Twitter Facebook Google+ YouTube Vimeo Flickr Xing RSS-Feed
Neuer Multipath-Fading-Simulator für Satelliten-Kanalsimulator
IZT C3040 ermöglicht präzise und flexible Simulation von Signalreflektionen in Satelliten- und terrestrischen Netzwerken
Erlangen – 14. Juni 2017 – Die IZT GmbH bietet einen neuen, leistungsfähigen Fading-Simulator als Option für ihren IZT C3040 Satelliten-Kanalsimulator an. Der Multipath-Fading-Simulator ermöglicht die genaue Modellierung von Signalreflektionen an feststehenden oder sich bewegenden Objekten sowie der Umgebung in Satelliten- oder terrestrischen Kommunikationsnetzwerken.

Der IZT C3040 Satelliten-Kanalsimulator ist eine kosteneffektive und zeitsparende Lösung für den Test von Satelliten- und Flugzeug-Funkverbindungen. Dank der präzisen, umfassenden und reproduzierbaren Simulation von Uplink, Payload und Downlink können Entwickler mit dem IZT C3040 realistische Szenarien zum Test ihrer Produkte im Labor nachbilden. Beim Downlink beispielsweise können Signale durch Effekte der Ionosphäre, Fading (Large und Small Scale), Interferenzen durch andere Signale oder thermisches Rauschen beeinflusst werden. Vor diesem Hintergrund ist es für Satelliten-Systementwickler entscheidend, eine realistische und applikationsoptimierte Fading-Simulation durchführen zu können.

Der neue Fading-Simulator unterstützt bis zu acht Verzögerungspfade (Taps) mit einer variablen Verzögerung zwischen 0 und 100 µs, konfigurierbar in Schritten von 0,1 ns (plus der Latenzzeit aller anderen aktiven Signalverarbeitungsstufen) zusätzlich zur eingestellten Link-Verzögerung. Jeder Tap kann mit Hilfe eines individuellen Doppler-Spektrums mit maximal ± 50 kHz verarbeitet werden. Verschiedene Doppler-Spektren mit Modellen wie Rayleigh- oder Ricean-Fading werden online generiert oder von einer Festplatte zum Schaltungsblock des Fading-Simulators „gestreamt“. Mit diesem Konzept können Anwender ihre eigenen spezifischen Fading-Modelle leicht einsetzen.

Die Simulation von terrestrischen Netzwerken erfordert andere Features im Vergleich zu Satelliten-Netzwerken, da sowohl eine sehr geringe minimale Latenzzeit als auch ein entsprechender Fading-Simulator erforderlich ist. Mit dem neuen Fading-Simulator kann der IZT C3040 nicht nur für Satelliten-Links, sondern auch für die Simulation von komplexen terrestrischen Kanälen genutzt werden. Alle acht Fading-Pfade des IZT C3040 Fading-Simulators sind komplett unabhängig und ihre Verzögerungen können sehr einfach geändert werden.

Zu den typischen Anwendungen, die von dem breitbandigen IZT C3040 Kanalsimulator mit dem neuen flexiblen Fading-Simulator profitieren, zählen Systeme wie LEO-, GEO- und MEO-Satelliten, Modems, Sendeanlagen und Empfänger. Das Gerät eignet sich zudem zur Überprüfung von Telemetrie- und Ranging-Systemen sowie für Trainings- und Ausbildungszwecke.
Über IZT

Die Innovationszentrum für Telekommunikationstechnik GmbH IZT ist ein Spin-off der Fraunhofer-Gesellschaft, der 1997 aus dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen in Erlangen ausgegründet wurde. Schwerpunkt sind Entwicklung, Fertigung und Vertrieb kommerzieller Produkte aus den Bereichen Mess-, Prüf- und Informationstechnik sowie drahtlose Anwendungen und digitaler Rundfunk.

IZT ist spezialisiert auf modernste digitale Signalverarbeitung und FPGA-Design für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnologie. Das Produktspektrum umfasst Geräte zur Signalerzeugung und Signalerfassung, Sender und Empfänger für digitale Rundfunksysteme, Richtfunksysteme und Kanalsimulatoren. Im Bereich hoher Signalbandbreiten und für Signalverarbeitung in Echtzeit bietet die IZT leistungsstarke Produkte und kundenspezifische Lösungen. Das Produkt- und Projektgeschäft wird vom Firmensitz in Erlangen geleitet. Der weltweite Vertrieb erfolgt in Zusammenarbeit mit den internationalen strategischen Partnern. Die IZT verfügt über ein ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem und ein Umweltmanagementsystem entsprechend der ISO 14001:2004.

Weitere Informationen unter www.izt-labs.de
 
 
 
» IZT
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 14.06.2017 14:00
Nummer: IZT_Release_C3040 Fading Simulator_DT
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...


 Download der hochauflösenden Version...

» Kontakt
IZT GmbH
Am Weichselgarten 5
D-91058 Erlangen
Maxie Clemens   
Tel. +49 (0)9131 9162-622
Fax  +49 (0)9131-9162-629
Maxie.Clemens@izt-labs.de
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Rolf Bach
Wildmoos 7
D-82266 Inning am Ammersee
Tel. +49 (0)8143 59744-14
rolf.bach@mexperts.de
www.mexperts.de
» Weitere Meldungen
05.09.2017 10:00
IBC 2017 - IZT präsentiert Lösungen für Digitalradiosysteme und leistungsfähige Test- & Messprodukte

14.06.2017 14:00
Neuer Multipath-Fading-Simulator für Satelliten-Kanalsimulator

10.05.2017 09:00
IZT Signalgenerator integriert schnelles Daten-Streaming in einem kompakten Gerät

19.08.2016 10:00
IZT präsentiert auf der IBC seine neuesten Broadcast-Lösungen

18.08.2016 15:00
IZT kündigt nächste Generation seiner Hochleistungs-Empfänger an