.2022 09:00
EISELE bringt bezuschussungsfähiges Tauchmotorrührwerk für EX-Zone 1 und 2 mit IE5-Synchron-Energiesparmotor auf den Markt

28.01.2022 09:00
Rührschieber von EISELE Vertikalpumpen in Biogasanlagen einfach fernsteuern

27.09.2021 13:00
EISELE entwickelt neues modulares Zapfwellenrührwerk ZP 120 für mehr Effizienz und schnellere Rührergebnisse in großen Behältern und Lagunen

28.06.2021 13:00
EISELE rüstet Pumpen mit neuen IE4-Elektromotoren aus