Aus der BFFT aeromotive GmbH wird die EDAG aeromotive GmbH
Kontinuität und neue Synergien
Gaimersheim, 11.03.2020 – Die BFFT aeromotive GmbH mit Sitz in Gaimersheim firmiert seit dem 2. März 2020 unter dem Namen „EDAG aeromotive GmbH“. Das Unternehmen mit Standorten in Ingolstadt, Gaimersheim, Manching und Friedrichshafen ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des weltweit größten unabhängigen Entwicklungsdienstleisters EDAG Engineering GmbH. Mit der Umfirmierung dokumentiert das 2013 gegründete Unternehmen weithin sichtbar die Zugehörigkeit zur EDAG Group.

Das Unternehmen unterstützt seine Kunden aus der Luftfahrtindustrie und der Wehrtechnik in den Bereichen Entwicklung, Fertigung und Validierung von Systemumgebungen für Prüf-, Analyse- und Auswerteanwendungen. „Unsere Stärke ist der Transfer der Technologien und Kompetenzen der Fahrzeugtechnik in die Luftfahrtbranche. Unsere Zugehörigkeit zur EDAG Group als weltweit größtem unabhängigen Engineering-Dienstleister in der Fahrzeug- und Produktionsanlagenentwicklung eröffnet uns und unseren Kunden weitere Synergien sowie den Zugang zum weltweiten EDAG Netzwerk und seiner ganzheitlichen Engineering-Expertise in der Fahrzeug- und Produktionsanlagenentwicklung“, unterstreicht Ralf Rudolf, Geschäftsführer der EDAG Aeromotive GmbH. „Unsere Kompetenzen ergänzen sich in idealer Weise und bieten optimale Voraussetzungen zur Weiterentwicklung und Internationalisierung unseres Geschäfts-modells.“
Über EDAG

EDAG (www.edag.com) ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobilzentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahrzeugentwicklung), Electric Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslösungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsführer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elektromobilität, Digitalisierung und integrale Sicherheit.

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 792 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 47,6 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte EDAG weltweit 8.641 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildenden).
 
 
 
» EDAG
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 11.03.2020 10:00
Nummer: PR 20-03
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG
Telefon: +49 (0) 661- 6000 570
Mobil: +49 (0) 171- 8765 310
E-Mail: christoph.horvath@edag.com

EDAG Engineering GmbH
Kreuzberger Ring 40
65205 Wiesbaden
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Kontakt: Peter Gramenz
Tel: +49 (0) 8143 59744-12
peter.gramenz@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
09.06.2020 10:30
Aktive Reduktion von Keim- und Virenbelastung in Fahrzeugen

02.06.2020 10:00
Aus EDAG BFFT Electronics wird EDAG Electronics

29.05.2020 10:00
Die EDAG Group gewinnt German Innovation Award 2020 für ihr Innovationprojekt „Leichtbautür – WiLeitNu“

12.05.2020 10:00
Hessisches Innenministerium bestellt 100.000 Atemmasken „mask4all“

16.04.2020 10:30
Gegen den Maskenmangel – Für mehr Sicherheit