Twitter Facebook Google+ YouTube Vimeo Flickr Xing RSS-Feed
Neu bei FRAMOS: SONY stellt hochempfindlichen Sensor STARVIS IMX327 für verbesserte Überwachung vor
München, 25. Oktober 2017 – Der neue STARVIS IMX327 Bildsensor von Sony Semiconductors kommt als Nachfolger des IMX290 mit einer deutlich höheren Empfindlichkeit. Der 2,1-Megapixel-Sensor im 1/2,8-Zoll-Format hat eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und eine Pixelgröße von 2,9 µm. Der IMX327 erreicht eine Bildrate von 60 fps bei 12-bit. Dank der hohen Empfindlichkeit und dem sehr guten Schwachlichtverhalten eignet sich dieser preisgünstige Sensor hervorragend für Sicherheits- und Überwachungsanwendungen wie auch für die Fertigungsautomatisierung und Industrielösungen. Der IMX327 ist beim globalen Bildverarbeitungsspezialisten FRAMOS erhältlich.

Ausgestattet mit der neuesten Rolling Shutter Technologie wartet der rückseitig belichtete CMOS-Sensor aus der STARVIS-Reihe mit einer Empfindlichkeit von 2376 mV und einem SNR1s-Wert von 0,18 lux auf (SNR1s ist ein von Sony empfohlener proprietärer Index und auf Sicherheitssensoren beschränkt). Er ist sehr gut für Überwachungsanwendungen sowie für den Einsatz bei schwachen Lichtverhältnissen geeignet. Der Sensor liefert eine hohe Bildqualität im sichtbaren Lichtspektrum und im nahen Infrarotbereich. Ein RGB-Mosaikfilter sorgt für die hohe Empfindlichkeit, einen geringen Dunkelstrom und die Eliminierung von Smear-Effekten. Der Sensor ist mit einem elektronischen Shutter mit variabler Belichtungszeit ausgestattet.

Sibel Yorulmaz-Cokugur, Sensorexpertin bei FRAMOS, fasst die Vorteile des IMX327 zusammen: „Der Sensor bietet eine hohe Empfindlichkeit mit herausragendem Verhalten bei wenig Licht. Durch die STARVIS-Technologie können Strukturen selbst in dunklen Umgebungen sichtbar gemacht werden, was die Bildanalyse deutlich verbessert. Außerdem ist der Sensor angesichts seiner hohen Qualität und Leistung sehr preisgünstig.“

Der Sony IMX327 verfügt über eine High Dynamic Range-Funktion (HDR) mit Mehrfachbelichtung und Digital Overlap HDR (DOL-HDR), wodurch sich die Bildqualität weiter verbessern lässt. Erhältlich ist auch eine Version mit entspiegeltem Glas für verbesserte Lichttransmission. So wird mit einer Empfindlichkeit von 2519 mV und einem SNR1s-Wert von 0,17 lux eine noch höhere Leistung erreicht. Der Sensor zeichnet sich durch eine geringe Stromaufnahme aus, unterstützt I/O-Switching und stellt LVDS oder CSI-2 als Ausgangsschnittstellen bereit. Testmuster sind ab sofort über FRAMOS erhältlich, die Serienproduktion ist für das 1. Quartal 2018 geplant.

Die Branchen- und Produktexperten von FRAMOS unterstützen Kunden bei der Integration dieser neuen Sensoren in ihre Anwendungen und Projekte. Darüber hinaus bietet FRAMOS Dienstleistungen wie Entwicklungsunterstützung, kundenspezifische Anpassung und Logistik an.
Über FRAMOS

"Maschinen das Sehen zu lehren“ ist unser Antrieb. Für FRAMOS ist Bildverarbeitung nicht nur technische Disziplin, sondern Faszination, Zukunft und Mission zugleich. Seit seiner Gründung 1981 hat sich FRAMOS als führender Anbieter von Technologie für die industrielle, wissenschaftliche und medizinische Bildverarbeitung etabliert. An unserem Hauptsitz in München und 4 weiteren Niederlassungen weltweit unterstützen wir Kunden, OEM’s, Systemintegratoren und Forschungseinrichtungen, Bildverarbeitungstechnologien nutzbringend anzuwenden. Unser Team mit über 100 Mitarbeitern bietet ein umfangreiches Portfolio an Bildverarbeitungskomponenten, technischer Beratung und Support. Dank unserer langjährigen Erfahrung vom Sensor zum System können wir Engineering sowohl für maßgeschneiderte Kameraentwicklungen als auch schlüsselfertige Lösungen anbieten. Der Innovations- und Entwicklungsgeist der ersten Stunde steckt bis heute in unserem Unternehmen.
www.framos.com
 
 
 
» FRAMOS
» Presse Informationen
» Presse-Information
Datum: 25.10.2017 10:00
Nummer: PR_Sony-IMX327
» Bildmaterial
Bitte klicken Sie auf die Bildvorschau, um die hochauflösende Version zu öffnen. » Weitere Hilfe zu Downloads

 Download der hochauflösenden Version...
SONY stellt hochempfindlichen Sensor STARVIS IMX327 für verbesserte Überwachung vor (© alice_photo / Fotolia.com)
» Kontakt
FRAMOS GmbH
Mehlbeerenstraße 2
82024 Taufkirchen
www.framos.com

Ute Häußler
Corporate Communications
Tel. +49 (0)89 710 667 19
u.haeussler@framos.com
» Kontakt Agentur
MEXPERTS AG
Matthias May
Wildmoos 7
82266 Inning am Ammersee
Tel.: +49 (0)8143 59744-16
Matthias.May@mexperts.de
» Weitere Meldungen
23.11.2017 10:00
NEU bei FRAMOS: M-OLED-Display ECX335B von Sony® Semiconductor Solutions – eine extrem schlanke und schnelle Lösung für Wearables

20.11.2017 09:00
Industrielle Kameras, ihr Markt und ihre technischen Merkmale

02.11.2017 16:40
Neu bei FRAMOS: ON Semiconductor KAE-04471 Interline Transfer EMCCD-Bildsensor für herausragende Bildqualität in extrem lichtschwachen Anwendungen

25.10.2017 10:00
Neu bei FRAMOS: SONY stellt hochempfindlichen Sensor STARVIS IMX327 für verbesserte Überwachung vor

12.10.2017 10:00
Neu bei FRAMOS: ON Semiconductor bringt schnellen 5MP-CMOS-Bildsensor für klare Videobilder in der Überwachung