Sicherheits-Referenzdesign von Maxim ermöglicht Lizenzierungs-Kontrolle und sichere Freischaltung von Feature-Upgrades für Designs auf Basis von Spartan-6-FPGAs
Die Secure-EEPROM-Technologie von Maxim Integrated Products schützt das im FPGA enthaltene IP mithilfe eines einzigen Pins
PLANEGG, 26. April 2012 – Maxim Integrated Products, Inc. (NASDAQ: MXIM) kündigt ein Referenzdesign zum Schutz von Field-Programmable Gate Arrays (FPGAs) der Spartan®-6-Familie von Xilinx® an. Das Referenzdesign umfasst außer einer kostenlosen Sicherheits-Software von Maxim oder Xilinx mit dem Maxim® DS28E01-100 auch einen sicheren Speicherbaustein in 1-Wire®-Technik[/url].

Das in den DS28E01-100 hinterlegte Authentifizierungsschema nach dem Challenge-Response-Verfahren SHA-1 (SHA = Secure Hash Algorithm) verhindert unbefugte Produkt-Builds und schützt das im FPGA enthaltene geistige Eigentum (IP). Das Referenzdesign gibt Herstellern die Möglichkeit, ohne Änderungen an der installierten Hardware gebührenpflichtige softwarekontrollierte Feature-Upgrades aus der Ferne freizuschalten. Das Sicherheitsschema setzt voraus, dass in das FPGA und den sicheren 1-Wire-Speicher geheime Schlüssel geladen werden. Der Referenz-Core von Maxim fügt sich reibungslos in den Spartan-6-Baustein ein, belegt dort weniger als 5 % der Logikzellen und erleichtert das Laden geheimer Schlüssel in das FPGA. Von Maxim kann vor der Auslieferung eine Vorprogrammierung*) des DS28E01-100 mit kundenspezifischen Schlüsseln vorgenommen werden.

Folgende Fakten belegen, wie dringend Lösungen für Fälschungssicherheit, Markenschutz und Authentifizierung benötigt werden:
  • Geräteherstellern entstehen durch Produktpiraterie und den „grauen Markt“ alljährlich Verluste von mehreren Milliarden Dollar.
  • Die Brand Protection Alliance meldete im Jahr 2010, dass nach Schätzung der Weltzollorganisation (WZO) und von Interpol der weltweite Handel mit gefälschten Waren von 5,5 Mrd. US-Dollar im Jahr 1982 auf rund 512 Mrd. US-Dollar pro Jahr gestiegen ist und weiter wächst. Etwa 5 bis 7 Prozent des Welthandels entfallen demnach auf gefälschte Waren.**)
Zitate:
  • „Das Sicherheitssystem von Maxim bietet innerhalb seiner Klasse den besten Schutz für die Lizenzierungs-Kontrolle und das Freischalten zusätzlicher Produkt-Features. Wenn sich der DS28E01-100 und das FPGA nicht ‚erkennen‘, wird das FPGA-Design effektiv gesperrt“, erläutert Prem Nayar, Business Manager für Secure Information & Authentication Products bei Maxim Integrated Products.
  • “Durch den Einsatz eines sicheren 1-Wire®-Speicherbausteins vom Typ Maxim® DS28E01-100 können Xilinx-Kunden ihre Produkte auf einfache Weise mit einem zusätzlichen Sicherheits-Level versehen. Die derzeit für die Spartan-6-Familien von Xilinx konzipierten Speicher könnten durchaus auch mit den Familien Artix™-7, Kintex™-7, Virtex™-7 und Zynq™-7000 eingesetzt werden,” sagt Jim Burnham, der bei Xilinx für das Platform Marketing für Zynq, Virtex-4,-5,-6, Spartan und CPLD Development Boards und Kits zuständig ist.
Verfügbarkeit und Preise:
  • Das Referenz-Sicherheitsschema (Xilinx XAPP780) für die Spartan-6-Familie steht ab sofort für die Evaluierung bereit.
  • Der Baustein DS28E01-100 unterstützt Lese- und Schreibzugriffe bei Versorgungsspannungen von 2,8 V bis 5,25 V; der Betriebstemperarturbereich reicht von -40 °C bis +85 °C.
  • Die Preise beginnen bei 0,84 US-Dollar (ab 1.000 Stück; FOB USA).
Weitere Details über das Referenzdesign inklusive Zugang zum kostenlosen Software-Core sowie Einzelheiten über die Evaluierungs-Hardware sind hier verfügbar. Hochauflösendes Bildmaterial ist hier abrufbar.

*) Der Vorprogrammierungs-Service hängt von einer Mindestbestellmenge (MOQ = minimum order quantity) ab. Weitere Informationen dazu gibt der zuständige Maxim-Kundenberater.

**) Quelle: ABIresearch, ANTI-COUNTERFEITING, BRAND PROTECTION AND AUTHENTICATION, June 2011, p. 14.

Alle Marken- oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.
Über Maxim Integrated Products

Maxim entwickelt und produziert hochintegrierte Analog- und Mixed-Signal-ICs. Maxim erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.maxim-ic.com.
 
 
 
» Analog Devices
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 26.04.2012 16:15
Nummer: 02/12 DE
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
Die Secure-1-Wire-EEPROM-Technologie bietet nahtlose Sicherheit für Xilinx Spartan-6 FPGA-basierte Designs
» Kontakt
Maxim Integrated Products
Solveig Loesch
Senior Manager, EMEA Marketing Communications
Büro: +49 89 85 799-561
Mobil: +49 172 472 97 30
Email: solveig.loesch@maxim-ic.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Kurt Löffler
Trimburgstrasse 2
81249 München
Tel.: +49 89 897361-0
Fax: +49 89 897361-29
Email: kurt.loeffler@mexperts.de
» Weitere Meldungen
20.12.2021 14:00
Funktionsreicher Automotive-Boost-Controller von Analog Devices reduziert den Platzbedarf von Class-D-Audioverstärkern um 36 Prozent

01.12.2021 14:00
„Essential Analog“ nanoPower-Module von Analog Devices verlängern die Batterielaufzeit in bauraumbeschränkten Anwendungen

15.11.2021 14:00
Batteriemanagement-IC von Analog Devices für längere Batterielaufzeit

10.11.2021 15:45
Maxim Integrated, jetzt Teil von Analog Devices, auf der SPS 2021

21.09.2021 14:15
Winziger Power-Management-IC von Analog Devices lädt Wearables und Hearables viermal schneller auf